Dr. Frank Betker
Wissenschaftler | Historische Forschungsstelle

Ab Februar 2019 war Frank Betker als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Teilzeit) im BBSR-Projekt „Bauen und Planen im Nationalsozialismus. Voraussetzungen, Institutionen, Wirkungen: Wohnungs- und städtebauliche Weichenstellungen in SBZ und DDR bis 1955“ in der Historischen Forschungsstelle beschäftigt. Gemeinsam mit Harald Engler leitete er das Projekt und beschäftigt sich vorrangig mit Institutionen und Strukturen, Akteuren und Schlüsselpersonen.

Frank Betker ist Dr. rer.pol. und Dipl.-Ing., er absolvierte sein Studium der Stadtplanung, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen und der Uni Oldenburg (Institut für Soziologie, Stadtforschung). Er ist Lehrbeauftragter für Stadtsoziologie und Planungsgeschichte an der RWTH Aachen seit 2003, war von 2009 bis 2012 Projektleiter am Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) und betreut seit 2012 beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Projektträger, in der Arbeitsgruppe "Sozial-ökologische Forschung" u.a. die Fördermaßnahmen und Themen nachhaltiger Transformation urbaner Räume und Plastik in der Umwelt. Seine Forschungsschwerpunkte sind Nachhaltige Stadtentwicklung sowie historisch-sozialwissenschaftliche Stadt- und Urbanisierungsforschung.

Ausgewählte Vorträge

2020
Wohnungs- und städtebauliche Weichenstellungen in SBZ und DDR bis 1955

14. Oktober | 2020