Dr. des. Peter Ulrich

Peter Ulrich ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsabteilung „Institutionenwandel und regionale Gemeinschaftsgüter“. Seit September 2019 forscht er am IRS im Rahmen des Projektbündnisses „Regionalisierung 4.0“, das aus dem BMBF-Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ gefördert wird. In der Arbeit des Regionalbündnisses ist er zuständig für das Teilvorhaben „Innovationsumfeld und Governance“, das der Weiterentwicklung der Innovationsstrategie in der Untersuchungsregion dient.   

Im Juli 2019 hat Peter Ulrich erfolgreich seine Promotion „Participatory governance in the Europe of the cross-border regions. The example of the European grouping of territorial cooperation” an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) abgeschlossen. Zuvor absolvierte er sein Master-Studium European Studies (Zentralbereich Politik) an der Europa-Universität Viadrina und sein Bachelor-Studium Medien und Kommunikation an der Universität Passau mit Auslandssemester an der Universidade de Vigo (Spanien).

Seit Januar 2014 hat der Politikwissenschaftler am interdisziplinären Forschungsinstitut Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION in Forschungsprojekten zusammen mit Kolleg*innen aus der Soziologie und Rechtswissenschaften zu Fragen der grenzüberschreitenden Kooperation, Grenzraumforschung, Regionalisierung/-ismus, Governance, Institutionenwandel, zivilgesellschaftlicher Partizipation und innovativen Formen kollektiven Regierens auf regionaler Ebene geforscht. Sein gegenwärtiges Forschungsinteresse richtet sich auf partizipative Governance, soziale Innovationen und Daseinsvorsorge in peripheren oder grenzüberschreitenden Regionen.

Neben seiner Forschungstätigkeit am IRS ist Peter Ulrich auch wissenschaftlicher Koordinator Grenzforschung (kommissarisch bis September 2020) am Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION,  Mitglied des Instituts für Europa-Studien (ifes) und war von 2016 - 2019 Netzwerkberater des EU-Kompetenznetzwerks der Brandenburgischen Hochschulen an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). 

Forschungsinteressen und Expertise

Forschungsschwerpunkte
Governanceforschung
Institutionenforschung
Grenzraumforschung
Partizipation und Bürgerbeteiligung
Innovationsforschung
Infrastrukturforschung
Politikanalyse
Netzwerkforschung
Struktur- und Regionalpolitik
Fachdisziplinen
Politikwissenschaft
Politische Geographie
Regionalwissenschaften
Methodisch-konzeptionelle Schwerpunkte
Experteninterviews
Dokumentenanalysen
Leitfadeninterviews
Fallstudien-Methodik

Projekte

Drittmittelprojekte

Das Projekt „region 4.0“ ist ein Bündnis des BMBF-Programms „Wandel durch Innovation in der Region“ (WIR!), das verschiedene Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis aus Berlin und Brandenburg zusammenbringt. Das Ziel des WIR!-Bündnisses ist es, eine Innovationsstrategie "region 4.0" umzusetzen, die die Entwicklung innovativer Wertschöpfungsnetze in den Handlungsfeldern Tourismus, Land- und Ernährungswirtschaft und Daseinsvorsorge/Infrastruktur in der Umsetzungsregion bestehend aus den Landkreisen Barnim und Uckermark und dem ehemaligen Landkreis Uecker-Randow beinhaltet. mehr Info

Das Projekt „Energiewende im Sozialen Raum“ (ESRa) soll untersuchen, welche Faktoren Regionen, die der Energiewende vorwiegend positiv gegenüberstehen, von solchen, in denen eine ablehnende Haltung vorherrscht, unterscheiden und wie sich diese Faktoren im Hinblick auf eine gelingende Energiewende beeinflussen lassen. Das Vorhaben bezieht diese Fragen auf die aktuelle Herausforderung des Auseinanderdriftens von Regionen - also zum einen Gegenden, die aus der Globalisierung Vorteile zu gewinnen vermögen und zum anderen, Regionen, denen entsprechende Ressourcen und Fähigkeiten fehlen. Der Erfolg der Energiewende wird zu einem beträchtlichen Maß davon abhängen, ob sie nachteilig positionierten Regionen hilft, solche Ressourcen und Fähigkeiten zu entwickeln und zu mobilisieren.<br/> mehr Info

Ausgewählte Publikationen nach Erscheinungsjahr

2020
Cyrus, N., & Ulrich, P. Shifting b/orders in Times of the Pandemic, SFB 1265 "Re-Figuration of Spaces“ Blog
Krzymuski, M., & Ulrich, P. (2020). Europejskie ugrupowanie współpracy terytorialnej (EUWT). in E. Opiłowska, M. Dębicki, K. Dolinska, J. Kajta, Z. Kurcz, J. Makaro, & N. Niedźwiecka-Iwańczak (Hrsg.), Studia nad granicami i pograniczami : Leksykon (S. 93-104). Warschau: Wydawnictwo Naukowe "Scholar".
Cyrus, N., & Ulrich, P. Das Corona-Virus und die Grenzforschung: in: Grenzen und Ordnungen in Bewegung in Zeiten der Corona-Krise. Analysen zu Region und Gesellschaft. Ein Blog des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION
Ulrich, P. (2020). Territorial Cooperation, Supra-regionalist Institution-building and National Boundaries: The European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC) at the Eastern and Western German borders. European Planning Studies, 28(1), 57-80.
2019
Ulrich, P., & Troitskiy, S. (2019). Сложность «Границ»: постановка проблемы, терминология и классификация. Журнал Фронтирных Исследований, 4(2), 234-247.
Kurowska-Pysz, J., & Ulrich, P. (2019). Polish-German Cooperation in the Field of Cultural Heritage: the case of the European Park Association of Lusatia. Cultural Management, 3(2), 123-143. DOI: 10.30819/cmse.3-2.08
Krzymuski, M., & Ulrich, P. (2019). The diffusion of legal systems in the cooperation of cross-border public entities. in J. Beck (Hrsg.), Transdisciplinary Discourses on Cross-Border Cooperation in Europe (S. 213-231). Brüssel: Peter Lang.
2018
Gerst, D., Klessmann, M., Krämer, H., Sienknecht, M., & Ulrich, P. (2018). Komplexe Grenzen: Perspektiven aktueller Grenzforschung. Berliner Debatte Initial, 1/18, 3-11.
Ulrich, P. (2018). The European Grouping of Territorial Cooperation: Challenges and Opportunities for the German-Polish cooperation – The Case of the TransOderana EGTC (under Construction). in Borders in Perspective UniGR-Thematic Issue (Band 1/2018, S. 79-93). (Borders in Perspective UniGR-Thematic Issue).
Ulrich, P., & Krzymuski, M. (2018). Actor´s participation in cross-border governance structures at the German-Polish border. Case Studies from the Viadrina region. in B. Wassenberg (Hrsg.), Castle Talks on Cross-Border Cooperation. Fear of Integration? The Pertinence of the Border (S. 153-183). Stuttgart: Steiner.
Gerst, D., Klessmann, M., Krämer, H., Sienknecht, M., & Ulrich, P. (2018). Komplexe Grenzen. ( Berliner Debatte Initial; Band 29, Nr. 1). Potsdam: WeltTrends.
2017
Ulrich, P. (2017). Can EU Cross-border Governance be Democratic? Some Theoretical Thoughts on Citizen´s Participation in the European Union. Revista RECERC.
Krzymuski, M., Kubicki, P., & Ulrich, P. (2017). Einleitung. in M. Krzymuski, P. Kubicki, & P. Ulrich (Hrsg.), Der Europäische Verbund für territoriale Zusammenarbeit: Instrument der grenzübergreifenden Zusammenarbeit nationaler öffentlicher Einrichtungen in der Europäischen Union (1 Aufl., S. 11-12). Baden-Baden: Nomos.
Bossong, R., Gerst, D., Kerber, I., Klessmann, M., Krämer, H., & Ulrich, P. (2017). Complex Borders: Analytical Problems and Heuristics. in E. Opiłowska, Z. Kurcz, & J. Roose (Hrsg.), Advances in European Borderlands Studies (S. 65-84). Baden-Baden: Nomos.
Ulrich, P. (2017). Quo vadis Europa? Die Grenzen der EU-Integration und Zukunftsszenarien europäischer Demokratie. in U. Backes, G. Alexander, & E. Jesse (Hrsg.), Jahrbuch Extremismus & Demokratie (S. 233-252). Baden-Baden: Nomos.
Ulrich, P., & Krzymuski, M. (2017). Zarządzanie terytorialne na obszarze polsko-niemieckiego pogranicza na przykładzie planowanego EUWT TransOderana – podmioty, strategie, instytucje. in Z. Kurcz (Hrsg.), Polskie pogranicza w procesie przemian: Tom IV (S. 305-335). Wrocław: Wydawnictwo Uniwersytetu Wrocławskiego.
Ulrich, P. (2017). Grenzüberschreitende funktionale Kooperation im deutsch-polnischen Grenzraum am Beispiel des TransOderana EVTZ – Akteure, Strategien und Institutionen. in M. Krzymuski, P. Kubicki, & P. Ulrich (Hrsg.), Der EVTZ als Instrument der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit nationaler öffentlicher Einrichtungen in der Europäischen Union (1 Aufl., S. 369-416). Baden-Baden: Nomos.
Ulrich, P. (2017). Rezension zu „Traweger, Christian/Pallaver, Günther: Die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino in Bewegung. Der Mehrwert für die Bevölkerung. Ergebnisse einer Bevölkerungsbefragung. Swiss Political Science Review, 23(1), 106-109.
Ulrich, P. (2017). Doing Borderlands. Rezension zu „Wille, Christian/ Reckinger, Rachel/ Kmec, Sonja/ Hesse, Markus (Hrsg.): Spaces and Identities in Border Regions. Politics – Media – Subjects, Bielefeld: Transcript, 2016“. Pragmatics.Reviews, 5(1), 10-21. DOI: 10.11584/pragrev.2017.5.1.3
Krzymuski, M., Kubicki, P., & Ulrich, P. (2017). Der Europäische Verbund für territoriale Zusammenarbeit: Instrument der grenzübergreifenden Zusammenarbeit nationaler öffentlicher Einrichtungen in der Europäischen Union. Baden-Baden: Nomos.
2016
Ulrich, P. (2016). Participatory Governance in the Europe of the (Cross-Border) Regions. The Example of the European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC). L' Europe en Formation, 156-179.
Ulrich, P. (2016). Institutionalizing (Cross-Border) Citizenship on Subnational Level – The European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC) as a new Administrative Space for Participatory and Functional Governance in Europe. Federal Governance, Special Issue "Regions as actors", 11-39.
2015
Ulrich, P. (2015). Entgrenzung und regionale Integration – Formen differenzierter transnationaler Kooperation am Beispiel des Europäischen Verbundes für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ). in E. Stratenschulte (Hrsg.), Der Anfang vom Ende? Formen differenzierter Integration und ihre Konsequenzen (S. 187-217). Baden-Baden: Nomos.

Ausgewählte Publikationen nach Publikationstyp

Sammelband/-werk
Gerst, D., Klessmann, M., Krämer, H., Sienknecht, M., & Ulrich, P. (2018). Komplexe Grenzen. ( Berliner Debatte Initial; Band 29, Nr. 1). Potsdam: WeltTrends.
Krzymuski, M., Kubicki, P., & Ulrich, P. (2017). Der Europäische Verbund für territoriale Zusammenarbeit: Instrument der grenzübergreifenden Zusammenarbeit nationaler öffentlicher Einrichtungen in der Europäischen Union. Baden-Baden: Nomos.
Aufsatz in Fachzeitschrift
Ulrich, P. (2020). Territorial Cooperation, Supra-regionalist Institution-building and National Boundaries: The European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC) at the Eastern and Western German borders. European Planning Studies, 28(1), 57-80.
Ulrich, P., & Troitskiy, S. (2019). Сложность «Границ»: постановка проблемы, терминология и классификация. Журнал Фронтирных Исследований, 4(2), 234-247.
Kurowska-Pysz, J., & Ulrich, P. (2019). Polish-German Cooperation in the Field of Cultural Heritage: the case of the European Park Association of Lusatia. Cultural Management, 3(2), 123-143. DOI: 10.30819/cmse.3-2.08
Gerst, D., Klessmann, M., Krämer, H., Sienknecht, M., & Ulrich, P. (2018). Komplexe Grenzen: Perspektiven aktueller Grenzforschung. Berliner Debatte Initial, 1/18, 3-11.
Ulrich, P. (2017). Can EU Cross-border Governance be Democratic? Some Theoretical Thoughts on Citizen´s Participation in the European Union. Revista RECERC.
Ulrich, P. (2016). Participatory Governance in the Europe of the (Cross-Border) Regions. The Example of the European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC). L' Europe en Formation, 156-179.
Ulrich, P. (2016). Institutionalizing (Cross-Border) Citizenship on Subnational Level – The European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC) as a new Administrative Space for Participatory and Functional Governance in Europe. Federal Governance, Special Issue "Regions as actors", 11-39.
Beitrag in Sammelband/-werk
Krzymuski, M., & Ulrich, P. (2020). Europejskie ugrupowanie współpracy terytorialnej (EUWT). in E. Opiłowska, M. Dębicki, K. Dolinska, J. Kajta, Z. Kurcz, J. Makaro, & N. Niedźwiecka-Iwańczak (Hrsg.), Studia nad granicami i pograniczami : Leksykon (S. 93-104). Warschau: Wydawnictwo Naukowe "Scholar".
Krzymuski, M., & Ulrich, P. (2019). The diffusion of legal systems in the cooperation of cross-border public entities. in J. Beck (Hrsg.), Transdisciplinary Discourses on Cross-Border Cooperation in Europe (S. 213-231). Brüssel: Peter Lang.
Ulrich, P., & Krzymuski, M. (2018). Actor´s participation in cross-border governance structures at the German-Polish border. Case Studies from the Viadrina region. in B. Wassenberg (Hrsg.), Castle Talks on Cross-Border Cooperation. Fear of Integration? The Pertinence of the Border (S. 153-183). Stuttgart: Steiner.
Krzymuski, M., Kubicki, P., & Ulrich, P. (2017). Einleitung. in M. Krzymuski, P. Kubicki, & P. Ulrich (Hrsg.), Der Europäische Verbund für territoriale Zusammenarbeit: Instrument der grenzübergreifenden Zusammenarbeit nationaler öffentlicher Einrichtungen in der Europäischen Union (1 Aufl., S. 11-12). Baden-Baden: Nomos.
Bossong, R., Gerst, D., Kerber, I., Klessmann, M., Krämer, H., & Ulrich, P. (2017). Complex Borders: Analytical Problems and Heuristics. in E. Opiłowska, Z. Kurcz, & J. Roose (Hrsg.), Advances in European Borderlands Studies (S. 65-84). Baden-Baden: Nomos.
Ulrich, P. (2017). Quo vadis Europa? Die Grenzen der EU-Integration und Zukunftsszenarien europäischer Demokratie. in U. Backes, G. Alexander, & E. Jesse (Hrsg.), Jahrbuch Extremismus & Demokratie (S. 233-252). Baden-Baden: Nomos.
Ulrich, P., & Krzymuski, M. (2017). Zarządzanie terytorialne na obszarze polsko-niemieckiego pogranicza na przykładzie planowanego EUWT TransOderana – podmioty, strategie, instytucje. in Z. Kurcz (Hrsg.), Polskie pogranicza w procesie przemian: Tom IV (S. 305-335). Wrocław: Wydawnictwo Uniwersytetu Wrocławskiego.
Ulrich, P. (2017). Grenzüberschreitende funktionale Kooperation im deutsch-polnischen Grenzraum am Beispiel des TransOderana EVTZ – Akteure, Strategien und Institutionen. in M. Krzymuski, P. Kubicki, & P. Ulrich (Hrsg.), Der EVTZ als Instrument der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit nationaler öffentlicher Einrichtungen in der Europäischen Union (1 Aufl., S. 369-416). Baden-Baden: Nomos.
Ulrich, P. (2015). Entgrenzung und regionale Integration – Formen differenzierter transnationaler Kooperation am Beispiel des Europäischen Verbundes für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ). in E. Stratenschulte (Hrsg.), Der Anfang vom Ende? Formen differenzierter Integration und ihre Konsequenzen (S. 187-217). Baden-Baden: Nomos.
Beitrag in Forum oder Blog
Cyrus, N., & Ulrich, P. Shifting b/orders in Times of the Pandemic, SFB 1265 "Re-Figuration of Spaces“ Blog
Cyrus, N., & Ulrich, P. Das Corona-Virus und die Grenzforschung: in: Grenzen und Ordnungen in Bewegung in Zeiten der Corona-Krise. Analysen zu Region und Gesellschaft. Ein Blog des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION
Rezension in Fachzeitschrift
Ulrich, P. (2017). Rezension zu „Traweger, Christian/Pallaver, Günther: Die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino in Bewegung. Der Mehrwert für die Bevölkerung. Ergebnisse einer Bevölkerungsbefragung. Swiss Political Science Review, 23(1), 106-109.
Ulrich, P. (2017). Doing Borderlands. Rezension zu „Wille, Christian/ Reckinger, Rachel/ Kmec, Sonja/ Hesse, Markus (Hrsg.): Spaces and Identities in Border Regions. Politics – Media – Subjects, Bielefeld: Transcript, 2016“. Pragmatics.Reviews, 5(1), 10-21. DOI: 10.11584/pragrev.2017.5.1.3
Sonstiger Beitrag in Buchveröffentlichung
Ulrich, P. (2018). The European Grouping of Territorial Cooperation: Challenges and Opportunities for the German-Polish cooperation – The Case of the TransOderana EGTC (under Construction). in Borders in Perspective UniGR-Thematic Issue (Band 1/2018, S. 79-93). (Borders in Perspective UniGR-Thematic Issue).

Ausgewählte Vorträge

2020
Vortrag "Society and cooperation at/across the Odra river"

17th International Łódź Conference on Political Geography in Kostrzyn nad Odrą

18. September | 2020
Kostrzyn nad Odrą

Round Table Discussion "Citizen Engagement in border regions" in Cieszyn, Polen

05. März | 2020

Vortrag "Partizipative Governance auf regionaler Ebene" in Dąbrowa Górnicza

Gastvortrag an der WSB Universität in Dąbrowa Górnicza, Polen

04. März | 2020

Vortrag/Kommentierung der Projektergebnisse

DFG-Expertenworkshop II: Socio-spatial Transformations in German-Polish Interstices. Practices of Debordering and Rebordering (De-Re-Bord)

21. Februar | 2020
Adam-Mickiewicz-University, Poznan, Polen

2019
Partizipative Governance und nationale Grenzziehungen in EU-Grenzregionen. Das Beispiel des Europäischen Verbunds für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ). Vier Fallstudien im Vergleich

Gastvortrag an der Universität Luxemburg

10. Dezember | 2019

Some theoretical considerations on civic engagement in EU border regions´ cross-border governance

European Week of Regions and Cities 2019

08. Oktober | 2019
Brüssel

2018
Cross-Border Governance as an approach to examine bilateral relationships between Poland and Germany?

07. Juni | 2018

Participatory Governance at EU borders. Cases from the European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC)

01. Februar | 2018

2017
Of (dis-)junctures and changing belongings - taking a temporal perspective on borders and boundaries

Of (dis-)junctures and changing belongings - taking a temporal perspective on borders and boundaries

25. Oktober | 2017
St. Petersburg

2016
Participatory Governance in the Europe of the cross-border regions

"Participatory Governance in the Europe of the cross-border regions"

05. Oktober | 2016
Luxembourg

Vortrag "Grenzüberschreitende funktionale Kooperation im deutsch-polnischen Grenzraum"

3-Ländertagung der DVPW, ÖVPW & SVPW

30. September | 2016
Heidelberg

Vortrag “Territorial Governance in the German-Polish border region."

Polnische Grenzräume im Wandlungsprozess

25. Mai | 2016
Breslau, Polen

"Territory, Cooperation and Governance in the German-Polish border region"

Regional Studies Association Annual Conference

04. April | 2016
Graz

2015
Does Cross-Border Institutionalization enhance regional administrative capacities? The European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC) as a new actor in the EU Multilevel Governance?

Does Cross-Border Institutionalization enhance regional administrative capacities? The European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC) as a new actor in the EU Multilevel Governance?

26. August | 2015
Toulouse

Institutionalizing (cross-border) citizenship on subnational level –The European Grouping of territorial Cooperation (EGTC) as new space for participatory and functional governance in Europe?”

Institutionalizing (cross-border) citizenship on subnational level –The European Grouping of territorial Cooperation (EGTC) as new space for participatory and functional governance in Europe?”

09. Juli | 2015
Paris

2014
“Institutionalization of Cross-Border Cooperation Enhancing Multilevel Governance and European Integration? A case study on the German-Polish Eurodistrict TransOderana EGTC”

“Institutionalization of Cross-Border Cooperation Enhancing Multilevel Governance and European Integration? A case study on the German-Polish Eurodistrict TransOderana EGTC”

27. November | 2014
Tartu

Mitgliedschaften

  • Transfrontier Euro-Institute Network (TEIN) (Externe Organisation)

Aktuelles
27. November | 2019

Die Problemlagen vieler ländlicher Räume sind weithin bekannt: In mehr als der Hälfte der Regionen Deutschlands schrumpft die Bevölkerung, wovon der ländliche Raum besonders stark betroffen ist. Ertragreiche Beschäftigungsmöglichkeiten und wirtschaftliche Wertschöpfung wachsen überwiegend in den Ballungsräumen. Mit dem Vorhaben „WIR! Wandel durch Innovation in der Region“ fördert das BMBF zielgerichtet innovative Wertschöpfungsansätze in ländlichen Räumen. Die Forschungsabteilung „Institutionenwandel und regionale Gemeinschaftsgüter“ des IRS ist an einem Projekt im Rahmen dieser Maßnahme beteiligt. mehr Info

Dr. des. Peter Ulrich in den Medien

Eigenlogik verflochtener Grenzräume
(Märkische Oderzeitung, 01.07.2020)