Mitarbeiter*innen des IRS

nach Forschungsschwerpunkten und Bereichen

Vorstandsbereich
Wissenschaftsunterstützung und Kommunikation
Ökonomie und Zivilgesellschaft
Politik und Planung
Zeitgeschichte und Archiv
Administration

nach Alphabet

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
V
W

Neu am IRS

Promotionsstipendiat

Seit 2024 ist der Historiker Laurent Kohouri N'guessan Doktorand und DFG-Stipendiat im Forschungsprojekt „Constructing Transport Architecture in West Africa“, einer multiskalaren Geschichte von Materialitäten, Territorien und Akteuren. Das Projekt wird in Kooperation zwischen dem Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), der Universität Félix Houphouët-Boigny und der Universität Gent durchgeführt.

mehr info

Wissenschaftlerin

Maren Francke ist seit April 2024 wissenschaftliche Mitarbeiterin im NFDI4Memory-Projekt „Geodaten als Sozialdaten? Ein experimentelles Projekt zum Einsatz von Drohnen und Deep Mapping in der Zeitgeschichte“. Sie studierte Geschichte und Germanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Károli-Gáspár-Universität Budapest. 

mehr info

Wissenschaftlerin

Seit April 2024 ist Veronika Warzycha wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt  „Ökonomie und Zivilgesellschaft“. Als Doktorandin in der DFG-geförderten Emmy-Noether-Nachwuchsforschergruppe „Grenzen und Gedächtnis“ forscht sie zum Grenzgedächtnis an der Polnisch-Deutschen Grenze.

mehr info

Wissenschaftlerin

Julia Heinle ist seit April 2024 Doktorand*in in der Forschungsgruppe „Grenzen und Gedächtnis“. In der DFG-geförderten Emmy Noether-Nachwuchsgruppe untersucht sie in einer Fallstudie zur deutsch-dänischen Grenze Erinnerungs- und Vergessensprozesse.

mehr info

Wissenschaftlerin

Barbara Orth ist seit April 2024 als wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) im Forschungsschwerpunkt „Ökonomie und Zivilgesellschaft“ am IRS tätig und arbeitet dort im Leitprojekt mit. In ihrer an der Freien Universität (FU) Berlin eingereichten Dissertation untersuchte sie digitale Plattformen und entwickelte eine migrationstheoretische Perspektive auf die Gig Ökonomie.

mehr info