02. Juni | 2021

Das UFO ist gelandet. Tesla und die Folgen im Raum Oderland-Spree

50. Brandenburger Regionalgespräch

Seit der Entscheidung von Tesla, eine Gigafactory für E-Autos in Grünheide zu bauen, gibt es viele Diskussionen über das Projekt. Die Kommunikation zwischen Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft lässt dabei auch Konflikte deutlich werden, die dieses größte deutsche Industrievorhaben der vergangenen Jahrzehnte mit sich bringt. Direkt zu Wort kommen beim 50. Brandenburger Regionalgespräch Experten aus Wissenschaft, Planung, Politik und Verwaltung mit ihrem Kontextwissen und mit ihren Einschätzungen zu den Folgen der Tesla-Ansiedlung im Raum Oderland-Spree. Diskutiert werden der Umgang mit aktuellen und zukünftigen Problemlagen sowie die Herausforderungen, die mit diesem Großprojekt im Land Brandenburg verbunden sind.

Diese und weitere Fragen sollen behandelt werden:

  • Welche Forschungsfragen ergeben sich für die raumbezogene Sozialforschung unter Einbeziehung der politischen und planerischen Praxis?
  • Welche Konflikte entstehen aus der Ansiedlung von Tesla in den Bereichen Umwelt, Verkehr, Arbeitsmarkt und Wohnen?
  • Was bedeutet die Ansiedlung für die raumbezogene Planung und welche Herausforderungen ergeben sich für die regionale Umfeldgestaltung?
  • Welche Möglichkeiten der Mitbestimmung hatten und haben Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft in der Region?

Für das virtuelle Experten-Podium haben zugesagt:

  • Dr. Manfred Kühn | IRS
    Umgang mit Konflikten: Herausforderungen für Politik und Planung
  • Prof. Dr. Jörg Steinbach | Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie
    des Landes Brandenburg
  • Wolfgang Rump | Regionale Planungs­gemeinschaft Oderland-Spree
    Die Umfeldentwicklung von TESLA als Herausforderung für die Integrierte
    Regionalentwicklung
  • Rolf Lindemann | Landrat des Landkreises Oder-Spree
    Entwicklungsimpulse versus Herausforderungen der Umfeldentwicklung
  • Arne Christiani | Bürgermeister Grünheide (Mark)
    Chance oder Fluch für die Gemeinde?

Moderation:
Gerhard Mahnken, Dr. Felix Müller | IRS

Kontakt

Wissenstransfer & Public Affairs

Angaben zur Veranstaltung

Mittwoch
2. Juni 2021
14.00 bis ca.16.30 Uhr

Das Regional­gespräch wird
als Zoom-Format durchgeführt.

Download Programm

Die Möglichkeit zur Anmeldung folgt in Kürze.

Weitere Informationen

Forschungsabteilungen