Dr. Ludger Gailing
Kommissarischer Abteilungsleiter | Institutionenwandel und regionale Gemeinschaftsgüter

Dr. Ludger Gailing arbeitet als kommissarischer Abteilungsleiter und Leiter des Leitprojekts der Forschungsabteilung „Institutionenwandel und regionale Gemeinschaftsgüter“ am IRS. Er studierte Raumplanung in Dortmund und Grenoble und ist seit 2003 am IRS beschäftigt. 2017 ist er zeitweise als Gastwissenschaftler an der University of Durham tätig.

Seine Forschungen beschäftigen sich mit den Geographien der Energiewende, mit der Analyse von Sozio-Materialitäten (z.B. Dispositiven), Gouvernementalitäten und Governance-Formen in Bezug auf Gemeinschaftsgüter und Infrastrukturen sowie mit dem institutionellen Wandel regionaler Steuerung. Dabei wendet er theoretisch-konzeptionelle Ansätze der Humangeographie sowie der Sozial- und Politikwissenschaften an und entwickelt sie gegenstandsbezogen weiter.

Derzeitige Forschungsschwerpunkte umfassen

‒ Energiesysteme im Wandel: Die Energiewende und ihre Implikationen für lokale und regionale Energie-Governance.

‒ Neue Energieräume: neue sozio-materielle Beziehungen, die Schaffung neuer regionaler Handlungsräume, die Transformation skalarer Beziehungen im Energiesektor, die Ambivalenzen, Konflikte und Machtdynamiken in neuen Energieräumen

‒ Kulturlandschaftspolitik: Konstruktion und Wandel von Kulturlandschaften (z.B. von Energielandschaften) durch verschiedene Institutionensysteme (Raumplanung, Naturschutz, ländliche Entwicklungspolitik, Tourismus, Energiepolitik)

Forschungsinteressen und Expertise

Forschungsschwerpunkte
Energiewende
Gemeinschaftsgüter
Governanceforschung
Institutionenforschung
Infrastrukturpolitik
Kulturlandschaftspolitik
Sozio-Materialitätsforschung
Gouvernementalitätsforschung
Fachdisziplinen
Geographie
Sozialgeographie
Kulturgeographie
Politische Geographie
Planungswissenschaften
Methodisch-konzeptionelle Schwerpunkte
Bildanalysen
Experteninterviews
Fallstudien-Methodik
Fokusgruppen-Methodik
Gruppendiskussion
Inhaltsanalysen
Leitfadeninterviews
Teilnehmende Beobachtung

Projekte

Leitprojekt

Die Energiewende in Deutschland verändert – wie auch vergleichbare Transformationen in anderen Staaten – bisherige Raumnutzungen und -strukturen und stellt zugleich eine Herausforderung für die raumbezogene Politik dar. Die räumliche Gestaltung von sogenannten „energy transitions“ durch Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft ist eine gesamtgesellschaftliche Problemstellung. Das Leitprojekt lenkt den Fokus auf einen Aspekt der Energiewende, der politisch wie wissenschaftlich besonders vielversprechend ist: neue Energieräume. mehr Info

Drittmittelprojekte

Ziel der ARL-Arbeitsgruppe ist es, Innovationen im Planungssystem zu eruieren, die sich aus den praktischen Erfahrungen mit regionaler Steuerung der Energiewende in Nordostdeutschland in den letzten Jahren ergeben haben. mehr Info

Das ReNEW-Projekt ist das zentrale Forschungsprojekt des Leibniz-Forschungsverbundes Energiewende (LVE). Es ist darauf gerichtet, drei Spannungsfelder der Energiewende zu systematisieren und zu erkunden und die jeweiligen Ergebnisse für die Fachöffentlichkeit zu vermitteln: zentrale versus dezentrale Energiesysteme, öffentliche versus private Interessen und globale versus lokale Wirkungen. mehr Info

Brückenprojekte

In komplexen Prozessen sozialräumlichen Wandels kommt es stark auf das Wirken von Einzelnen an – so zumindest die Überzeugung erfahrener Praktiker. Am IRS werden diese Einzelpersonen als Schlüsselfiguren bezeichnet und konzeptualisiert. Doch für die raumbezogenen Sozialwissenschaften benennt die Erkenntnis der herausgehobenen Bedeutung von Schlüsselfiguren eher ein Verständnisproblem als dass es eine Erklärung liefert. Wie können Schlüsselfiguren in die sozialwissenschaftliche Analyse integriert werden? Dieser übergeordneten Frage geht das abteilungsübergreifende Brückenprojekt „Komparative Studien zu Schlüsselfiguren in der Raumentwicklung“ nach. mehr Info

Qualifizierungsprojekte

Das Habilitationsprojekt befasst sich mit Energieräumen und neuen Geographien der Energiewende auf regionaler Ebene. Diese geographische Perspektive auf Energieräume bezieht sich sowohl auf materielle Phänomene wie Energieinfrastrukturen und Energielandschaften als auch auf soziale und politische Phänomene wie Formen raumbezogener Energie-Governance mit ihren Akteurskonstellationen, Machtbeziehungen und Subjektivierungen. mehr Info

Ausgewählte Publikationen nach Erscheinungsjahr

2017
Gailing, L., & Leibenath, M. (2017). Political Landscapes between Manifestations and Democracy, Identities and Power. Landscape Research, 42(4), 337-348. 10.1080/01426397.2017.1290225
Gailing, L., & Leibenath, M. (Hrsg.) (2017). Political Landscapes. (Landscape Research, Special Issue; Band 42, Nr. 4).
Gailing, L. (2017). Die neuen ländlichen Energieräume: Kulturlandschaften der Energiewende. Ländlicher Raum, 68( 01), 43-45.
Gailing, L., & Moss, T. (2017). Gemeinwohl. in Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.), Handwörterbuch der Stadt‐ und Raumentwicklung. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Moss, T., & Gailing, L. (2017). Gemeinschaftsgüter. in Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.), Handwörterbuch der Stadt‐ und Raumentwicklung. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Gailing, L. (2017). Freiraumkonzepte, regionale. in Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.), Handwörterbuch der Stadt‐ und Raumentwicklung. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
2016
Gailing, L., & Röhring, A. (2016). Is It All about Collaborative Governance?: Alternative Ways of Understanding the Success of Energy Regions. Utilities Policy, 41, 237-245. 10.1016/j.jup.2016.02.009
Moss, T., Becker, S., & Gailing, L. (2016). Energy Transitions and Materiality: Between Dispositives, Assemblages and Metabolisms. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 43-68). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_4
Bues, A., & Gailing, L. (2016). Energy Transitions and Power: Between Governmentality and Depoliticization. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 69-91). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_5
Gailing, L., & Moss, T. (Hrsg.) (2016). Conceptualizing Germany’s Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4
Moss, T., & Gailing, L. (2016). Introduction. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 1-9). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_1
Gailing, L., & Moss, T. (2016). Conclusions and Outlook for Future Energy Transitions Research. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 109-119). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_7
Gailing, L., & Röhring, A. (2016). Germany’s Energiewende and the Spatial Reconfiguration of an Energy System. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany’s Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 11-20). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_2
Gailing, L. (2016). Transforming Energy Systems by Transforming Power Relations: Insights from Dispositive Thinking and Governmentality Studies. Innovation: The European Journal of Social Science Research, 29(3), 243-261. 10.1080/13511610.2016.1201650
Gailing, L. (2016). Landscapes as Dispositives?: Subjectivity, Power and Socio-Materiality in German Energy Landscapes. in O. Bender, J. Baumgartner, K. Heinrich, H. Humer-Gruber, B. Scott, & T. Töpfer (Hrsg.), Mountains, Uplands, Lowlands. European Landscapes from an Altitudinal Perspective. (S. 120). (IGF Forschungsberichte; Band 7). Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
Gailing, L., & Ibert, O. (2016). Schlüsselfiguren: Raum als Gegenstand und Ressource des Wandels. Raumforschung und Raumordnung, 74(5), 391-403. 10.1007/s13147-016-0426-3
Schill, W-P., Canzler, W., Gailing, L., Quitzow, L., & Uhrlandt, D. (Hrsg.) (2016). (De-)zentrale Energiewende – Wirklichkeiten, Widersprüche und Visionen. (Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung; Band 85, Nr. 4).
Canzler, W., Gailing, L., Grundmann, P., Schill, W-P., Uhrlandt, D., & Rave, T. (2016). Auf dem Weg zum (de-)zentralen Energiesystem?: Ein interdisziplinärer Beitrag zu wesentlichen Debatten. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 85(4), 127-159. 10.3790/vjh.85.4.127
2015
Gailing, L., & Leibenath, M. (2015). The Social Construction of Landscapes: Two Theoretical Lenses and Their Empirical Applications. Landscape Research, 40(2), 123-138. 10.1080/01426397.2013.775233
Gailing, L. (2015). Landschaft und produktive Macht: Auf dem Weg zur Analyse landschaftlicher Gouvernementalität. in S. Kost, & A. Schönwald (Hrsg.), Landschaftswandel – Wandel von Machtstrukturen . (S. 37-51). (RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft). Wiesbaden: Springer VS. 10.1007/978-3-658-04330-8_4
Gailing, L., & Röhring, A. (2015). Was ist dezentral an der Energiewende? Infrastrukturen erneuerbarer Energien als Herausforderungen und Chancen für ländliche Räume. Raumforschung und Raumordnung, 73(1), 31-43. 10.1007/s13147-014-0322-7
Gailing, L. (2015). Die Transformation suburbaner Räume in westlichen Gesellschaften und die Perspektive der sozialwissenschaftlichen Landschaftsforschung. in O. Kühne, K. Gawroński, & J. Hernik (Hrsg.), Transformation und Landschaft: Die Folgen sozialer Wandlungsprozesse auf Landschaft. (S. 83-93). (RaumFragen: Stadt - Region - Landschaft). Wiesbaden: Springer VS.
Gailing, L. (2015). KULTURlandschaft. in Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte, Kulturland Brandenburg e. V., & S. Neuhäuser (Hrsg.), Landschaft im Wandel - Land auf, Land ab: Gestalten, nutzen, bewahren. Landschaft im Wandel, Kulturland Brandenburg 2015. (S. 36-43). Leipzig: Koehler & Amelang.
Gailing, L. (2015). Energiewende als Mehrebenen-Governance. Nachrichten : Magazin der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 45(2), 7-10.
2014
Gailing, L. (2014). Landschaft und Dinge. in S. Samida, M. K. H. Eggert, & H. P. Hahn (Hrsg.), Handbuch Materielle Kultur: Bedeutungen, Konzepte, Disziplinen. (S. 56-64). Stuttgart: Metzler.
Gailing, L. (2014). Kulturlandschaftspolitik: Die gesellschaftliche Konstituierung von Kulturlandschaft durch Institutionen und Governance. (Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung; Nr. 4). Detmold: Rohn.
2013
Gailing, L. (2013). Die Landschaft in der Raumordnung. in D. Bruns, & O. Kühne (Hrsg.), Thema: Landschaftstheorie: Landschaften: Theorie, Praxis und internationale Bezüge. (S. 287-302). (InK_Landschaft - Institut norddeutsche Kulturlandschaft; Nr. 5). Schwerin: Oceano.
Gailing, L. (2013). Die Landschaften der Energiewende - Themen und Konsequenzen für die sozialwissenschaftliche Landschaftsforschung. in M. Leibenath, & L. Gailing (Hrsg.), Neue Energielandschaften - Neue Perspektiven der Landschaftsforschung. (S. 207-219). (RaumFragen - Stadt, Region, Landschaft). Wiesbaden: Springer VS.
Becker, S., Gailing, L., & Naumann, M. (2013). Die Akteure der neuen Energielandschaften: Das Beispiel Brandenburg. in M. Leibenath, & L. Gailing (Hrsg.), Neue Energielandschaften - Neue Perspektiven der Landschaftsforschung. (S. 19-31). (RaumFragen - Stadt, Region, Landschaft). Wiesbaden: Springer VS.
Gailing, L., Hüesker, F., Kern, K., & Röhring, A. (2013). Die räumliche Gestaltung der Energiewende zwischen Zentralität und Dezentralität: Explorative Anwendung einer Forschungsheuristik. 61 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 51). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Beckmann, K. J., Gailing, L., Hülz, M., Kemming, H., Leibenath, M., Libbe, J., & Stefansky, A. (2013). Räumliche Implikationen der Energiewende: Positionspapier. 20 S. (Difu-Papers September 201; Nr. 3). Berlin: Deutsches Institut für Urbanistik.
Gailing, L. (2013). Landscape is a Commons!. Lo Squaderno: Explorations in Space and Society, (30), 17-20.
Gailing, L., & Leibenath, M. (Hrsg.) (2013). Neue Energielandschaften - Neue Perspektiven der Landschaftsforschung. (RaumFragen - Stadt, Region, Landschaft). Wiesbaden: Springer VS.
Moss, T., Gailing, L., Kern, K., Naumann, M., & Röhring, A. (2013). Energie als Gemeinschaftsgut?: Anregungen für die raumwissenschaftliche Energieforschung. 40 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 50). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Kilper, H., & Gailing, L. (2013). Die politische Konstruktion von Kulturlandschaften als kollektive Handlungsräume: Die Dessau-Wörlitzer Kulturlandschaft als Beispiel. in M. Leibenath, S. Heiland, H. Kilper, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Wie werden Landschaften gemacht?: Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf die Konstituierung von Kulturlandschaften. (S. 169-204). Bielefeld: Transcript.
2012
Becker, S., Gailing, L., & Naumann, M. (2012). Neue Energielandschaften - Neue Akteurslandschaften: Eine Bestandsaufnahme im Land Brandenburg. 67 S. (Studien / Rosa-Luxemburg-Stiftung). Berlin: Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Gailing, L. (2012). Dimensions of the Social Construction of Landscapes: Perspectives of new Institutionalism. Proceedings of the Latvian Academy of Sciences: A, Human and Social Sciences , 66, 195-205.
Gailing, L. (2012). Sektorale Institutionensysteme und die Governance kulturlandschaftlicher Handlungsräume: Eine institutionen- und steuerungstheoretische Perspektive auf die Konstruktion von Kulturlandschaft. Raumforschung und Raumordnung, 70(2), 147-160.
Gailing, L., & LEIBENATH, M. (2012). Von der Schwierigkeit, "Landschaft" oder "Kulturlandschaft" allgemeingültig zu definieren. Raumforschung und Raumordnung, 70(2), 95-106.
Leibenath, M., & Gailing, L. (2012). Semantische Annäherung an "Landschaft" und "Kulturlandschaft". in W. Schenk, M. Kühn, M. Leibenath, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Suburbane Räume als Kulturlandschaften. (S. 58-79). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL; Nr. 236). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Becker, S., Gailing, L., & Naumannn, M. (2012). Neue Akteurslandschaften der Energiewende: Aktuelle Entwicklungen in Brandenburg. RaumPlanung, 162(3), 42-46.
Danielzyk, R., Gailing, L., Kühn, M., Leibenath, M., Priebs, A., & Schenk, W. (2012). Fazit und Ausblick. in W. Schenk, M. Kühn, M. Leibenath, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Suburbane Räume als Kulturlandschaften. (S. 378-390). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL; Nr. 236). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Gailing, L. (2012). Suburbane Kulturlandschaften als Handlungsräume - Institutionenprobleme und Governance-Formen. in W. Schenk, M. Kühn, M. Leibenath, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Suburbane Räume als Kulturlandschaften. (S. 126-147). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL; Nr. 236). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Gailing, L. (2012). Landschaft im Spannungsfeld sektoraler Politikfelder: Die Vielfalt an Landschaftsverständnissen und Steuerungsoptionen. in Bundesamt für Naturschutz (Hrsg.), Landschaften in Deutschland 2030: Erlittener Wandel - gestalteter Wandel. Ergebnisse des Workshops vom 07.-10.02.2012 an der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm (INA) des Bundesamtes für Naturschutz. (S. 34-45). (BfN-Skripten; Nr. 314). Bonn: Bundesamt für Naturschutz.
Röhring, A., & Gailing, L. (2012). Linking Path Dependency and Resilience for the Analysis of Landscape Development. in T. Plieninger, & C. Bieling (Hrsg.), Resilience and the Cultural Landscape: Understanding and Managing Change in Human-Shaped Environments. (S. 146-163). Cambridge ; New York: Cambridge University Press.
2011
Röhring, A., & Gailing, L. (2011). Path Dependency and Resilience: The Example of Landscape Regions. in B. Müller (Hrsg.), Urban Regional Resilience: How do Cities and Regions Deal with Climate Change?. (S. 79-88). Berlin [u.a.]: Springer.
Röhring, A., Moss, T., Gailing, L., & Gudermann, R. (2011). Gemeinschaftsgüter und Gemeinwohl: Theoretischer Erkenntnisgehalt und praktische Relevanz für die Regionalentwicklung am Beispiel von Wasserinfrastrukturen undKulturlandschaften. in I. Theesfeld, & F. Pirscher (Hrsg.), Perspectives on Institutional Change Water Management in Europe. (S. 55-83). Halle (Saale): Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa.
2010
Gailing, L. (2010). Kulturlandschaften als regionale Identitätsräume: Die wechselseitige Strukturierung von Governance und Raum. in H. Kilper (Hrsg.), Governance und Raum. (S. 49-72). Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft.
Gailing, L., & Kilper, H. (2010). Institutionen- und Handlungsräume als sozio-politische Konstruktionen. in H. Kilper (Hrsg.), Governance und Raum. (S. 93-109). Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft.
Gailing, L., Vetter, A., Sondershaus, F., Moss, T., Besendörfer, C., & Lechner, N. (2010). Flusslandschaften: Wechselbeziehungen zwischen regionaler Kulturlandschaftsgestaltung, vorbeugendem Hochwasserschutz und Niedrigwasservorsorge. (Werkstatt: Praxis; Nr. 67). Berlin: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.
Anders, K., Donat, R., Durka, W., Elmer, M., Fischer, L., Gailing, L., ... Peschel, T. (Hrsg.) (2010). Neulandschafft: Leben in den Schlabendorfer Feldern. Natur und Mensch. Bad Freienwalde: Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Büro für Landschaftskommunikation.
Gailing, L., & Leibenath, M. (2010). Diskurse, Institutionen und Governance: Sozialwissenschaftliche Zugänge zum Untersuchungsgegenstand Kulturlandschaft. Berichte zur deutschen Landeskunde, 84(1), 9-25.
Moss, T., & Gailing, L. (2010). Institutionelle Herausforderungen und Governance-Formen für die nachhaltige Entwicklung von Biosphärenreservaten. in Deutscher Rat für Landespflege (Hrsg.), Biosphärenreservate sind mehr als Schutzgebiete: Wege in eine nachhaltige Zukunft. (S. 123-126). (Schriftenreihe des Deutschen Rates für Landespflege; Nr. 83). Bonn: Deutscher Rat für Landespflege.
Gailing, L. (2010). The social constitution of landscapes - the role of sectoral policies and informal institutions. in University of Latvia. Faculty of Geography and Earth Sciences (Hrsg.), The Permanent European Conference for the Study of the Rural Landscape, 24TH Session: Living in Landscapes: Knowledge, Practice, Imagination. Abstracts. (S. 58-59). Riga: University of Latvia.
Röhring, A., & Gailing, L. (2010). Handlungsräume zur Erschließung kulturlandschaftlicher Potenziale der Niederlausitz. Biologische Studien, (39), 26-35.
2009
Gailing, L., & Kilper, H. (2009). Shaping Cultural Landscapes through Regional Governance. in W. Strubelt (Hrsg.), German Annual of Spatial Research and Policy 2008: Guiding Principles for Spatial Development in Germany. (S. 113-123). Berlin/Heidelberg: Springer.
Gailing, L., Moss, T., & Röhring, A. (2009). Infrastruktursysteme und Kulturlandschaften - Gemeinschaftsgut- und Gemeinwohlfunktionen. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls: Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung. (S. 51-70). Frankfurt/M.: Campus.
GAILING, L. (2009). Zwischenlandschaft - Institutionelle Dimensionen der Kulturlandschaft zwischen Stadt und Land.in Lehrstuhl für Landschaftsbau und Vegetationstechnik der Universität Kassel (Hrsg.), Die Zukunft der Kulturlandschaft - Entwicklungsräume und Handlungsfelder.. (S. 38-45). (Laufener Spezialbeiträge 1/08). Laufen a.d. Salzach: Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege.
GAILING, L. (2009). Regionalparks und Grüne Ringe: Stadtregionale Steuerungsansätze und Strategien zur Freiraumqualifizierung.in Region Hannover (Hrsg.), Grüne Räume bewegen! Freiraumkonzepte für Lebensqualität in Stadtregionen: Dokumentation der Tagung am 6. und 7. Mai 2009, Nr. 121.. (S. 27-32). Hannover: Region Hannover.
Gailing, L., & Porsche, L. (2009). Shaping River Landscapes: Flood Protection, Low Water Prevention. Research News, (1), 12.
ERMER, K., GAILING, L., MOHRMANN, R., & RÖHRING, A. (2009). Kulturlandschaften gestalten – das dritte Leitbild der Raumentwicklung in Deutschland in der neuen Landesentwicklungsplanung für Berlin und Brandenburg.MIR aktuell, (1), 56-59.
Gailing, L., Sondershaus, F., & Vetter, A. (2009). Flusslandschaftsgestaltung: Ein MORO-Forschungsfeld. Ein Ansatz zur Integration von Hochwasserschutz, Niedrigwasservorsorge und Kulturlandschaftsentwicklung. (MORO-Informationen 6/1). Bonn: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung.
Moss, T., Apolinarski, I., Bernhardt, C., Gailing, L., & Röhring, A. (2009). Synthese I: Von der Theorie zur Empirie. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls: Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung. (S. 75-84). Frankfurt/M.: Campus.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2009). Kulturlandschaften als regionale Entwicklungspotentiale - integriertes Handeln und sektorale Gemeinwohlziele.in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls; Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung.. (S. 181-222). Frankfurt/M.: Campus.
2008
GAILING, L. (2008). Kulturlandschaft - Begriff und Debatte.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 21-34). Dortmund: Rohn.
FÜRST, D., GAILING, L., POLLERMANN, K., & RÖHRING, A. (2008). Einführung.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 11-18). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., VETTER, A., & JÄHNIG, A. (2008). Wissenschaftliches Gutachten - Möglichkeiten der Institutionalisierung der Kulturlandschaftsentwicklung am Beispiel "Mittlere Havel" (insbesondere Vorhaben "Naturpark Mittlere Havel").in Förderverein Mittlere Havel e.V. (Hrsg.), Auf dem Weg zum Naturpark Mittlere Havel – Entwicklungsgutachten: Möglichkeiten der Institutionalisierung der Kulturlandschaftsentwicklung der Region Mittlere Havel, CD-ROM.. (S. 1-71). Groß Kreutz (Havel): Förderverein Mittlere Havel e.V..
GAILING, L., KÜHN, M., & VETTER, A. (2008). Kulturlandschaftsgestaltung und Raumordnung. Informationen zur Raumentwicklung, (5), 261-270.
Kühn, M., & Gailing, L. (2008). From Green Belts to Regional Parks: History and Challenges of Suburban Landscape Planning in Berlin.in M. Amati (Hrsg.), Urban Green Belts in the Twenty-first Century (Urban Planning and Environment).. (S. 185-202). (Urban Planning and Environment). Aldershot/Burlington: Ashgate.
FÜRST, D., GAILING, L., LAHNER, M., & POLLERMANN, K. (2008). Konstituierung von Kulturlandschaften als Handlungsräume.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 89-102). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Vergleich der Fallstudien zu institutionellen Dimensionen und Pfadabhängigkeiten der Kulturlandschaftsentwicklung.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 187-197). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & KEIM, K-D. (2008). Kulturlandschaften.in R. F. Hüttl, O. Bens, & T. Plieninger (Hrsg.), Zur Zukunft ländlicher Räume: Entwicklungen und Innovationen in peripheren Regionen Nordostdeutschlands.. (S. 69-74). (Forschungsberichte der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; Nr. 20). Berlin: Akademie-Verlag.
GAILING, L. (2008). Kulturlandschaft Barnim - Naturpark und Regionalpark als kulturlandschaftliche Handlungsräume in der Zwischenlandschaft.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 153-172). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Institutionelle Aspekte der Kulturlandschaftsentwicklung.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 49-69). Dortmund: Rohn.
FÜRST, D., GAILING, L., POLLERMANN, K., & RÖHRING, A. (Hrsg.) (2008). Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.Dortmund: Rohn.
GAILING, L., KEIM, K-D., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaft und Pfadabhängigkeit.in R. F. Hüttl, O. Bens, & T. Plieninger (Hrsg.), Zur Zukunft ländlicher Räume: Entwicklungen und Innovationen in peripheren Regionen Nordostdeutschlands.. (S. 198-203). (Forschungsberichte der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; Nr. 20). Berlin: Akademie-Verlag.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Methodik und Operationalisierung.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 105-113). Dortmund: Rohn.
FÜRST, D., GAILING, L., LAHNER, M., & POLLERMANN, K. (2008). Die Konstituierung und Entwicklung von kulturlandschaftlichen Handlungsräumen - zusammenfassende Erkenntnisse.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 315-324). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaften als Handlungsräume der Regionalentwicklung.RaumPlanung, (136), 5-10.
ERMER, K., GAILING, L., MOHRMANN, R., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaften als Handlungsräume begreifen - Innovativer Kulturlandschaftsansatz in der neuen Landesentwicklungsplanung für Berlin und Brandenburg.Stadt + Grün: Das Gartenamt, 57(8), 39-45.
2007
GAILING, L. (2007). Landscape governance in urban agglomerations – The case of regional parks in Germany.in H. Kenneweg, & U. Tröger (Hrsg.), 2nd International Congress on Environmental Planning and Management: Visions - Implementations - Results, Landschaftsentwicklung und Umweltplanung, S20.. (S. 481-484). Berlin: Universitätsverlag der Technischen Universität Berlin.
Kilper, H., & Gailing, L. (2007). Die Entwicklung und Gestaltung von Kulturlandschaften: Good governance als komplementäres Verfahren der Landesplanung. MIR aktuell, (1), 16-19.
GAILING, L. (2007). Zwischenlandschaft - Institutionelle Dimensionen der Kulturlandschaft zwischen Stadt und Land. in Bundesamt für Naturschutz (Hrsg.), Die Zukunft der Kulturlandschaft. (S. 177-188). (Verwilderndes Land - wuchernde Stadt?; Nr. 224). Bonn: Bundesamt für Naturschutz.
Moss, T., Gudermann, R., Röhring, A., Gailing, L., Apolinarski, I., & Bernhardt, C. (2007). Zum Verhältnis von Gemeinschaftsgütern und Gemeinwohl: Überlegungen aus raumwissenschaftlicher Perspektive. 44 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 39). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Gailing, L., Kilper, H., Röhring, A., Vetter, A., Wagner, G., Dosch, F., ... Sondershaus, F. (2007). Regionale Kulturlandschaftsgestaltung: Neue Entwicklungsansätze und Handlungsoptionen für die Raumordnung. 79 S. (BBR-Online-Publikation; Nr. 2007,18). Bonn: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.
GAILING, L. (2007). Regionalparks als stadtregionale Entwicklungsstrategien - Interkommunale Kooperationen für die Stadtlandschaft.Deutsche Zeitschrift für Kommunalwissenschaften, 46(1), 68-84.
RÖHRING, A., GAILING, L., & VETTER, A. (2007). Kulturlandschaften: Chancen für die regionale Entwicklung in Berlin und Brandenburg.Potsdam [u.a.]: Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung.
GAILING, L. (2007). Regional Parks: Development Strategies and Intermunicipal Cooperation for the Urban Landscape. German Journal of Urban Studies, 46(1), 68-84.
GAILING, L., RÖHRING, A., & VETTER, A. (2007). Kulturlandschaft - Perspektive für eine integrierte nachhaltige Regionalentwicklung in der Niederlausitz.in J. Wöllecke, K. Anders, W. Durka, M. Elmer, M. Wanner, & G. Wiegleb (Hrsg.), Landschaft im Wandel: Natürliche und anthropogene Besiedlung der Niederlausitzer Bergbaufolgelandschaft.. (S. 233-248). Aachen: Shaker.
2006
GAILING, L., KEIM, K-D., & RÖHRING, A. (2006). Analyse von informellen und dezentralen Institutionen und Public Governance mit kulturlandschaftlichem Hintergrund in der Kulturlandschaft Barnim.(Materialien der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Zukunftsorientierte Nutzung ländlicher Räume; Nr. 6). Berlin: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.
APOLINARSKI, I., GAILING, L., & RÖHRING, A. (2006). Kulturlandschaft als regionales Gemeinschaftsgut: Vom Kulturlandschaftsdilemma zum Kulturlandschaftsmanagement.in U. Matthiesen, R. Danielzyk, S. Heiland, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Kulturlandschaften als Herausforderung für die Raumplanung: Verständnisse - Erfahrungen - Perspektiven.. (S. 81-98). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
RÖHRING, A., & GAILING, L. (2006). Cultural landscapes as a potential force for regional development: Theoretical approaches and case studies in East German suburban and rural regions. in T. Komornicki, & K. Czapiewski (Hrsg.), Regional Periphery in Central and Eastern Europe, EUROPA XXI, 15, Institute of Geography and Spatial Organization, Polish Academy of Sciences, Polish Geographical Society.. (S. 13-28). Warzsawa (PL): Institute of Geography and Spatial Organization.
GAILING, L. (2006). Informelle Institutionen und Stadtregionen - Handlungslogiken, Identitäten und Images in der Regionalparkentwicklung.in N. Hangebruch, M. Kiehl, A. Prossek, Y. Utku, & K. Weiß (Hrsg.), Agglomerationen - Situation und Perspektiven.. (S. 155-163). (Arbeitsmaterial der ARL; Nr. 325). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
GAILING, L. (2006). Qualifizierung von Stadtlandschaften: Kooperationsplattform Regionalpark.in Ministerium für Umwelt des Saarlandes, & L. A. G. H. R-P-S. Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.), Kooperation als Erfolgsfaktor für Regionen im Wandel.. (S. 28-31). Saarbrücken: Unknown Publisher.
2005
GAILING, L. (2005). Regionalparks: Grundlagen und Instrumente der Freiraumpolitik in Verdichtungsräumen. (Dortmunder Beiträge zur Raumplanung : Blaue Reihe; Nr. 121). Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2005). Cultural Landscapes as a Potential Force for Regional Development - Theoretical Approaches and Case Studies in East German Suburban and Rural Regions. in T. Komornicki (Hrsg.), Regional Periphery in Central and Eastern Europe. (S. 38). (Europa XXI; Band 15). Warschau: Polish Academy of Sciences .
RÖHRING, A., & GAILING, L. (2005). Institutional Problems and Management Aspects of Shared Cultural Landscapes: Conflicts and Possible Solutions Concerning a Common Good from a Social Science Perspective.15 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 33). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
2004
APOLINARSKI, I., GAILING, L., & RÖHRING, A. (2004). Institutionelle Aspekte und Pfadabhängigkeiten des regionalen Gemeinschaftsgutes Kulturlandschaft.32 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 22). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
2003
FEDROWITZ, M., & GAILING, L. (2003). Zusammen Wohnen: Gemeinschaftliche Wohnprojekte als Strategie sozialer und ökologischer Stadtentwicklung. (Dortmunder Beiträge zur Raumplanung : Blaue Reihe; Nr. 112). Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur.
GAILING, L. (2003). Regionalparks als freiraumpolitische Innovation: Erfahrungen mit einer offensiven Freiraumentwicklung in Stadtregionen.RaumPlanung, 107(4), 67-72.

Ausgewählte Publikationen nach Publikationstyp

Beiträge in Fachzeitschriften
Gailing, L., & Leibenath, M. (2017). Political Landscapes between Manifestations and Democracy, Identities and Power. Landscape Research, 42(4), 337-348. 10.1080/01426397.2017.1290225
Gailing, L. (2017). Die neuen ländlichen Energieräume: Kulturlandschaften der Energiewende. Ländlicher Raum, 68( 01), 43-45.
Gailing, L., & Röhring, A. (2016). Is It All about Collaborative Governance?: Alternative Ways of Understanding the Success of Energy Regions. Utilities Policy, 41, 237-245. 10.1016/j.jup.2016.02.009
Gailing, L. (2016). Transforming Energy Systems by Transforming Power Relations: Insights from Dispositive Thinking and Governmentality Studies. Innovation: The European Journal of Social Science Research, 29(3), 243-261. 10.1080/13511610.2016.1201650
Gailing, L., & Ibert, O. (2016). Schlüsselfiguren: Raum als Gegenstand und Ressource des Wandels. Raumforschung und Raumordnung, 74(5), 391-403. 10.1007/s13147-016-0426-3
Canzler, W., Gailing, L., Grundmann, P., Schill, W-P., Uhrlandt, D., & Rave, T. (2016). Auf dem Weg zum (de-)zentralen Energiesystem?: Ein interdisziplinärer Beitrag zu wesentlichen Debatten. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 85(4), 127-159. 10.3790/vjh.85.4.127
Gailing, L., & Leibenath, M. (2015). The Social Construction of Landscapes: Two Theoretical Lenses and Their Empirical Applications. Landscape Research, 40(2), 123-138. 10.1080/01426397.2013.775233
Gailing, L., & Röhring, A. (2015). Was ist dezentral an der Energiewende? Infrastrukturen erneuerbarer Energien als Herausforderungen und Chancen für ländliche Räume. Raumforschung und Raumordnung, 73(1), 31-43. 10.1007/s13147-014-0322-7
Gailing, L. (2015). Energiewende als Mehrebenen-Governance. Nachrichten : Magazin der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 45(2), 7-10.
Gailing, L. (2013). Landscape is a Commons!. Lo Squaderno: Explorations in Space and Society, (30), 17-20.
Gailing, L. (2012). Dimensions of the Social Construction of Landscapes: Perspectives of new Institutionalism. Proceedings of the Latvian Academy of Sciences: A, Human and Social Sciences , 66, 195-205.
Gailing, L. (2012). Sektorale Institutionensysteme und die Governance kulturlandschaftlicher Handlungsräume: Eine institutionen- und steuerungstheoretische Perspektive auf die Konstruktion von Kulturlandschaft. Raumforschung und Raumordnung, 70(2), 147-160.
Gailing, L., & LEIBENATH, M. (2012). Von der Schwierigkeit, "Landschaft" oder "Kulturlandschaft" allgemeingültig zu definieren. Raumforschung und Raumordnung, 70(2), 95-106.
Becker, S., Gailing, L., & Naumannn, M. (2012). Neue Akteurslandschaften der Energiewende: Aktuelle Entwicklungen in Brandenburg. RaumPlanung, 162(3), 42-46.
Gailing, L., & Leibenath, M. (2010). Diskurse, Institutionen und Governance: Sozialwissenschaftliche Zugänge zum Untersuchungsgegenstand Kulturlandschaft. Berichte zur deutschen Landeskunde, 84(1), 9-25.
Röhring, A., & Gailing, L. (2010). Handlungsräume zur Erschließung kulturlandschaftlicher Potenziale der Niederlausitz. Biologische Studien, (39), 26-35.
Gailing, L., & Porsche, L. (2009). Shaping River Landscapes: Flood Protection, Low Water Prevention. Research News, (1), 12.
ERMER, K., GAILING, L., MOHRMANN, R., & RÖHRING, A. (2009). Kulturlandschaften gestalten – das dritte Leitbild der Raumentwicklung in Deutschland in der neuen Landesentwicklungsplanung für Berlin und Brandenburg.MIR aktuell, (1), 56-59.
GAILING, L., KÜHN, M., & VETTER, A. (2008). Kulturlandschaftsgestaltung und Raumordnung. Informationen zur Raumentwicklung, (5), 261-270.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaften als Handlungsräume der Regionalentwicklung.RaumPlanung, (136), 5-10.
ERMER, K., GAILING, L., MOHRMANN, R., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaften als Handlungsräume begreifen - Innovativer Kulturlandschaftsansatz in der neuen Landesentwicklungsplanung für Berlin und Brandenburg.Stadt + Grün: Das Gartenamt, 57(8), 39-45.
Kilper, H., & Gailing, L. (2007). Die Entwicklung und Gestaltung von Kulturlandschaften: Good governance als komplementäres Verfahren der Landesplanung. MIR aktuell, (1), 16-19.
GAILING, L. (2007). Regionalparks als stadtregionale Entwicklungsstrategien - Interkommunale Kooperationen für die Stadtlandschaft.Deutsche Zeitschrift für Kommunalwissenschaften, 46(1), 68-84.
GAILING, L. (2007). Regional Parks: Development Strategies and Intermunicipal Cooperation for the Urban Landscape. German Journal of Urban Studies, 46(1), 68-84.
GAILING, L. (2003). Regionalparks als freiraumpolitische Innovation: Erfahrungen mit einer offensiven Freiraumentwicklung in Stadtregionen.RaumPlanung, 107(4), 67-72.
Beiträge in Sammelwerken
Gailing, L., & Moss, T. (2017). Gemeinwohl. in Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.), Handwörterbuch der Stadt‐ und Raumentwicklung. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Moss, T., & Gailing, L. (2017). Gemeinschaftsgüter. in Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.), Handwörterbuch der Stadt‐ und Raumentwicklung. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Gailing, L. (2017). Freiraumkonzepte, regionale. in Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.), Handwörterbuch der Stadt‐ und Raumentwicklung. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Moss, T., Becker, S., & Gailing, L. (2016). Energy Transitions and Materiality: Between Dispositives, Assemblages and Metabolisms. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 43-68). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_4
Bues, A., & Gailing, L. (2016). Energy Transitions and Power: Between Governmentality and Depoliticization. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 69-91). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_5
Moss, T., & Gailing, L. (2016). Introduction. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 1-9). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_1
Gailing, L., & Moss, T. (2016). Conclusions and Outlook for Future Energy Transitions Research. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 109-119). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_7
Gailing, L., & Röhring, A. (2016). Germany’s Energiewende and the Spatial Reconfiguration of an Energy System. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany’s Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. (S. 11-20). London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4_2
Gailing, L. (2016). Landscapes as Dispositives?: Subjectivity, Power and Socio-Materiality in German Energy Landscapes. in O. Bender, J. Baumgartner, K. Heinrich, H. Humer-Gruber, B. Scott, & T. Töpfer (Hrsg.), Mountains, Uplands, Lowlands. European Landscapes from an Altitudinal Perspective. (S. 120). (IGF Forschungsberichte; Band 7). Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
Gailing, L. (2015). Landschaft und produktive Macht: Auf dem Weg zur Analyse landschaftlicher Gouvernementalität. in S. Kost, & A. Schönwald (Hrsg.), Landschaftswandel – Wandel von Machtstrukturen . (S. 37-51). (RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft). Wiesbaden: Springer VS. 10.1007/978-3-658-04330-8_4
Gailing, L. (2015). Die Transformation suburbaner Räume in westlichen Gesellschaften und die Perspektive der sozialwissenschaftlichen Landschaftsforschung. in O. Kühne, K. Gawroński, & J. Hernik (Hrsg.), Transformation und Landschaft: Die Folgen sozialer Wandlungsprozesse auf Landschaft. (S. 83-93). (RaumFragen: Stadt - Region - Landschaft). Wiesbaden: Springer VS.
Gailing, L. (2015). KULTURlandschaft. in Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte, Kulturland Brandenburg e. V., & S. Neuhäuser (Hrsg.), Landschaft im Wandel - Land auf, Land ab: Gestalten, nutzen, bewahren. Landschaft im Wandel, Kulturland Brandenburg 2015. (S. 36-43). Leipzig: Koehler & Amelang.
Gailing, L. (2014). Landschaft und Dinge. in S. Samida, M. K. H. Eggert, & H. P. Hahn (Hrsg.), Handbuch Materielle Kultur: Bedeutungen, Konzepte, Disziplinen. (S. 56-64). Stuttgart: Metzler.
Gailing, L. (2013). Die Landschaft in der Raumordnung. in D. Bruns, & O. Kühne (Hrsg.), Thema: Landschaftstheorie: Landschaften: Theorie, Praxis und internationale Bezüge. (S. 287-302). (InK_Landschaft - Institut norddeutsche Kulturlandschaft; Nr. 5). Schwerin: Oceano.
Gailing, L. (2013). Die Landschaften der Energiewende - Themen und Konsequenzen für die sozialwissenschaftliche Landschaftsforschung. in M. Leibenath, & L. Gailing (Hrsg.), Neue Energielandschaften - Neue Perspektiven der Landschaftsforschung. (S. 207-219). (RaumFragen - Stadt, Region, Landschaft). Wiesbaden: Springer VS.
Becker, S., Gailing, L., & Naumann, M. (2013). Die Akteure der neuen Energielandschaften: Das Beispiel Brandenburg. in M. Leibenath, & L. Gailing (Hrsg.), Neue Energielandschaften - Neue Perspektiven der Landschaftsforschung. (S. 19-31). (RaumFragen - Stadt, Region, Landschaft). Wiesbaden: Springer VS.
Kilper, H., & Gailing, L. (2013). Die politische Konstruktion von Kulturlandschaften als kollektive Handlungsräume: Die Dessau-Wörlitzer Kulturlandschaft als Beispiel. in M. Leibenath, S. Heiland, H. Kilper, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Wie werden Landschaften gemacht?: Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf die Konstituierung von Kulturlandschaften. (S. 169-204). Bielefeld: Transcript.
Leibenath, M., & Gailing, L. (2012). Semantische Annäherung an "Landschaft" und "Kulturlandschaft". in W. Schenk, M. Kühn, M. Leibenath, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Suburbane Räume als Kulturlandschaften. (S. 58-79). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL; Nr. 236). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Danielzyk, R., Gailing, L., Kühn, M., Leibenath, M., Priebs, A., & Schenk, W. (2012). Fazit und Ausblick. in W. Schenk, M. Kühn, M. Leibenath, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Suburbane Räume als Kulturlandschaften. (S. 378-390). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL; Nr. 236). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Gailing, L. (2012). Suburbane Kulturlandschaften als Handlungsräume - Institutionenprobleme und Governance-Formen. in W. Schenk, M. Kühn, M. Leibenath, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Suburbane Räume als Kulturlandschaften. (S. 126-147). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL; Nr. 236). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Gailing, L. (2012). Landschaft im Spannungsfeld sektoraler Politikfelder: Die Vielfalt an Landschaftsverständnissen und Steuerungsoptionen. in Bundesamt für Naturschutz (Hrsg.), Landschaften in Deutschland 2030: Erlittener Wandel - gestalteter Wandel. Ergebnisse des Workshops vom 07.-10.02.2012 an der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm (INA) des Bundesamtes für Naturschutz. (S. 34-45). (BfN-Skripten; Nr. 314). Bonn: Bundesamt für Naturschutz.
Röhring, A., & Gailing, L. (2012). Linking Path Dependency and Resilience for the Analysis of Landscape Development. in T. Plieninger, & C. Bieling (Hrsg.), Resilience and the Cultural Landscape: Understanding and Managing Change in Human-Shaped Environments. (S. 146-163). Cambridge ; New York: Cambridge University Press.
Röhring, A., & Gailing, L. (2011). Path Dependency and Resilience: The Example of Landscape Regions. in B. Müller (Hrsg.), Urban Regional Resilience: How do Cities and Regions Deal with Climate Change?. (S. 79-88). Berlin [u.a.]: Springer.
Röhring, A., Moss, T., Gailing, L., & Gudermann, R. (2011). Gemeinschaftsgüter und Gemeinwohl: Theoretischer Erkenntnisgehalt und praktische Relevanz für die Regionalentwicklung am Beispiel von Wasserinfrastrukturen undKulturlandschaften. in I. Theesfeld, & F. Pirscher (Hrsg.), Perspectives on Institutional Change Water Management in Europe. (S. 55-83). Halle (Saale): Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa.
Gailing, L. (2010). Kulturlandschaften als regionale Identitätsräume: Die wechselseitige Strukturierung von Governance und Raum. in H. Kilper (Hrsg.), Governance und Raum. (S. 49-72). Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft.
Gailing, L., & Kilper, H. (2010). Institutionen- und Handlungsräume als sozio-politische Konstruktionen. in H. Kilper (Hrsg.), Governance und Raum. (S. 93-109). Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft.
Moss, T., & Gailing, L. (2010). Institutionelle Herausforderungen und Governance-Formen für die nachhaltige Entwicklung von Biosphärenreservaten. in Deutscher Rat für Landespflege (Hrsg.), Biosphärenreservate sind mehr als Schutzgebiete: Wege in eine nachhaltige Zukunft. (S. 123-126). (Schriftenreihe des Deutschen Rates für Landespflege; Nr. 83). Bonn: Deutscher Rat für Landespflege.
Gailing, L. (2010). The social constitution of landscapes - the role of sectoral policies and informal institutions. in University of Latvia. Faculty of Geography and Earth Sciences (Hrsg.), The Permanent European Conference for the Study of the Rural Landscape, 24TH Session: Living in Landscapes: Knowledge, Practice, Imagination. Abstracts. (S. 58-59). Riga: University of Latvia.
Gailing, L., & Kilper, H. (2009). Shaping Cultural Landscapes through Regional Governance. in W. Strubelt (Hrsg.), German Annual of Spatial Research and Policy 2008: Guiding Principles for Spatial Development in Germany. (S. 113-123). Berlin/Heidelberg: Springer.
Gailing, L., Moss, T., & Röhring, A. (2009). Infrastruktursysteme und Kulturlandschaften - Gemeinschaftsgut- und Gemeinwohlfunktionen. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls: Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung. (S. 51-70). Frankfurt/M.: Campus.
GAILING, L. (2009). Zwischenlandschaft - Institutionelle Dimensionen der Kulturlandschaft zwischen Stadt und Land.in Lehrstuhl für Landschaftsbau und Vegetationstechnik der Universität Kassel (Hrsg.), Die Zukunft der Kulturlandschaft - Entwicklungsräume und Handlungsfelder.. (S. 38-45). (Laufener Spezialbeiträge 1/08). Laufen a.d. Salzach: Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege.
GAILING, L. (2009). Regionalparks und Grüne Ringe: Stadtregionale Steuerungsansätze und Strategien zur Freiraumqualifizierung.in Region Hannover (Hrsg.), Grüne Räume bewegen! Freiraumkonzepte für Lebensqualität in Stadtregionen: Dokumentation der Tagung am 6. und 7. Mai 2009, Nr. 121.. (S. 27-32). Hannover: Region Hannover.
Moss, T., Apolinarski, I., Bernhardt, C., Gailing, L., & Röhring, A. (2009). Synthese I: Von der Theorie zur Empirie. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls: Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung. (S. 75-84). Frankfurt/M.: Campus.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2009). Kulturlandschaften als regionale Entwicklungspotentiale - integriertes Handeln und sektorale Gemeinwohlziele.in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls; Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung.. (S. 181-222). Frankfurt/M.: Campus.
GAILING, L. (2008). Kulturlandschaft - Begriff und Debatte.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 21-34). Dortmund: Rohn.
FÜRST, D., GAILING, L., POLLERMANN, K., & RÖHRING, A. (2008). Einführung.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 11-18). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., VETTER, A., & JÄHNIG, A. (2008). Wissenschaftliches Gutachten - Möglichkeiten der Institutionalisierung der Kulturlandschaftsentwicklung am Beispiel "Mittlere Havel" (insbesondere Vorhaben "Naturpark Mittlere Havel").in Förderverein Mittlere Havel e.V. (Hrsg.), Auf dem Weg zum Naturpark Mittlere Havel – Entwicklungsgutachten: Möglichkeiten der Institutionalisierung der Kulturlandschaftsentwicklung der Region Mittlere Havel, CD-ROM.. (S. 1-71). Groß Kreutz (Havel): Förderverein Mittlere Havel e.V..
Kühn, M., & Gailing, L. (2008). From Green Belts to Regional Parks: History and Challenges of Suburban Landscape Planning in Berlin.in M. Amati (Hrsg.), Urban Green Belts in the Twenty-first Century (Urban Planning and Environment).. (S. 185-202). (Urban Planning and Environment). Aldershot/Burlington: Ashgate.
FÜRST, D., GAILING, L., LAHNER, M., & POLLERMANN, K. (2008). Konstituierung von Kulturlandschaften als Handlungsräume.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 89-102). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Vergleich der Fallstudien zu institutionellen Dimensionen und Pfadabhängigkeiten der Kulturlandschaftsentwicklung.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 187-197). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & KEIM, K-D. (2008). Kulturlandschaften.in R. F. Hüttl, O. Bens, & T. Plieninger (Hrsg.), Zur Zukunft ländlicher Räume: Entwicklungen und Innovationen in peripheren Regionen Nordostdeutschlands.. (S. 69-74). (Forschungsberichte der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; Nr. 20). Berlin: Akademie-Verlag.
GAILING, L. (2008). Kulturlandschaft Barnim - Naturpark und Regionalpark als kulturlandschaftliche Handlungsräume in der Zwischenlandschaft.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 153-172). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Institutionelle Aspekte der Kulturlandschaftsentwicklung.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 49-69). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., KEIM, K-D., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaft und Pfadabhängigkeit.in R. F. Hüttl, O. Bens, & T. Plieninger (Hrsg.), Zur Zukunft ländlicher Räume: Entwicklungen und Innovationen in peripheren Regionen Nordostdeutschlands.. (S. 198-203). (Forschungsberichte der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; Nr. 20). Berlin: Akademie-Verlag.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Methodik und Operationalisierung.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 105-113). Dortmund: Rohn.
FÜRST, D., GAILING, L., LAHNER, M., & POLLERMANN, K. (2008). Die Konstituierung und Entwicklung von kulturlandschaftlichen Handlungsräumen - zusammenfassende Erkenntnisse.in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.. (S. 315-324). Dortmund: Rohn.
GAILING, L. (2007). Landscape governance in urban agglomerations – The case of regional parks in Germany.in H. Kenneweg, & U. Tröger (Hrsg.), 2nd International Congress on Environmental Planning and Management: Visions - Implementations - Results, Landschaftsentwicklung und Umweltplanung, S20.. (S. 481-484). Berlin: Universitätsverlag der Technischen Universität Berlin.
GAILING, L. (2007). Zwischenlandschaft - Institutionelle Dimensionen der Kulturlandschaft zwischen Stadt und Land. in Bundesamt für Naturschutz (Hrsg.), Die Zukunft der Kulturlandschaft. (S. 177-188). (Verwilderndes Land - wuchernde Stadt?; Nr. 224). Bonn: Bundesamt für Naturschutz.
GAILING, L., RÖHRING, A., & VETTER, A. (2007). Kulturlandschaft - Perspektive für eine integrierte nachhaltige Regionalentwicklung in der Niederlausitz.in J. Wöllecke, K. Anders, W. Durka, M. Elmer, M. Wanner, & G. Wiegleb (Hrsg.), Landschaft im Wandel: Natürliche und anthropogene Besiedlung der Niederlausitzer Bergbaufolgelandschaft.. (S. 233-248). Aachen: Shaker.
APOLINARSKI, I., GAILING, L., & RÖHRING, A. (2006). Kulturlandschaft als regionales Gemeinschaftsgut: Vom Kulturlandschaftsdilemma zum Kulturlandschaftsmanagement.in U. Matthiesen, R. Danielzyk, S. Heiland, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Kulturlandschaften als Herausforderung für die Raumplanung: Verständnisse - Erfahrungen - Perspektiven.. (S. 81-98). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
RÖHRING, A., & GAILING, L. (2006). Cultural landscapes as a potential force for regional development: Theoretical approaches and case studies in East German suburban and rural regions. in T. Komornicki, & K. Czapiewski (Hrsg.), Regional Periphery in Central and Eastern Europe, EUROPA XXI, 15, Institute of Geography and Spatial Organization, Polish Academy of Sciences, Polish Geographical Society.. (S. 13-28). Warzsawa (PL): Institute of Geography and Spatial Organization.
GAILING, L. (2006). Informelle Institutionen und Stadtregionen - Handlungslogiken, Identitäten und Images in der Regionalparkentwicklung.in N. Hangebruch, M. Kiehl, A. Prossek, Y. Utku, & K. Weiß (Hrsg.), Agglomerationen - Situation und Perspektiven.. (S. 155-163). (Arbeitsmaterial der ARL; Nr. 325). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
GAILING, L. (2006). Qualifizierung von Stadtlandschaften: Kooperationsplattform Regionalpark.in Ministerium für Umwelt des Saarlandes, & L. A. G. H. R-P-S. Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.), Kooperation als Erfolgsfaktor für Regionen im Wandel.. (S. 28-31). Saarbrücken: Unknown Publisher.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2005). Cultural Landscapes as a Potential Force for Regional Development - Theoretical Approaches and Case Studies in East German Suburban and Rural Regions. in T. Komornicki (Hrsg.), Regional Periphery in Central and Eastern Europe. (S. 38). (Europa XXI; Band 15). Warschau: Polish Academy of Sciences .
Monografien
Gailing, L. (2014). Kulturlandschaftspolitik: Die gesellschaftliche Konstituierung von Kulturlandschaft durch Institutionen und Governance. (Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung; Nr. 4). Detmold: Rohn.
Gailing, L., Vetter, A., Sondershaus, F., Moss, T., Besendörfer, C., & Lechner, N. (2010). Flusslandschaften: Wechselbeziehungen zwischen regionaler Kulturlandschaftsgestaltung, vorbeugendem Hochwasserschutz und Niedrigwasservorsorge. (Werkstatt: Praxis; Nr. 67). Berlin: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.
Gailing, L., Sondershaus, F., & Vetter, A. (2009). Flusslandschaftsgestaltung: Ein MORO-Forschungsfeld. Ein Ansatz zur Integration von Hochwasserschutz, Niedrigwasservorsorge und Kulturlandschaftsentwicklung. (MORO-Informationen 6/1). Bonn: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung.
RÖHRING, A., GAILING, L., & VETTER, A. (2007). Kulturlandschaften: Chancen für die regionale Entwicklung in Berlin und Brandenburg.Potsdam [u.a.]: Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung.
GAILING, L., KEIM, K-D., & RÖHRING, A. (2006). Analyse von informellen und dezentralen Institutionen und Public Governance mit kulturlandschaftlichem Hintergrund in der Kulturlandschaft Barnim.(Materialien der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Zukunftsorientierte Nutzung ländlicher Räume; Nr. 6). Berlin: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.
GAILING, L. (2005). Regionalparks: Grundlagen und Instrumente der Freiraumpolitik in Verdichtungsräumen. (Dortmunder Beiträge zur Raumplanung : Blaue Reihe; Nr. 121). Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur.
FEDROWITZ, M., & GAILING, L. (2003). Zusammen Wohnen: Gemeinschaftliche Wohnprojekte als Strategie sozialer und ökologischer Stadtentwicklung. (Dortmunder Beiträge zur Raumplanung : Blaue Reihe; Nr. 112). Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur.
Sammelwerke
Gailing, L., & Moss, T. (Hrsg.) (2016). Conceptualizing Germany’s Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space. London: Palgrave Macmillan. 10.1057/978-1-137-50593-4
Gailing, L., & Leibenath, M. (Hrsg.) (2013). Neue Energielandschaften - Neue Perspektiven der Landschaftsforschung. (RaumFragen - Stadt, Region, Landschaft). Wiesbaden: Springer VS.
Anders, K., Donat, R., Durka, W., Elmer, M., Fischer, L., Gailing, L., ... Peschel, T. (Hrsg.) (2010). Neulandschafft: Leben in den Schlabendorfer Feldern. Natur und Mensch. Bad Freienwalde: Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Büro für Landschaftskommunikation.
FÜRST, D., GAILING, L., POLLERMANN, K., & RÖHRING, A. (Hrsg.) (2008). Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.Dortmund: Rohn.
Working papers, Discussion Papers
Gailing, L., Hüesker, F., Kern, K., & Röhring, A. (2013). Die räumliche Gestaltung der Energiewende zwischen Zentralität und Dezentralität: Explorative Anwendung einer Forschungsheuristik. 61 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 51). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Beckmann, K. J., Gailing, L., Hülz, M., Kemming, H., Leibenath, M., Libbe, J., & Stefansky, A. (2013). Räumliche Implikationen der Energiewende: Positionspapier. 20 S. (Difu-Papers September 201; Nr. 3). Berlin: Deutsches Institut für Urbanistik.
Moss, T., Gailing, L., Kern, K., Naumann, M., & Röhring, A. (2013). Energie als Gemeinschaftsgut?: Anregungen für die raumwissenschaftliche Energieforschung. 40 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 50). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Becker, S., Gailing, L., & Naumann, M. (2012). Neue Energielandschaften - Neue Akteurslandschaften: Eine Bestandsaufnahme im Land Brandenburg. 67 S. (Studien / Rosa-Luxemburg-Stiftung). Berlin: Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Moss, T., Gudermann, R., Röhring, A., Gailing, L., Apolinarski, I., & Bernhardt, C. (2007). Zum Verhältnis von Gemeinschaftsgütern und Gemeinwohl: Überlegungen aus raumwissenschaftlicher Perspektive. 44 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 39). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Gailing, L., Kilper, H., Röhring, A., Vetter, A., Wagner, G., Dosch, F., ... Sondershaus, F. (2007). Regionale Kulturlandschaftsgestaltung: Neue Entwicklungsansätze und Handlungsoptionen für die Raumordnung. 79 S. (BBR-Online-Publikation; Nr. 2007,18). Bonn: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.
RÖHRING, A., & GAILING, L. (2005). Institutional Problems and Management Aspects of Shared Cultural Landscapes: Conflicts and Possible Solutions Concerning a Common Good from a Social Science Perspective.15 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 33). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
APOLINARSKI, I., GAILING, L., & RÖHRING, A. (2004). Institutionelle Aspekte und Pfadabhängigkeiten des regionalen Gemeinschaftsgutes Kulturlandschaft.32 S. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 22). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Zeitschriftenhefte
Gailing, L., & Leibenath, M. (Hrsg.) (2017). Political Landscapes. (Landscape Research, Special Issue; Band 42, Nr. 4).
Schill, W-P., Canzler, W., Gailing, L., Quitzow, L., & Uhrlandt, D. (Hrsg.) (2016). (De-)zentrale Energiewende – Wirklichkeiten, Widersprüche und Visionen. (Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung; Band 85, Nr. 4).

Ausgewählte Vorträge

2017
German energy spaces in transition – “old vs. “new” infrastructural systems

IRI THESys Colloquium

27. Oktober | 2017 Berlin

Sociospatial Dimensions of Energy Transitions: Using the TPSN framework (Territory, Place, Scale and Network)

Annual International Conference 2017 RGS-IBG

01. September | 2017 London

“New” and “Old” Energy Spaces: Competing Socio-Materialities and Governmentalities in Regional Energy Transitions

Roundtable Discussion “Energy System Change: politics, materialities, spatialities”

26. Juni | 2017 Durham

Conceptualising Germany’s Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space

Gastvortrag auf Einladung

31. Mai | 2017 Manchester

2016
Fokusgruppen – Einführung in die Methodik

Sitzung der Arbeitsgruppe „Regionale Steuerung der Energiewende in Nordostdeutschland: Innovationen im Planungssystem?“

05. Dezember | 2016 Potsdam

Institutions, Materiality, Power and Space (IMPS): Presenting and discussing an analytical framework for conceptualizing energy transitions

3rd Energy and Society Conference

12. September | 2016 Leipzig

New energy landscapes – merely by-products of energy transitions or innovative action arenas?

„UFZ EnergyLandUse Lecture“

23. Juni | 2016 Leipzig

Expertenkommentar „(Energie-)Landschaften – Materialität, Macht und Interventionen“

Experten-Workshop „Polesien als Interventionslandschaft“

17. Juni | 2016 Marburg

Landschaften der Energiewende – neue Kulturlandschaften, neue Konfliktlandschaften, neue Akteurslandschaften (Krajobrazy transformacji sektora energetycznego – nowe krajobrazy kulturowe, nowe pola konfliktu, nowi aktorzy)

Sektion Geographie zum Thema "Energiewende" der XXXVI. Konferenz der Gemeinsamen Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission „Kommunikationsräume"

19. Mai | 2016 Halle (Saale)

Kulturlandschaften der Energiewende?

Vortragsreihe "Energie und Raum“ der Bonner Geographischen Gesellschaft

04. Mai | 2016 Bonn

Neue Energieräume – eine Typologie von Raummustern und -konstruktionen der Energiewende

3. Dortmunder Konferenz “Raummuster – Struktur, Dynamik, Planung”

23. Februar | 2016 Dortmund

2015
Brandenburger Kulturlandschaften: Neue Energielandschaften und neue Handlungsräume?

40. Brandenburger Regionalgespräch „Kultur-Energie-Landschaft – Erfahrungen und Perspektiven im Umgang mit Energiekonflikten“

11. November | 2015 Erkner

Schlüsselfiguren als Triebkräfte in der Raumentwicklung – Forschungsstand

Workshop „Schlüsselfiguren als Triebkräfte in der Raumentwicklung“

06. November | 2015 Erkner

Partizipativ und effizient? Fokusgruppen in der geographischen Energieforschung

Deutscher Kongress für Geographie (DKG 2015)

04. Oktober | 2015 Berlin

Konkurrierende Energiedispositive und die neuen Geographien der Energieversorgung

Deutscher Kongress für Geographie (DKG 2015)

02. Oktober | 2015 Berlin

Who is responsible for wind energy planning? The role of regional planning from the perspectives of depoliticisation and governmentality studies

29th annual AESOP 2015 congress “Definite space – fuzzy responsibility”

14. Juli | 2015 Prag

Konstruktion von Landschaften. Die Rolle produktiver Macht

DFG-Workshop "Architektur- und Planungsethik"

07. Juli | 2015 Cottbus

Regionale Identität – Definitionen und Gedanken zu (Ost-)Brandenburg

Trebnitzer Schlossgespräch „Identitäten in der Grenzregion, Teil II: Brandenburg“

12. Juni | 2015 Müncheberg OT Trebnitz

Energy Transitions as Transformations of Power Relations. Learning from Dispositive Thinking and Governmentality Studies?

14th Annual STS Conference Graz 2015 “Critical Issues in Science, Technology and Society Studies”

12. Mai | 2015 Graz

Regionale Steuerung der Energiewende: Innovationen im Planungssystem?

Frühjahrstagung der Landesarbeitsgemeinschaft Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) "Zwischen Ödland und Oasen: Entwicklungen jenseits der Zentren und Achsen?"

13. März | 2015 Neustrelitz

Energiewenden in ländlichen Räumen – Aspekte der Sozio-Materialität und Optionen der Planung

Geographisches Kolloquium

26. Januar | 2015 Augsburg

Handlungsräume regionaler Kulturlandschaftspolitik

Zukunftsforum Ländliche Entwicklung

21. Januar | 2015 Berlin

2014
Landscape, materiality and power: Foucauldian dispositifs, assemblage thinking and political ecologies.

Permanent European Conference for the Study of the Rural Landscape (PECSRL), 26th Session „Unraveling the logics of landscape“.

09. September | 2014 Göteburg

Interpreting urban energy transitions with assemblage theory: a preliminary appraisal.

RGS-IBG Annual International Conference 2014 “Geographies of Co-Production”

29. August | 2014 London

Fachgespräch und Vortrag zur sozialwissenschaftlichen Energieforschung der Forschungsabteilung 2 „Institutionenwandel und regionale Gemeinschaftsgüter“

im Rahmen eines Besuchs des Referats KI II 3 (Internationale Angelegenheiten „Umwelt und Energie“ sowie „Umwelt und Bau und Stadtentwicklung“, OECD und Zusammenarbeit mit OECD-Ländern) im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

09. Juli | 2014 Erkner

Governance und (Neo-)Institutionalismus in der Planung

Workshop „Neoinstitutionalismus/Governance“ des ARL-Arbeitskreises „Planungstheorien – Stand und Perspektiven“

04. Juli | 2014 Wien

Multiple Modes of Materiality Thinking: Assemblages, Metabolisms and Dispositifs.

Annual Meeting of the Association of American Geographers 2014

09. April | 2014 Tampa

Die Governance von Räumen. Einblicke in politik- und planungswissenschaftliche Debatten.

2. Bayreuther Wissenschaftsgespräch „Strategien für den Wandel“

13. März | 2014 Bayreuth

Depolitisierung, Repolitisierung und Gouvernementalität – Forschungsdebatten zur Erforschung von Macht in dezentralen Energiewenden?

Umwelt-Tagung “Globaler Wandel und Macht”

10. Februar | 2014 Berlin

2013
Energie als Gemeinschaftsgut? – Eine Forschungsheuristik.

06. Dezember | 2013 Leipzig

Ländliche Infrastrukturen und die Energiewende: Gemeinwohlkonflikte um den dezentralen Ausbau erneuerbarer Energien in peripheren Räumen.

04. Oktober | 2013 Passau

Konstituierung und Wandel von Landschaften – und die mögliche Rolle von Macht.

26. September | 2013 Rottenburg

Landscape is a common! – Social constructivist perspectives on the immateriality of landscapes.

07. September | 2013 Rom

2012
The social construction of landscapes: Insights from post-structuralism and historical institutionalism.

Geographical Congress (IGC) „Down to earth“

30. August | 2012 Köln

Five dimensions of the social construction of landscape.

30. August | 2012 Köln

Persistence and Change – The Impact of Tourism Policy on the (Im-)Materiality of Landscapes.

21. August | 2012 Leeuwarden

Neue Akteurslandschaften in neuen Energielandschaften. Eine Bestandsaufnahme im Land Brandenburg.

26. April | 2012 Erkner

Sozialkonstruktivistische Perspektiven auf Landschaft: Herausforderungen für die Governanceforschung.

18. April | 2012 Dresden

Die Landschaft in der Raumordnung.

23. Februar | 2012 Nonnweiler (Otzenhausen)

Sichtweisen verschiedener Akteure auf Landschaft sowie deren Handlungs- und Steuerungsmodi in Bezug auf die Entwicklung von Landschaften.

08. Februar | 2012 Insel Vilm (Putbus/Rügen)

2011
Action arenas versus action areas – comparing territoriality in common good approaches.

"Territoriality of the Commons – Spatial Perspectives on the Governance of Public Goods in Past and Present".

29. September | 2011 Erkner

Kulturlandschaft als Integrationsansatz sektoraler Perspektiven?

14. Juli | 2011 Köln

Institutionen und Governance der Kulturlandschaft: Die Konstituierung von Handlungsräumen und die Rolle sektoraler Institutionensysteme.

13. Mai | 2011 Hannover

Kulturlandschaften als Identitäts- und Handlungsräume – Institutionen und Governance.

01. Februar | 2011 Berlin

2010
Regionale Kulturlandschaftsgestaltung. Neue Entwicklungsansätze und Handlungsoptionen aus der Sicht der Raumplanung.

09. September | 2010 Erfurt

The social constitution of landscapes – the role of sectoral policies and informal institutions.

24. August | 2010 Riga

Relationships between path dependency and resilience of cultural landscapes.

15. Juni | 2010 Berlin

Institutionelle Herausforderungen und Governance-Formen für nachhaltige Nutzungen.

Konzepte für neue Landschaften - Nachhaltigkeit in Biosphärenreservaten

10. März | 2010 Bonn

Suburban oder subrural? Institutionenprobleme und Governanceformen der Kulturlandschaften zwischen Stadt und Land.

Historisch-Geographisches Kolloquium

19. Januar | 2010 Bonn

2009
Die gesellschaftliche Konstituierung der Kulturlandschaft – aus dem DFG-Verbundprojekt KULAKon.

01. Oktober | 2009 Putbus/Rügen

Kulturlandschaften zwischen Stadt und Land. Institutionenprobleme und governance-Formen suburbaner Kulturlandschaften.

Neue urbane Kulturlandschaften durch Freiraumentwicklung (Kolloquiumsreihe)

10. Juni | 2009 Bochum

Die Kulturlandschaft als Handlungsraum – Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Kulturlandschaftsforschung.

19. Mai | 2009 Waren (Müritz)

Neue Ansätze und Strategien zur Freiraumqualifizierung.

Grüne Räume bewegen! Freiraumkonzepte für Lebensqualität in Stadtregionen

07. Mai | 2009 Hannover

Der Institutionenrahmen der Flusslandschaft – Ergebnisse der Institutionenanalysen.

Flusslandschaften-Hochwasserschutz, Niedrigwasservorsorge und regionale Kulturlandschaftsgestaltung

26. Februar | 2009 Berlin

2008
Kulturlandschaften - Integrierte Handlungsräume der Regionalentwicklung.

"Perspektiven der Kleinstädte im ländlichen Raum / Perspectives for small towns in the countryside"

18. September | 2008 Wittstock/Dosse

2007
Grünsysteme als Planungsinstrument im Regionalparkprozess

Erfurter Arbeitstage des BDLA (Bund Deutscher Landschaftsarchitekten) Thüringen

10. Oktober | 2007 Erfurt

Diskurse, Institutionen und Governance: Sozialwissenschaftliche Zugänge zum Untersuchungsgegenstand "Kulturlandschaft".

30. September | 2007 Bayreuth

Landscape governance in urban agglomerations – The case of regional parks in Germany.

Planning and Management. Visions - Implementations - Results, Planning the Urban Environment.

07. August | 2007 Berlin

Kulturlandschaften - Potenziale der regionalen Entwicklung.

25. Januar | 2007 Brieselang

2006
Stand der Kulturlandschaftsdiskussion - der Kulturlandschaftsbegriff in der Institutionenforschung.

08. Mai | 2006 Cottbus

Qualifizierung von Stadtlandschaften: Regionalparks in Deutschland als Kooperationsplattformen.

06. April | 2006 Saarbrücken

Die Integration der Landwirtschaft in städtische Raumkontexte als innovative Strategie - Chancen und Realisierungshürden.

23. März | 2006 Berlin

Institutionelle Dimensionen des regionalen Gemeinschaftsgutes Kulturlandschaft am Beispiel von Barnim und Oderbruch.

17. März | 2006 Hannover

Kulturlandschaften - ein Potenzial für die regionale Entwicklung.

22. Februar | 2006 Berlin

2005
Kulturlandschaft – Aspekte des Begriffs und ihre Bedeutung für die regionale Entwicklung.

19. Oktober | 2005 Strausberg

Sustainable Landscape Development with Regional Parks. Overcoming Problems of Landscape Multifunctionality in Urban Agglomerations.

24. August | 2005 Amsterdam (NL)

Informelle Institutionen in Prozessen der Regionalparkentwicklung - Handlungslogiken, Identitäten, Images.

03. Juni | 2005 Gelsenkirchen

2004
Multifunktionale Kulturlandschaftsentwicklung durch Regionalparkstrategien? - Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Institutionenforschung.

03. Juni | 2004 Hannover

Regionalparkstrategien für eine projektorientierte Freiraumpolitik in Stadtregionen - Lösung der problems of institutional interplay?

30. April | 2004 Wien (AT)

Institutionelle Zielkonflikte und Pfadabhängigkeiten im Umgang mit dem Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft.

13. Januar | 2004 Dortmund

Mitgliedschaften

  • Mitglied der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)

  • Arbeitsgruppe „Regionale Steuerung der Energiewende in Nordostdeutschland: Innovationen im Planungssystem?“ der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)

  • Mitglied der LAG Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern der Akademie für Raumforschung und Landesplanung

Aktuelles
30. August | 2017

Im September und Oktober 2017 richtet Dr. Ludger Gailing mehrere Sessions zur Räumlichkeit der Energiewende und zur Infrastruktur-Governance aus. Im Rahmen der Annual International Conference 2017 der Royal Geographic Society, die vom 29. August bis zum 1. September in London stattfindet, leitet er gemeinsam mit Prof. Gavin Bridge (Durham) eine Doppelsession mit dem Titel „New Energy Spaces – Conceptualizing the geographical political economy of energy transitions“. Zwei weitere Fachsitzungen unter seiner Leitung finden auf dem Deutschen Kongress für Geographie am 30. September und 1. Oktober in Tübingen statt. mehr Info

Dr. Ludger Gailing in den Medien

Eine Region als "Installationslandschaft"
(Märkische Allgemeine, 31.08.2016)