Prof. Dr. Felicitas Hillmann
Abteilungsleiterin | Regenerierung von Städten

Prof. Dr. Felicitas Hillmann wurde 1964 in Bonn geboren, wuchs in Frankfurt am Main auf. Sie studierte Geographie, Linguistik und Italianistik von 1984 bis 1990 in Freiburg im Breisgau und absolvierte ein Studienjahr an der Universität Genua im Jahre 1987. Hillmann promovierte 1995 im Rahmen des Förderschwerpunktes „Sozialer und räumlicher Wandel" des Evangelischen Studienwerkes an der Universität Freiburg im Breisgau. Von 1994 bis 2000 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am WZB, 2001 am WSI in Düsseldorf. Von 2001 bis 2006 vertrat sie eine wissenschaftliche Ratsstelle an der FU Berlin, am Zentrum für Entwicklungsländerforschung, wo sie 2004 ihre Habilitation mit dem Thema „Migration als räumliche Definitionsmacht" abschloss. Nach der Berufung auf eine befristete Professur an der Universität Bremen (2006 - 2012) arbeitete sie als Gastprofessorin an der FU Berlin (2013) und vertrat für zwei Semester (2013/2014) die W3-Professur Sozial- und Stadtgeographie an der Universität zu Köln. Felicitas Hillmann leitet die IRS-Forschungsabteilung „Regenerierung von Städten" seit Juni 2015 und ist seitdem zugleich Professorin für das Fachgebiet „Transformation städtischer Räume im internationalen Kontext" an der TU Berlin, Institut für Stadt- und Regionalentwicklung. Sie ist außerdem zuständig für die Projektleitung für den Teilbereich Migration in dem von der VW-Stiftung finanzierten Forschungsprojekt: New regional Formations: rapid Environmental Change and migration in coastal regions of Ghana and Indonesia in der Förderlinie „Schlüsselthemen für Wissenschaft und Gesellschaft", einem Projektkonsortium, das an der Universität Bremen verankert ist. Seit Mai 2016 leitet sie den deutschen Beitrag zur ESPON-Studie „The Geography of New Employment Dynamics in Europe“, die sich mit der Herausbildung neuer Arbeitswelten, territorialer Kohäsion und Migration in Europa befasst. Eine von der Bundeszentrale für politische Bildung finanzierte und gemeinsames Projekt mit dem Kreuzberg-Museum und dem Museumsverband Berlin-Brandenburg durchgeführte Weiterbildungsreihe zum Thema „Museen als Schaufenster in die neue Welt – Regionalmuseen im Fokus von Flucht und Migration“ wurde im Dezember 2016 erfolgreich abgeschlossen. 

Als gemeinsam von IRS und TU Berlin berufene Wissenschaftlerin bearbeitet Frau Hillmann Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Stadtplanung und Entwicklungsdynamiken von Städten im Strukturwandel, Planungsinstrumente, -politiken und Governance-Prozesse im Umgang mit räumlichen Transformationsprozessen sowie sozialräumliche Differenzierungsprozesse in Stadtquartieren, Städten und Stadtregionen. Sie widmet sich insbesondere Fragen der städtischen Regenerierung im internationalen Vergleich. Ein Schwerpunkt liegt auf einer integrativen Sichtweise, die bauliche Veränderungen, sozio-ökonomische Textur sowie die veränderten Repräsentationen von städtischen Räumen, vergleichend in Beziehung setzt.

Ein langjähriges Forschungsinteresse von Felicitas Hillmann liegt auf Fragen der internationalen Migration im Kontext städtischer Transformation. Am IRS leitet sie seit Juni 2015 das Leitprojekt „UrbanReg – Urbane Regenerierungspraxen, Zuwanderung und die Produktion sozialräumlicher Ungleichheiten in europäischen Städten“. Felicitas Hillmann ist außerdem Verfasserin des Lehrbuches: Migration – eine Einführung aus sozialgeographischer Perspektive“, das im Frühjahr 2016 im Steiner Verlag, Stuttgart, in der Reihe „Sozialgeographie kompakt“ erschienen ist und das das erste Lehrbuch zu dieser Thematik in der Geographie ist.

Felicitas Hillmann wirkte im Vorstand des Netzwerkes Migration in Europa e.V. mit und ist Mitglied des Kuratoriums des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden (BIB). Sie ist Sprecherin des AK Geographische Migrationsforschung im DGfG.

Portrait: © Dagmar Morath

Forschungsinteressen und Expertise

Forschungsschwerpunkte
Arbeitsmarktforschung
Berliner Geschichte
Demografischer Wandel
Klimaforschung
Stadtplanung und -entwicklung
Kreativwirtschaft
Migrationsforschung
Mobilitätsforschung
Stadtforschung
Wassermanagement
Resilienzforschung
Fachdisziplinen
Sozialgeographie
Kulturgeographie
Stadtgeographie
Stadtplanung
Urban Studies
Soziologie
Stadt- und Regionalsoziologie
Umweltsoziologie
Migrationssoziologie
Historische Urbanistik
Europastudien
Methodisch-konzeptionelle Schwerpunkte
Dokumentenanalysen
Ethnographische Methodik
Experteninterviews
Fallstudien-Methodik
Fokusgruppen-Methodik
Leitfadeninterviews
Narrative Interviews
Sekundärdatenanalysen
Standardisierte Befragungen
Teilnehmende Beobachtung

Projekte

Ausgewählte Publikationen nach Erscheinungsjahr

2018
Hillmann, F. (2018). Integration, soziale und ethnische. in H. H. Blotevogel, T. Döring, S. Grotefels, I. Helbrecht, J. Jessen, & C. Schmidt (Hrsg.), Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung (Band 2, S. 1037-1050). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Hillmann, F. (2018). Migration ist die Essenz von Urbanität in den europäischen Städten. in N. Gestring, & J. Wehrheim (Hrsg.), Urbanität im 21. Jahrhundert: Eine Fest- und Freundschaftsschrift für Walter Siebel (S. 81-95). Frankfurt ; New York: Campus.
Hillmann, F., & van Naerssen, T. (2018). Prologue. in F. Hillmann, T. V. Naerssen, & E. Spaan (Hrsg.), Trajectories and Imaginaries in Migration: The Migrant Actor in Transnational Space (S. 1-13). (Studies in Migration and Diaspora). London ; New York: Routledge.
van Naerssen, T., & Hillmann, F. (2018). Epilogue. in F. Hillmann, T. V. Naerssen, & E. Spaan (Hrsg.), Trajectories and Imaginaries in Migration: The Migrant Actor in Transnational Space (S. 200-206). (Studies in Migration and Diaspora). London ; New York: Routledge.
Hillmann, F., Bernt, M., & Calbet Elias, L. (2018). Von den Rändern der Stadt her denken: Das Beispiel Berlin. in A. Grabener (Hrsg.), Immobilien-Almanach 01 (2018/2019 Aufl., S. 9-19). Kiel: Grabener.
Hillmann, F. (2018). Migrantische Unternehmen als Teil städtischer Regenerierung. in B. Emunds, C. Czingon, & M. Wolff (Hrsg.), Stadtluft macht reich/arm: Stadtentwicklung, soziale Ungleichheit und Raumgerechtigkeit (S. 297-326). (Jahrbuch Die Wirtschaft der Gesellschaft ; Band 4). Marburg: Metropolis.
Hillmann, F. (2018). Économies Migrantes et Urbanité Marginale Comme Promesses de Consommation. in V. Silhouette-Dercourt, M. Möhring, & M. Poinsot (Hrsg.), La Figure du Consommateur Immigré en Europe: Regards Franco-Allemands (S. 80-106). Paris: Presses de l'Inalco. DOI: 10.4000/books.pressesinalco.3486
Hillmann, F., van Naerssen, T., & Spaan, E. (Hrsg.) (2018). Trajectories and Imaginaries in Migration: The Migrant Actor in Transnational Space. (Studies in Migration and Diaspora). London ; New York: Routledge.
Hillmann, F. (2018). Migration als Essenz urbaner Transformation. 30-34. International Conference on Working Class Districts. Urbane Transformationen und Lebensqualitäten in der wachsenden Stadt, Wien, Deutschland.
Hillmann, F. New Regional Formations: Final Report
Hillmann, F., & Alpermann, H. Kulturelle Vielfalt in Städten: Fakten - Positionen - Strategien
Busetti, S., Drufuca, S., Stanek, Ł., Patrizio, M., Lodovici, M. S., Brück, A., ... Hillmann, F. The Geography of New Employment Dynamics in Europe: Final Report
2017
Swiaczny, F., & Hillmann, F. (2017). Migration und Flucht im Globalen Süden. Geographische Rundschau, (3), 46-50.
Hillmann, F., & Spaan, E. (2017). On the Regional Rootedness of Population Mobility and Environmental Change. Comparative Population Studies, (42), 25-54. DOI: 10.12765/CPoS-2017-06en
Hillmann, F., Bernt, M., & Calbet Elias, L. (2017). Von den Rändern der Stadt her denken: Das Beispiel Berlin. Aus Politik und Zeitgeschichte, 67(48), 25-31.
Hillmann, F. (2017). Martin van der Velde and Ton van Naerssen (eds.) 2015: Mobility and Migration Choices: Thresholds to Crossing Borders. Aldershot: Ashgate. International Journal of Urban and Regional Research, 41(4), 704–706. DOI: 10.1111/1468-2427.12541
Belkin, L., & Hillmann, F. Museen als Schaufenster in die neue Welt: Handreichungen für die Museumsarbeit
2016
Hillmann, F. (2016). Migrant Entrepreneurship as a Central Form of Urban Transformation through Migration and Mobility. in L. Faldini (Hrsg.), Dal Mediterraneo al Baltico: Dinamiche sociali in area urbana (S. 37-54). (Scienze politiche e sociali). Novi Ligure: Edizioni Epoké.
Hillmann, F. (2016). Städte im Wandel. Inklusives Wachstum für Deutschland, (6), 52-53.
Hillmann, F., & Ziegelmayer, U. (2016). Environmental Change and Migration in Coastal Regions: Examples from Ghana and Indonesia. Die Erde, 147(2), 119-138. DOI: 10.12854/erde-147-9
Hein, C., & Hillmann, F. (2016). The Missing Link: Redevelopment of the Urban Waterfront as a Function of Cruise Ship Tourism. in H. Porfyriou, & M. Sepe (Hrsg.), Waterfronts Revisited: European Ports in a Historic and Global Perspective (S. 222-238). (Routledge Research in Planning and Urban Design). New York ; London: Routledge.
Hillmann, F. (2016). Londons Regenerierungspraxis - Queen of Botox? in V. Selbach, & K. Zehner (Hrsg.), London - Geographien einer Global City (S. 41-60). (Sozial- und Kulturgeographie; Band 4). Bielefeld: Transcript.
Hillmann, F. New Regional Formations: Interim Report TP3
Hillmann, F. (2016). Migration: Eine Einführung aus sozialgeographischer Perspektive. (Sozialgeographie kompakt; Band 4). Stuttgart: Steiner.
2015
Hillmann, F., Pahl, M., Rafflenbeul, B., & Sterly, H. (2015). Conclusion: Linking Migration, Environmental Change and Adaptation - Lessons Learnt. in F. Hillmann, M. Pahl, B. Rafflenbeul, & H. Sterly (Hrsg.), Environmental Change, Adaptation and Migration: Bringing in the Region (S. 283-290). Basingstoke ; New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/9781137538918_15
Hillmann, F., Pahl, M., Rafflenbeul, B., & Sterly, H. (2015). Introduction: (Re-)locating the Nexus of Migration, Environmental Change and Adaptation. in F. Hillmann, M. Pahl, B. Rafflenbeul, & H. Sterly (Hrsg.), Environmental Change, Adaptation and Migration: Bringing in the Region (S. 1-17). Basingstoke ; New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/9781137538918_1
Hillmann, F. (2015). Vom Rand in die Mitte: Migration und Stadtentwicklung. in Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.), Inklusion: Wege in die Teilhabegesellschaft (S. 192-200). Frankfurt a.M.: Campus.
Hillmann, F., Pahl, M., Rafflenbeul, B., & Sterly, H. (Hrsg.) (2015). Environmental Change, Adaptation and Migration: Bringing in the Region. Basingstoke ; New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/9781137538918

Ausgewählte Publikationen nach Publikationstyp

Anderer Beitrag in Fachzeitschrift
Hillmann, F. (2016). Städte im Wandel. Inklusives Wachstum für Deutschland, (6), 52-53.
Aufsatz in Fachzeitschrift
Swiaczny, F., & Hillmann, F. (2017). Migration und Flucht im Globalen Süden. Geographische Rundschau, (3), 46-50.
Hillmann, F., & Spaan, E. (2017). On the Regional Rootedness of Population Mobility and Environmental Change. Comparative Population Studies, (42), 25-54. DOI: 10.12765/CPoS-2017-06en
Hillmann, F., Bernt, M., & Calbet Elias, L. (2017). Von den Rändern der Stadt her denken: Das Beispiel Berlin. Aus Politik und Zeitgeschichte, 67(48), 25-31.
Hillmann, F., & Ziegelmayer, U. (2016). Environmental Change and Migration in Coastal Regions: Examples from Ghana and Indonesia. Die Erde, 147(2), 119-138. DOI: 10.12854/erde-147-9
Aufsatz in Konferenzdokumentation
Hillmann, F. (2018). Migration als Essenz urbaner Transformation. 30-34. International Conference on Working Class Districts. Urbane Transformationen und Lebensqualitäten in der wachsenden Stadt, Wien, Deutschland.
Beitrag in Sammelband/-werk
Hillmann, F. (2018). Integration, soziale und ethnische. in H. H. Blotevogel, T. Döring, S. Grotefels, I. Helbrecht, J. Jessen, & C. Schmidt (Hrsg.), Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung (Band 2, S. 1037-1050). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
Hillmann, F. (2018). Migration ist die Essenz von Urbanität in den europäischen Städten. in N. Gestring, & J. Wehrheim (Hrsg.), Urbanität im 21. Jahrhundert: Eine Fest- und Freundschaftsschrift für Walter Siebel (S. 81-95). Frankfurt ; New York: Campus.
Hillmann, F., & van Naerssen, T. (2018). Prologue. in F. Hillmann, T. V. Naerssen, & E. Spaan (Hrsg.), Trajectories and Imaginaries in Migration: The Migrant Actor in Transnational Space (S. 1-13). (Studies in Migration and Diaspora). London ; New York: Routledge.
van Naerssen, T., & Hillmann, F. (2018). Epilogue. in F. Hillmann, T. V. Naerssen, & E. Spaan (Hrsg.), Trajectories and Imaginaries in Migration: The Migrant Actor in Transnational Space (S. 200-206). (Studies in Migration and Diaspora). London ; New York: Routledge.
Hillmann, F., Bernt, M., & Calbet Elias, L. (2018). Von den Rändern der Stadt her denken: Das Beispiel Berlin. in A. Grabener (Hrsg.), Immobilien-Almanach 01 (2018/2019 Aufl., S. 9-19). Kiel: Grabener.
Hillmann, F. (2018). Migrantische Unternehmen als Teil städtischer Regenerierung. in B. Emunds, C. Czingon, & M. Wolff (Hrsg.), Stadtluft macht reich/arm: Stadtentwicklung, soziale Ungleichheit und Raumgerechtigkeit (S. 297-326). (Jahrbuch Die Wirtschaft der Gesellschaft ; Band 4). Marburg: Metropolis.
Hillmann, F. (2018). Économies Migrantes et Urbanité Marginale Comme Promesses de Consommation. in V. Silhouette-Dercourt, M. Möhring, & M. Poinsot (Hrsg.), La Figure du Consommateur Immigré en Europe: Regards Franco-Allemands (S. 80-106). Paris: Presses de l'Inalco. DOI: 10.4000/books.pressesinalco.3486
Hillmann, F. (2016). Migrant Entrepreneurship as a Central Form of Urban Transformation through Migration and Mobility. in L. Faldini (Hrsg.), Dal Mediterraneo al Baltico: Dinamiche sociali in area urbana (S. 37-54). (Scienze politiche e sociali). Novi Ligure: Edizioni Epoké.
Hein, C., & Hillmann, F. (2016). The Missing Link: Redevelopment of the Urban Waterfront as a Function of Cruise Ship Tourism. in H. Porfyriou, & M. Sepe (Hrsg.), Waterfronts Revisited: European Ports in a Historic and Global Perspective (S. 222-238). (Routledge Research in Planning and Urban Design). New York ; London: Routledge.
Hillmann, F. (2016). Londons Regenerierungspraxis - Queen of Botox? in V. Selbach, & K. Zehner (Hrsg.), London - Geographien einer Global City (S. 41-60). (Sozial- und Kulturgeographie; Band 4). Bielefeld: Transcript.
Hillmann, F., Pahl, M., Rafflenbeul, B., & Sterly, H. (2015). Conclusion: Linking Migration, Environmental Change and Adaptation - Lessons Learnt. in F. Hillmann, M. Pahl, B. Rafflenbeul, & H. Sterly (Hrsg.), Environmental Change, Adaptation and Migration: Bringing in the Region (S. 283-290). Basingstoke ; New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/9781137538918_15
Hillmann, F., Pahl, M., Rafflenbeul, B., & Sterly, H. (2015). Introduction: (Re-)locating the Nexus of Migration, Environmental Change and Adaptation. in F. Hillmann, M. Pahl, B. Rafflenbeul, & H. Sterly (Hrsg.), Environmental Change, Adaptation and Migration: Bringing in the Region (S. 1-17). Basingstoke ; New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/9781137538918_1
Hillmann, F. (2015). Vom Rand in die Mitte: Migration und Stadtentwicklung. in Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.), Inklusion: Wege in die Teilhabegesellschaft (S. 192-200). Frankfurt a.M.: Campus.
Expertise / Positionspapier / Policy Paper
Hillmann, F., & Alpermann, H. Kulturelle Vielfalt in Städten: Fakten - Positionen - Strategien
Belkin, L., & Hillmann, F. Museen als Schaufenster in die neue Welt: Handreichungen für die Museumsarbeit
Monografie
Hillmann, F. (2016). Migration: Eine Einführung aus sozialgeographischer Perspektive. (Sozialgeographie kompakt; Band 4). Stuttgart: Steiner.
Projektabschluss- oder -zwischenbericht (unveröffentlicht)
Hillmann, F. New Regional Formations: Final Report
Busetti, S., Drufuca, S., Stanek, Ł., Patrizio, M., Lodovici, M. S., Brück, A., ... Hillmann, F. The Geography of New Employment Dynamics in Europe: Final Report
Hillmann, F. New Regional Formations: Interim Report TP3
Rezension in Fachzeitschrift
Hillmann, F. (2017). Martin van der Velde and Ton van Naerssen (eds.) 2015: Mobility and Migration Choices: Thresholds to Crossing Borders. Aldershot: Ashgate. International Journal of Urban and Regional Research, 41(4), 704–706. DOI: 10.1111/1468-2427.12541
Sammelband/-werk
Hillmann, F., van Naerssen, T., & Spaan, E. (Hrsg.) (2018). Trajectories and Imaginaries in Migration: The Migrant Actor in Transnational Space. (Studies in Migration and Diaspora). London ; New York: Routledge.
Hillmann, F., Pahl, M., Rafflenbeul, B., & Sterly, H. (Hrsg.) (2015). Environmental Change, Adaptation and Migration: Bringing in the Region. Basingstoke ; New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/9781137538918

Ausgewählte Vorträge

2019
Zwischen Abwehr und Willkommen – die lokale Governance von Migration in ausgewählten Kommunen Brandenburgs

Kämpfe um die Grenzen des Sagbaren - Konflikte um Migration und Zugehörigkeit

06. Juni | 2019

Wozu brauchen offene Städte Migration und was machen Sie damit?

Kolloquium am Geographischen Institut der CAU zu Kiel

20. Mai | 2019

Migration-led Urban Transformation, Diversity and its Discontents in 3 European Cities

49th Annual Conference of the Urban Affairs Association

27. April | 2019

Female highly skilled refugees in Brandenburg/Berlin

Labor market integration of highly skilled refugees in Sweden, Germany and The Netherlands

24. Januar | 2019

2018
Setting the agenda, findings of the UrbanReg-Project

What Drives Urban Transformation?

15. Oktober | 2018

Hinter die Zahlen schauen: Urbane Transformationen im Spiegel der neuen Migrationsarchitektur in Europa

Statistische Woche 2018

11. September | 2018

Inputvortrag im Rahmen des Symposiums "Grenzen überschreiten"

Grenzen überschreiten

25. Mai | 2018

Meer bringt Mehr. Position und Transformation italienischer Städte in der europäischen Migrationsarchitektur

Menschen, Migration und Mobilität

23. April | 2018

Migrationsbedingte Vielfalt in Städten und die Herausforderungen für die Stadtteile und das Thema Wohnen

Wohnen in der Einwanderungsgesellschaft

17. April | 2018

2017
Emblematische Orte der urbanen Transformation: migrationsgeprägte Quartiere

4. Workshop "Räumliche Aspekte von Flucht, Zuwanderung und Integration"

01. Dezember | 2017

Studie "Kulturelle Vielfalt in Städten" / UrbanReg

Deutscher Kongress für Geographie 2017

29. September | 2017

Migration als Essenz urbaner Transformation

International Conference on Working Class Districts. Urbane Transformationen und Lebensqualitäten in der wachsenden Stadt

14. September | 2017

Migrantische Ökonomien als Teil von Migration-led Regeneration

8. Fachforum Migrantenökonomie

05. Juli | 2017

Fragile Connections in Transnational Space: The Relevance of the Ghanaian Diaspora for Urban Regeneration and Resilience at Home

Annual Meeting of American Association of Geographers

08. April | 2017

Der Beitrag der Migration zur Regenerierung von Städten

Leipziger Geograpisches Kolloquium

17. Januar | 2017

2016
Social Dimension of Urban Resilience: Migrtion, Environmental Change, and Vulnerable Groups

The 3rd ICRD 2016

08. November | 2016

Integration durch ethnisches Unternehmertum

Stadtluft macht reich/arm. Städtische Reichtumsproduktion - öffentliche Armut - soziale Ungleichheiten

22. September | 2016

Migration und urbane Transformation

31. Berliner Sommer-Uni "Zukunft der Stadt. Herausforderungen für Gesellschaft und Wissenschaft"

29. August | 2016

Narrations of Regeneration and Degradation at Once!

13th International Conference on Urban History

25. August | 2016

Geht diese Gleichung auf? Urbane Transformation + Migration = Regenerierung

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Felicitas Hillmann über Einwanderung und städtische Entwicklung

30. Juni | 2016

Linking Migrant Trajectories and Urbanization - The Case of Semarang

Konferenz zum Projekt "New Regional Formations: Rapid environmental change and migration in coastal areas"

07. März | 2016

Beitrag auf dem II. Meeting zum Projekt "New Regional Formations: Rapid Environmental Change and Migration in Coastal Regions of Ghana and Indonesia"

II. Meeting zum VW Projekt New Regional Formations in Essen

12. Februar | 2016

2015
Umweltwandel und Migration – Zeit für eine regionalisierte Perspektive

Deutscher Kongress für Geographie 2015

02. Oktober | 2015

Mitgliedschaften

  • Netzwerks Migration in Europa (Externe Organisation)

  • Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Externe Organisation)

  • Hans-Böckler-Stiftung (Externe Organisation)

  • Netzwerks Migration in Europa (Externe Organisation)

  • Jury zur Verleihung des Hartmut-Häußermann-Preises Soziale Stadt (Externe Organisation)

  • Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) (Externe Organisation)

  • Universität Bielefeld (Externe Organisation)

  • Technische Universität Chemnitz (Externe Organisation)

  • Technische Universität Berlin, ISR (Externe Organisation)

  • Universität Osnabrück (Externe Organisation)

Aktuelles
21. November | 2018

Wie reagieren Städte in unterschiedlichen Regionen auf Einwanderung? Was unterscheidet dabei kleinere von größeren Städten, Universitäts- von Industriestädten? Die Forschungsabteilung „Regeneration von Städten“ erforscht derzeit sowohl proaktive Einwanderungsstrategien als auch Reaktionen auf Einwanderung in einer Vielzahl deutscher Städte. Zugleich sucht sie den Austausch mit internationalen Expertinnen und Experten. Im Rahmen der 13. IRS International Lecture sprach Prof. John Mollenkopf von der City University of New York (CUNY) am 15. November 2018 über den Zusammenhang zwischen Einwanderung und politischer Repräsentation in amerikanischen Städten. Er zog dabei auch Vergleiche zu Europa, insbesondere zu Deutschland. mehr Info

Prof. Dr. Felicitas Hillmann in den Medien

Problem benennen, nicht vertuschen
(Die Rheinpfalz, 19.10.2018)
In Chemnitz fehlen die jungen Frauen
(Potsdamer Neueste Nachrichten, 05.09.2018)

Aktuelles Video

Lecture "Fragile Connections in Transnational Space: The Relevance of the Ghanaian Diaspora for Regional Development in Keta" by Prof. Dr. Felicitas Hillmann, held on the International Conference "Migration and Environmental Change" on December 8, 2016, in Berlin.