22. Oktober | 2021 - 30. Januar | 2022

Stadtwende Wanderausstellung in Brandenburg/Havel

Reform und Aufbruch, Sanierungsstau und Erhalt, Eigeninitiative und Opposition – die Altstädte der DDR waren Schauplatz von Ohnmacht und Verfall, aber auch dynamische Orte der gesellschaftlichen Akti-vierung. Die Ausstellung „Stadtwende” beleuchtet die Kämpfe und Niederlagen um die Altstädte, ordnet sie ein und zeigt verschiedene historische Blickwinkel auf die stets aktuelle Frage „Wie wollen wir Leben?”

Die Ausstellung „Stadtwende” ist Teil eines kooperativen Forschungsprojektes der Technischen Universität Kaiserslautern mit der Bauhaus Universität in Weimar, dem Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung in Erkner und der Universität in Kassel. Das Projekt untersucht den Umgang mit der historischen Bausubstanz in ausgewählten Altstädten der DDR und verfolgt ihre Entwicklung bis in die 1990er Jahre.

Erste Ergebnisse sind in einer Wanderausstellung durch zehn ostdeutsche Städte mit historischen Altstadtkernen und Baubestand zu sehen. Das Stadtmuseum Brandenburg an der Havel freut sich gemeinsam mit den Projektpartnern, dass der Startschuss für diese spannende Reise in Brandenburg an der Havel gegeben wird!

Angaben zur Ausstellung

FREY-HAUS
Ritterstraße 96
14770 Brandenburg an der Havel

Beginn: 22.10.2021, 13:00 Uhr
Ende: 30.01.2022, 17:00 Uhr

website stadtwende