IRS Jahrbuch

Das IRS Jahrbuch erscheint seit 2012 in jährlicher Folge und bietet dem Leser einen interessanten, spannenden Einblick in die IRS-Forschung des vorangegangenen Jahres. Das Jahrbuch ist - in Abgrenzung von traditionellen Jahresberichten - als ansprechendes Lesebuch konzipiert. Im Mittelpunkt stehen daher anschauliche Textbeiträge zu den unterschiedlichen Facetten der IRS-Forschung.

IRS Jahrbuch 2015

Aus dem Inhalt:

  • Eine Frage der Wahrnehmung: Krisen und Resilienzen in Städten und Regionen
  • Mehr als Rhein-Mythos: „Die Flussbiographie“ des Oberrheins als transnationale Raum- und Umweltgeschichte
  • Internationalisierung der IRS-Forschung
  • Das IRS im Wissenschaftsjahr Zukunftsstadt
  • Von raumbezogener Innovationsforschung zu regionaler Entwicklungspolitik
  • Open Creative Labs in Deutschland
  • Neue Energieräume – Konzeptionelle Grundlagen und Analyserahmen
  • Dialog zwischen Forschung und Praxis zu lokalen Energiekonflikten
  • Das Fremde und das Vertraute – Erfolgsfaktoren für Innovationen auf dem Land
  • Potenziale erkennen – Handlungsoptionen gewinnen
  • Umgang mit Migration als Kerngeschäft der Stadtentwicklungspraxis
  • Rahmenbedingungen für Gentrification in St. Petersburg
  • Die Gesellschaftsgeschichte der „autogerechten Stadt“
  • Widersprüche im Herrschafts- und Gesellschaftssystem der DDR

IRS Jahrbuch 2014

Aus dem Inhalt:

  • Von Ästhetik und Rationalität – Quellen und Pfade von Innovationsprozessen
  • Reflexive Regionalpolitik
  • Finnlands Künstler in Berlin
  • Die Machtfrage um Erneuerbare Energien
  • Vorreiter einer post-fossilen Zukunft der Städte
  • Daseinsvorsorge in strukturschwachen Räumen in der Nachhaltigkeitsstrategie für Brandenburg
  • Soziale Innovationen in Berlin-Moabit
  • Zwischennutzung als Planungsinnovation
  • Gebündelte Expertise: Die „Encyclopedia for Urban and Regional Studies“
  • Regenerierung von Städten
  • Zehn Jahre Bundestransferstelle „Stadtumbau Ost“ am IRS
  • Kooperation und Konkurrenz im Umgang mit Peripherisierung
  • Stadtpolitischer Umgang mit „Quartieren auf Zeit“
  • Der deutsch-deutsche Vergleich als metho­discher Ansatz
  • Internationale Kooperationen der Historischen Forschungsstelle
  • Ein besonderer Bestand: Der Vorlass der Architektin und Stadtplanerin Dorothea Tscheschner
  • IRS investiert in die Zukunft: Das Forschungsinformationssystem PURE

IRS Jahrbuch 2013

Aus dem Inhalt:

  • Ein Schlüssel zur Raumentwicklung
  • Global, digital und lokal – Fixpunkte in einer neuen dynamischen Arbeitswelt
  • Baltische Synergien – Forschung und Innovation im Science-Link-Netzwerk
  • Neue Wege – Skalares Handeln im Wasserressourcenmanagement
  • Die gesellschaftlichen Funktionen von Licht und Dunkelheit
  • Netzwerkkonstruktionen – Wie Raumpioniere Stadtquartiere verändern
  • Soziale Innovationen und Konflikte in der Raumentwicklung
  • Potenziale der Peripherie – Zur Zukunft der Kleinstädte im ländlichen Raum
  • Ein differenzierter Blick auf die „Urban Agenda“ der Europäischen Union
  • „Öffentlichkeiten“ in ost- und westdeutschen Stadträumen
  • Überholtes Genre oder „Königsdisziplin“ für Historiker? – Biographische Forschungen am IRS

IRS Jahrbuch 2012

Aus dem Inhalt:

  • Die Gründungstage des IRS vor 20 Jahren
  • Von lokalem Wissen, Türöffnern und Firmen auf Zeit
  • Vorsicht Sackgasse“ Adaptabilität auf volatilen Arbeitsmärkten
  • Institutionenanalyse – aber wie?
  • Dezentral, lokal und sozial? Die Energiewirtschaft im Wandel
  • Die soziale Deichwacht – Kritische Zivilgesellschaft in der Stadtteilentwicklung Hamburg-Wilhelmsburgs
  • Europäisierung als kulturräumlicher Wandel durch Hochschulkooperationen
  • Forschen und beraten für mehr Chancengleichheit in den Quartieren
  • Innere Peripherien und Stadtpolitik
  • Bauen und Planen in der DDR – dem System mit Zeitzeugen auf der Spur
  • Der Umgang mit dem Bauerbe der DDR - zwischen Forschung und öffentlicher Kontroverse
  • State of the Art der Resilienzforschung

IRS Jahrbuch 2011

Aus dem Inhalt:

  • Wie Ideen reisen
  • Interregional Learning in Action
  • Die Räume der „commons”
  • Kulturlandschaft – ein gemeinsamer Handlungsraum
  • Sozial benachteiligte Stadtquartiere und Raumpioniere
  • Klimarisiken – zwischen „faktischer” Bedrohung und lokaler Wahrnehmung
  • Schrumpfungsprozesse durch Stadtumbau gestalten
  • Peripherisierung – Abstiegsdynamiken in Mittelstädten
  • Urbanisierung und Freiraumgestaltung
  • Von Plänen zu Raumgeschichten
  • Nachhaltig investieren und Forschen