Dr. Anika Noack

Dr. Anika Noack ist seit 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsabteilung „Kommunikations- und Wissensdynamiken im Raum“. Vom Sommersemester 2012 bis 2015 hatte sie einen Lehrauftrag an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.

Anika Noack studierte an der Technischen Universität in Dresden Soziologie und  Politikwissenschaften. Neben der Mitarbeit als studentische Hilfskraft am Institut für Soziologie der TU Dresden war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sächsischen Landtag tätig. Ihre Promotion zum Thema „Soziale Innovationen in Berlin-Moabit. Zur kommunikativen Aushandlung von Neuem durch Raumpioniere im städtischen Kontext” hat sie im Juni 2014 erfolgreich an der Technischen Universität Berlin abgeschlossen.

Dr. Anika Noack ist von Oktober 2017 bis September 2019 als akademische Mitarbeiterin an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus - Senftenberg am Fachgebiet für Stadt- und Regionalentwicklung tätig und für diese Zeit vom IRS beurlaubt.

Forschungsinteressen und Expertise

Forschungsschwerpunkte
Partizipation und Bürgerbeteiligung
Innovationsforschung
Konfliktforschung
Stadtplanung und -entwicklung
Dorf- und Gemeindeentwicklung
Ländliche Räume und Landgemeinden
Netzwerkforschung
Quartiersentwicklung
Sozialunternehmertum
Stadtforschung
Fachdisziplinen
Soziologie
Wissenssoziologie
Stadt- und Regionalsoziologie
Methodisch-konzeptionelle Schwerpunkte
Dokumentenanalysen
Ethnographische Methodik
Experteninterviews
Fallstudien-Methodik
Gesprächsanalyse
Inhaltsanalysen
Leitfadeninterviews
Netzwerkanalysen
Sequentielle Analysen
Teilnehmende Beobachtung
Telefoninterviews
Grounded Theory-Verfahren

Projekte

Leitprojekt

Das Leitprojekt erforscht Landgemeinden in strukturschwachen ländlichen Regionen, in denen Bürger sowie gesellschaftliche Akteure aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft kreative Projekte zur Lösung ihrer lokalen Problemlagen entwickelt haben. Ziel der Forschung im Leitprojekt ist die Analyse solcher innovativen Projekte. Das Spektrum des bürgerschaftlichen Engagements in den ausgewählten Landgemeinden umfasst die Bereiche regenerative Energien, Nahversorgung sowie Kunst und Kultur. mehr Info

Ausgewählte Publikationen nach Erscheinungsjahr

2016
Noack, A., & Schmidt, T. (2016). Innovation und Kommunikation: Raumpionier-Ideen in Stadtquartieren mit ausgeprägten Problemlagen. in G. B. Christmann (Hrsg.), Zur kommunikativen Konstruktion von Räumen: Theoretische Konzepte und empirische Analysen. (S. 155-178). (Theorie und Praxis der Diskursforschung). Wiesbaden: Springer VS.
2015
Noack, A. (2015). Soziale Innovationen in Berlin-Moabit: Zur kommunikativen Aushandlung von Neuem durch Raumpioniere im städtischen Kontext. (Wissen, Kommunikation und Gesellschaft). Wiesbaden: Springer VS. 10.1007/978-3-658-08539-1
Noack, A. (2015). Hermeneutical Interpretations in Ethnographies of Innovations: From New Ideas to Social Innovations. Historical Social Research, 40(3), 185-209. 10.12759/hsr.40.2015.3.185-209
2014
Noack, A., & Schmidt, T. (2014). Soziale Innovationsprozesse und Kommunikation: Raumpioniere und ihre Ideen im Gruppenkontext. in M. Löw (Hrsg.), Vielfalt und Zusammenhalt: Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012. Frankfurt (Main): Campus.
Noack, A. (2014). "Anybody got an idea?": Communicative Forms, Roles and Legitimations in the Communicative Genesis and Negotiation of Social Innovations. in H. Knoblauch, M. Jacobs, & R. Tuma (Hrsg.), Culture, Communication, and Creativity: Reframing the Relations of Media, Knowledge, and Innovation in Society. (S. 99-119). Frankfurt/M.: Peter Lang.
2013
Richter, A., & Noack, A. (2013). Wie geht das: Demokratische Kultur aktivieren?. in Amadeu Antonio Stiftung (Hrsg.), Region in Aktion: Wie im ländlichen Raum demokratische Kultur gestaltet werden kann. (S. 88-93). Berlin: Amadeu Antonio Stiftung.
Noack, A., & Schmidt, T. (2013). Netzwerk und Narration: Erfahrungen mit der computergestützten Erhebung qualitativer Egonetzwerke. in M. Schönhuth, M. Gamper, M. Kronenwett, & M. Stark (Hrsg.), Visuelle Netzwerkforschung: Qualitative, quantitative und partizipative Zugänge. (S. 81-97). Bielefeld: Transcript.
Noack, A., & Schmidt, T. (2013). Narrating Networks: A Narrative Approach of Relational Data Collection. Procedia Social and Behavioral Sciences, 100, 80-93. 10.1016/j.sbspro.2013.10.701
2012
Noack, A., & Schmidt, T. (2012). Auf den Inhalt kommt es an: Netzwerkstrukturen aus sozialkonstruktivistischer Sicht. in M. Hennig, & C. Stegbauer (Hrsg.), Die Integration von Theorie und Methode in der Netzwerkforschung. (S. 195-206). (Netzwerkforschung). Wiesbaden: Springer VS.

Ausgewählte Publikationen nach Publikationstyp

Beiträge in Fachzeitschriften
Noack, A. (2015). Hermeneutical Interpretations in Ethnographies of Innovations: From New Ideas to Social Innovations. Historical Social Research, 40(3), 185-209. 10.12759/hsr.40.2015.3.185-209
Noack, A., & Schmidt, T. (2013). Narrating Networks: A Narrative Approach of Relational Data Collection. Procedia Social and Behavioral Sciences, 100, 80-93. 10.1016/j.sbspro.2013.10.701
Beiträge in Sammelwerken
Noack, A., & Schmidt, T. (2016). Innovation und Kommunikation: Raumpionier-Ideen in Stadtquartieren mit ausgeprägten Problemlagen. in G. B. Christmann (Hrsg.), Zur kommunikativen Konstruktion von Räumen: Theoretische Konzepte und empirische Analysen. (S. 155-178). (Theorie und Praxis der Diskursforschung). Wiesbaden: Springer VS.
Noack, A., & Schmidt, T. (2014). Soziale Innovationsprozesse und Kommunikation: Raumpioniere und ihre Ideen im Gruppenkontext. in M. Löw (Hrsg.), Vielfalt und Zusammenhalt: Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012. Frankfurt (Main): Campus.
Noack, A. (2014). "Anybody got an idea?": Communicative Forms, Roles and Legitimations in the Communicative Genesis and Negotiation of Social Innovations. in H. Knoblauch, M. Jacobs, & R. Tuma (Hrsg.), Culture, Communication, and Creativity: Reframing the Relations of Media, Knowledge, and Innovation in Society. (S. 99-119). Frankfurt/M.: Peter Lang.
Richter, A., & Noack, A. (2013). Wie geht das: Demokratische Kultur aktivieren?. in Amadeu Antonio Stiftung (Hrsg.), Region in Aktion: Wie im ländlichen Raum demokratische Kultur gestaltet werden kann. (S. 88-93). Berlin: Amadeu Antonio Stiftung.
Noack, A., & Schmidt, T. (2013). Netzwerk und Narration: Erfahrungen mit der computergestützten Erhebung qualitativer Egonetzwerke. in M. Schönhuth, M. Gamper, M. Kronenwett, & M. Stark (Hrsg.), Visuelle Netzwerkforschung: Qualitative, quantitative und partizipative Zugänge. (S. 81-97). Bielefeld: Transcript.
Noack, A., & Schmidt, T. (2012). Auf den Inhalt kommt es an: Netzwerkstrukturen aus sozialkonstruktivistischer Sicht. in M. Hennig, & C. Stegbauer (Hrsg.), Die Integration von Theorie und Methode in der Netzwerkforschung. (S. 195-206). (Netzwerkforschung). Wiesbaden: Springer VS.
Monografien
Noack, A. (2015). Soziale Innovationen in Berlin-Moabit: Zur kommunikativen Aushandlung von Neuem durch Raumpioniere im städtischen Kontext. (Wissen, Kommunikation und Gesellschaft). Wiesbaden: Springer VS. 10.1007/978-3-658-08539-1

Ausgewählte Vorträge

2017
Elderly people in rural regions as promoters of social innovations and changing knowledge

XXVII European Society for Rural Sociology Congress

25. Juli | 2017 Krakau, Polen

Innovationen in Landgemeinden.

Tagung "Wie Forschung und Lernen zur Entwicklung im ländlichen Raum beitragen. Wissenschaftlich begleitete Nachhaltigkeitsprozesse in Landgemeinden"

07. April | 2017 Bad Alexandersbad

2016
Social Innovations in Berlin Moabit

Winterschool „Innovation: Materiality, Space and the Subject“

02. Dezember | 2016 Technische Universität Berlin

2014
Hermeneutical Interpretations in Ethnographies of Innovation.

Europäischer Workshop "Methods of Innovation Research"

16. Oktober | 2014 Berlin

Spatial Pioneers, Social Innovations and Spatial Development in problematised Berlin Moabit

6th International Social Innovation Research Conference (ISIRC14)

01. September | 2014 Northampton

From New Ideas to Social Innovations: An Ethnographic Approach for Researching Innovation Processes.

VI. European Congress of Methodology

25. Juli | 2014 Utrecht

Statement "Gehen oder bleiben? – Zukunft in Schwedt"

Sendung Antenne Brandenburg

06. Mai | 2014 Schwedt

2013
Was zeichnet Raumpioniere aus? Kann man Kreativen eine Vorreiter-Funktion in sozial benachteiligten Quartieren zuerkennen?

Tagung der fachübergreifenden Arbeitsgruppe "Arbeit und Wirtschaft" Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zum Thema „Kreativwirtschaft als Impulsgeber der Stadtteilentwicklung in sozial benachteiligten Gebieten?“

27. November | 2013 Berlin

"Anybody got an idea?" The Communicative Genesis and Negotiation of Social Innovations in stigmatised Berlin Moabit.

Konferenz "Struggling with Innovations?" Social Innovations and Conflicts in Urban Development and Planning

08. November | 2013 Erkner

Social Innovations, Spatial Development and Communications: Spatial Pioneers in Berlin Moabit and their Ideas in Group Communications.

7th International Conference

07. Mai | 2013 Athen

2012
Soziale Innovation und Kommunikation: Raumpioniere und ihre Ideen im Gruppenkontext

36. Kongress "Vielfalt und Zusammenhalt: Gesellschaftliche Herausforderungen und Chancen"

05. Oktober | 2012 Bochum

Social Innovations and Communications: Spatial Pioneers and their Ideas in Group Communications.

Internationale Konferenz "Culture, Communication und Creativity"

06. September | 2012 Berlin

2011
Social Networks of Spatial Pioneers.

8th Conference on Applications of Social Network Analysis (ASNA)

15. September | 2011 Zürich

Social Networks of Spatial Pioneers.

7th UK Social Network Analysis Conference

08. Juli | 2011 Grenwich/ London

2010
Spatial Pioneers in Urban Quarters.

Internationale Konferenz: Towards a Communicative Construction of Spaces

29. Mai | 2010 IRS Erkner

Die Netze der Pioniere.

Frühjahrstagung der AG „Netzwerkforschung“ in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

25. März | 2010 Berlin, WZB

Aktuelles
05. September | 2017

Ländliche Gemeinden gelten gemeinhin als innovationsfern und damit nicht prädestiniert dafür, den ökonomischen und sozialen Herausforderungen zu begegnen, die sich unter anderem durch den demografischen Wandel stellen. Vergleichbar pessimistisch sind die Einschätzungen zum Erneuerungspotenzial durch ältere Menschen auf dem Land, denn auch ihnen wird eher Traditionsorientierung denn Innovationsfähigkeit nachgesagt. Dass beide Bilder oft nicht der Realität entsprechen, zeigen IRS-Forschungen im Projekt „Innovationen in Landgemeinden“. mehr Info

Dr. Anika Noack in den Medien

Forscher nehmen Treptitz ins Visier. Ab morgen Befragung des Leibniz-Instituts
( 28.03.2017)
Forscher nehmen Treptitz ins Visier
(Oschatzer Allgemeine, 28.03.2017)