Andreas Röhring

Andreas Röhring ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter. Er absolvierte ein wirtschaftswissenschaftliches Studium der Verkehrs- und Betriebswirtschaft an der Hochschule für Verkehrswesen Dresden und war dort wissenschaftlicher Assistent am Wissenschaftsbereich Volkswirtschaft/Verkehrsgeographie. Anschließend war er in der Territorialforschung im Bereich der sozialen Infrastruktur und seit 1990 in der Bauakademie tätig.

Frühere Forschungsthemen im IRS, in dem er seit 1992 beschäftigt ist, waren die Konversion ehemaliger Militärflächen sowie Problemstellungen ländlicher Räume. Seit 2003 bildete die Entwicklung von Kulturlandschaften und ihre Konstituierung als Handlungsraum den Schwerpunkt seiner Forschung im Rahmen von institutseigenen und drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten. Seit 2012 stehen die dezentralen Wirkungen der Energiewende und die Handlungsmöglichkeiten regionaler Akteure in neuen Energieräumen unter Anwendung von institutionentheoretischen Untersuchungsansätzen im Fokus seiner Forschungsprojekte. 

Portrait: © Thomas Ecke

Forschungsinteressen und Expertise

Forschungsschwerpunkte
Energiewende
Gemeinschaftsgüter
Institutionenforschung
Kulturlandschaftspolitik
Fachdisziplinen
Volkswirtschaftslehre
Methodisch-konzeptionelle Schwerpunkte
Dokumentenanalysen
Experteninterviews
Fallstudien-Methodik
Leitfadeninterviews

Projekte

Leitprojekt

Ziel des Leitprojekts ist es, die politische Konstruktion und die Governance kritischer Infrastrukturen im Zusammenhang mit ihrer Räumlichkeit zu verstehen. Infrastrukturen werden zunehmend im Hinblick auf ihre Anfälligkeit für Störungen und die daraus resultierenden Sicherheitsrisiken betrachtet. Politische Ressourcen werden darauf verwendet, „kritische Infrastrukturen“ wie Kommunikations- und Energienetze angemessen zu sichern. Doch welche Infrastrukturen gelten als kritisch und warum? Welche Steuerungsansätze werden verfolgt, um mit Infrastrukturrisiken umzugehen? Städtische Klimaanpassung und die „Energiewende“ sind zwei Handlungsfelder, in welchen der Aspekt der Infrastruktur-Kritikalität zunehmende Aufmerksamkeit erhält. Sie stehen deshalb im Zentrum der Analyse dieses Leitprojekts. mehr Info

Ausgewählte Publikationen nach Erscheinungsjahr

2019
Gailing, L., & Röhring, A. (2019). Energiewende vor Ort. Der Gemeinderat, 62(9), 20-21.
Röhring, A., & Gailing, L. Energiewende dezentral! Regionale Handlungsräume der Energiewende und des Klimaschutzes
Gailing, L., Bues, A., Kern, K., & Röhring, A. (2019). Socio-spatial Dimensions in Energy Transitions: Applying the TPSN Framework to Case Studies in Germany. Environment and Planning A. DOI: 10.1177/0308518X19845142
2016
Gailing, L., & Röhring, A. (2016). Germany’s Energiewende and the Spatial Reconfiguration of an Energy System. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany’s Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space (S. 11-20). London: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/978-1-137-50593-4_2
Gailing, L., & Röhring, A. (2016). Is It All about Collaborative Governance? Alternative Ways of Understanding the Success of Energy Regions. Utilities Policy, 41, 237-245. DOI: 10.1016/j.jup.2016.02.009
Becker, S., Beveridge, R., & Röhring, A. (2016). Energy Transitions and Institutional Change: Between Structure and Agency. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space (S. 21-41). London: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/978-1-137-50593-4_3
Röhring, A. (2016). Die Konstituierung dezentraler Handlungsräume erneuerbarer Energien – Chancen und Herausforderungen für die Kreation neuer Entwicklungspfade. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 85(4), 103-113.
2015
Gailing, L., & Röhring, A. (2015). Was ist dezentral an der Energiewende? Infrastrukturen erneuerbarer Energien als Herausforderungen und Chancen für ländliche Räume. Raumforschung und Raumordnung, 73(1), 31-43. DOI: 10.1007/s13147-014-0322-7
2014
Röhring, A., Sondershaus, F., Gailing, L., Anders, K., & Fischer, L. Kulturlandschaften als Handlungsräume: Ein Beitrag zur Lösung der Herausforderungen von Energiewende und Klimawandel. Gutachten. "Gemeinsames Raumordnungskonzept Energie und Klima für Berlin und Brandenburg (GRK)" Teil 3. 14. März 2014
2013
Hasenöhrl, U., & Röhring, A. (2013). Institutionen und Handlungsräume zur Entwicklung von Bergbaufolgelandschaften: Die Rekultivierung im Rheinischen und Lausitzer Braunkohlenrevier im historisch-räumlichen Vergleich. Berichte / Deutsche Akademie für Landeskunde e.V. , 87(1), 45-63.
Moss, T., Gailing, L., Kern, K., Naumann, M., & Röhring, A. (2013). Energie als Gemeinschaftsgut? Anregungen für die raumwissenschaftliche Energieforschung. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 50). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Gailing, L., Hüesker, F., Kern, K., & Röhring, A. (2013). Die räumliche Gestaltung der Energiewende zwischen Zentralität und Dezentralität: Explorative Anwendung einer Forschungsheuristik. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 51). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Röhring, A. (2013). Das Oderbruch als Handlungsraum?! in Akademie für Landschaftskommunikation (Hrsg.), Das Oderbruch sind alle, die es gestalten: Beiträge zur Stärkung eines Handlungsraums (S. 6-11). Oderaue: Aufland.
2012
Röhring, A., & Gailing, L. (2012). Linking Path Dependency and Resilience for the Analysis of Landscape Development. in T. Plieninger, & C. Bieling (Hrsg.), Resilience and the Cultural Landscape: Understanding and Managing Change in Human-Shaped Environments (S. 146-163). Cambridge ; New York: Cambridge University Press.
2011
Röhring, A., & Gailing, L. (2011). Path Dependency and Resilience: The Example of Landscape Regions. in B. Müller (Hrsg.), Urban Regional Resilience: How do Cities and Regions Deal with Climate Change? (S. 79-88). Berlin [u.a.]: Springer.
Röhring, A., Moss, T., Gailing, L., & Gudermann, R. (2011). Gemeinschaftsgüter und Gemeinwohl: Theoretischer Erkenntnisgehalt und praktische Relevanz für die Regionalentwicklung am Beispiel von Wasserinfrastrukturen undKulturlandschaften. in I. Theesfeld, & F. Pirscher (Hrsg.), Perspectives on Institutional Change Water Management in Europe (S. 55-83). Halle (Saale): Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa.
2010
Röhring, A., Anders, K., Fischer, L., & Vetter, A. (2010). Was können sozialwissenschaftliche Ansätze zum Umgang mit Biodiversität in Kulturlandschaften beitragen? in S. Hotes, & V. Wolters (Hrsg.), Fokus Biodiversität (S. 38-45). München: Oekom.
Röhring, A., & Gailing, L. (2010). Handlungsräume zur Erschließung kulturlandschaftlicher Potenziale der Niederlausitz. Biologische Studien, (39), 26-35.
Röhring, A., Anders, K., & Hotes, S. (2010). Exkurs: Kulturlandschaft - was ist das? in S. Hotes, & V. Wolters (Hrsg.), Fokus Biodiversität (S. 36-37). München: Oekom.
Röhring, A. (2010). Krajobrazy kulturowe jako obszary działania - strategiczne założenia planowania obszarowego w Berlinie i Brandenburgii. in K. Gawroński, & J. Hernik (Hrsg.), Planowanie i zagospodarowanie przestrzenne jako instrument kształtowania krajobrazów kulturowych (S. 234-250). Bydgoszcz [u.a.]: Oficyna Wydawnicza.
Anders, K., Donat, R., Durka, W., Elmer, M., Fischer, L., Gailing, L., ... Peschel, T. (Hrsg.) (2010). Neulandschafft: Leben in den Schlabendorfer Feldern. Natur und Mensch. Bad Freienwalde: Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Büro für Landschaftskommunikation.
2009
Gailing, L., Moss, T., & Röhring, A. (2009). Infrastruktursysteme und Kulturlandschaften - Gemeinschaftsgut- und Gemeinwohlfunktionen. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls: Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung (S. 51-70). Frankfurt/M.: Campus.
Moss, T., Apolinarski, I., Bernhardt, C., Gailing, L., & Röhring, A. (2009). Synthese I: Von der Theorie zur Empirie. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls: Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung (S. 75-84). Frankfurt/M.: Campus.
ERMER, K., GAILING, L., MOHRMANN, R., & RÖHRING, A. (2009). Kulturlandschaften gestalten – das dritte Leitbild der Raumentwicklung in Deutschland in der neuen Landesentwicklungsplanung für Berlin und Brandenburg. MIR aktuell, (1), 56-59.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2009). Kulturlandschaften als regionale Entwicklungspotentiale - integriertes Handeln und sektorale Gemeinwohlziele. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls; Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung. (S. 181-222). Frankfurt/M.: Campus.
ANDERS, K., FISCHER, L., & RÖHRING, A. (2009). Eine Landschaft auf der Bühne: Das Oderbruch – Gemüsegarten Berlins und Paradies für Raumpioniere. MIR aktuell, (1), 46-48.
Moss, T., Gudermann, R., & Röhring, A. (2009). Zur Renaissance der Gemeinschaftsgut- und Gemeinwohlforschung. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls; Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung (S. 31-50). Frankfurt/M.: Campus.
2008
ERMER, K., GAILING, L., MOHRMANN, R., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaften als Handlungsräume begreifen - Innovativer Kulturlandschaftsansatz in der neuen Landesentwicklungsplanung für Berlin und Brandenburg. Stadt + Grün: Das Gartenamt, 57(8), 39-45.
RÖHRING, A. (2008). Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft - Dilemma und Chancen der Kulturlandschaftsentwicklung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 35-48). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., KEIM, K-D., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaft und Pfadabhängigkeit. in R. F. Hüttl, O. Bens, & T. Plieninger (Hrsg.), Zur Zukunft ländlicher Räume: Entwicklungen und Innovationen in peripheren Regionen Nordostdeutschlands. (S. 198-203). (Forschungsberichte der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; Nr. 20). Berlin: Akademie-Verlag.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaften als Handlungsräume der Regionalentwicklung. RaumPlanung, (136), 5-10.
RÖHRING, A. (2008). Pfadabhängigkeiten und Handlungsspielräume in der Kulturlandschaftsentwicklung des Oderbruchs. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 115-134). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Institutionelle Aspekte der Kulturlandschaftsentwicklung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 49-69). Dortmund: Rohn.
FÜRST, D., GAILING, L., POLLERMANN, K., & RÖHRING, A. (2008). Einführung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 11-18). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Methodik und Operationalisierung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 105-113). Dortmund: Rohn.
FÜRST, D., GAILING, L., POLLERMANN, K., & RÖHRING, A. (Hrsg.) (2008). Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Vergleich der Fallstudien zu institutionellen Dimensionen und Pfadabhängigkeiten der Kulturlandschaftsentwicklung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 187-197). Dortmund: Rohn.
2007
GAILING, L., RÖHRING, A., & VETTER, A. (2007). Kulturlandschaft - Perspektive für eine integrierte nachhaltige Regionalentwicklung in der Niederlausitz. in J. Wöllecke, K. Anders, W. Durka, M. Elmer, M. Wanner, & G. Wiegleb (Hrsg.), Landschaft im Wandel: Natürliche und anthropogene Besiedlung der Niederlausitzer Bergbaufolgelandschaft. (S. 233-248). Aachen: Shaker.
RÖHRING, A., GAILING, L., & VETTER, A. (2007). Kulturlandschaften: Chancen für die regionale Entwicklung in Berlin und Brandenburg. Potsdam [u.a.]: Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung.
Moss, T., Gudermann, R., Röhring, A., Gailing, L., Apolinarski, I., & Bernhardt, C. (2007). Zum Verhältnis von Gemeinschaftsgütern und Gemeinwohl: Überlegungen aus raumwissenschaftlicher Perspektive. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 39). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Gailing, L., Kilper, H., Röhring, A., Vetter, A., Wagner, G., Dosch, F., ... Sondershaus, F. (2007). Regionale Kulturlandschaftsgestaltung: Neue Entwicklungsansätze und Handlungsoptionen für die Raumordnung. (BBR-Online-Publikation; Nr. 2007,18). Bonn: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.
RÖHRING, A. (2007). Wirkungszusammenhänge und Steuerungsansätze der Kulturlandschaftsentwicklung - dargestellt am Beispiel des Oderbruchs. in A. Bauerochse, H. Haßmann, & U. Ickerodt (Hrsg.), Kulturlandschaft: administrativ - digital - touristisch. (S. 195-209). (Initiativen zum Umweltschutz; Nr. 67). Berlin: Erich Schmidt.
2006
APOLINARSKI, I., GAILING, L., & RÖHRING, A. (2006). Kulturlandschaft als regionales Gemeinschaftsgut: Vom Kulturlandschaftsdilemma zum Kulturlandschaftsmanagement. in U. Matthiesen, R. Danielzyk, S. Heiland, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Kulturlandschaften als Herausforderung für die Raumplanung: Verständnisse - Erfahrungen - Perspektiven. (S. 81-98). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
RÖHRING, A., & GAILING, L. (2006). Cultural landscapes as a potential force for regional development: Theoretical approaches and case studies in East German suburban and rural regions. in T. Komornicki, & K. Czapiewski (Hrsg.), Regional Periphery in Central and Eastern Europe, EUROPA XXI, 15, Institute of Geography and Spatial Organization, Polish Academy of Sciences, Polish Geographical Society. (S. 13-28). Warzsawa (PL): Institute of Geography and Spatial Organization.
GAILING, L., KEIM, K-D., & RÖHRING, A. (2006). Analyse von informellen und dezentralen Institutionen und Public Governance mit kulturlandschaftlichem Hintergrund in der Kulturlandschaft Barnim. (Materialien der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Zukunftsorientierte Nutzung ländlicher Räume; Nr. 6). Berlin: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.
Röhring, A. (2006). The Common Good Aspects and Institutional Problems of Cultural Landscape: An Analysis of Regional Development Issues Using Institutional Theory Approaches. Beitrag in Building the European Commons: From Open Fields to Open Source, European Regional Meeting of the International Association for the Study of Common Property (IASCP), Brescia, Italien.
2005
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2005). Cultural Landscapes as a Potential Force for Regional Development - Theoretical Approaches and Case Studies in East German Suburban and Rural Regions. in T. Komornicki (Hrsg.), Regional Periphery in Central and Eastern Europe (S. 38). (Europa XXI; Band 15). Warschau: Polish Academy of Sciences .
RÖHRING, A., & GAILING, L. (2005). Institutional Problems and Management Aspects of Shared Cultural Landscapes: Conflicts and Possible Solutions Concerning a Common Good from a Social Science Perspective. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 33). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
2004
APOLINARSKI, I., GAILING, L., & RÖHRING, A. (2004). Institutionelle Aspekte und Pfadabhängigkeiten des regionalen Gemeinschaftsgutes Kulturlandschaft. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 22). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
RÖHRING, A. (2004). "Institutional Interplay" - Anwendung eines institutionentheoretischen Untersuchungsansatzes in der raumwissenschaftlichen Forschung am Beispiel von Landwirtschaft und Gewässerschutz. in I. Dombrowsky, H. Wittmer, & F. Rauschmayer (Hrsg.), Institutionen in Naturschutz und Ressourcenmanagement - Beiträge der Neuen Institutionenökonomik. (S. 87-98). (UFZ-Bericht 7/2004). Leipzig: UFZ-Umweltforschungszentrum.
2003
RÖHRING, A. (2003). Die Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie - eine "Gemeinschaftsaufgabe" von Gewässerschutz und Landwirtschaft. Ländlicher Raum, (5), 28-31.
RÖHRING, A. (2003). Institutionelle Interaktionen zwischen landwirtschaftlicher Flächennutzung und Gewässerschutz. in T. Moss (Hrsg.), Das Flussgebiet als Handlungsraum, Institutionenwandel durch die EU-Wasserrahmenrichtlinie aus raumwissenschaftlichen Perspektiven. (S. 239-287). (Stadt- und Regionalwissenschaften Urban and Regional Sciences; Nr. 3). Münster: LIT.
2002
RÖHRING, A. (2002). Landwirte im Spannungsfeld zwischen Eingriff und Ausgleich: Lösungsansätze für eine konfliktarme Umsetzung der Eingriffsregelung im ländlichen Raum. Ländlicher Raum, (2), 23-26.
Dannowski, R., Deumlich, D., Doelling, S., Glemnitz, M., Kern, J., Over, B., ... Zollner, A. (2002). Regionales Flächenmanagement. in K. Müller, V. Toussaint, H-R. Bork, K. Hagedorn, J. Kern, U. J. Nagel, J. Peters, R. Schmidt, T. Weith, A. Werner, A. Dosch, ... A. Piorr (Hrsg.), Nachhaltigkeit und Landschaftsnutzung: Neue Wege kooperativen Handelns (S. 261-299). Weikersheim: Margraf.
2001
RÖHRING, A. (2001). Militärflächenkonversion als Beitrag zur Wiederherstellung gestörter Kulturlandschaften - Flächenpotenziale, Rahmenbedingungen und Ergebnisse. in GEOAgentur Berlin Brandenburg (Hrsg.), InfoForum Rekultivierung - Gestörte Kulturlandschaften Handlungsbedarf in Berlin und Brandenburg. (S. 21-33). Berlin: Unknown Publisher.

Ausgewählte Publikationen nach Publikationstyp

Monografie
RÖHRING, A., GAILING, L., & VETTER, A. (2007). Kulturlandschaften: Chancen für die regionale Entwicklung in Berlin und Brandenburg. Potsdam [u.a.]: Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung.
GAILING, L., KEIM, K-D., & RÖHRING, A. (2006). Analyse von informellen und dezentralen Institutionen und Public Governance mit kulturlandschaftlichem Hintergrund in der Kulturlandschaft Barnim. (Materialien der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Zukunftsorientierte Nutzung ländlicher Räume; Nr. 6). Berlin: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.
Sammelband/-werk
Anders, K., Donat, R., Durka, W., Elmer, M., Fischer, L., Gailing, L., ... Peschel, T. (Hrsg.) (2010). Neulandschafft: Leben in den Schlabendorfer Feldern. Natur und Mensch. Bad Freienwalde: Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Büro für Landschaftskommunikation.
FÜRST, D., GAILING, L., POLLERMANN, K., & RÖHRING, A. (Hrsg.) (2008). Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. Dortmund: Rohn.
Aufsatz in Fachzeitschrift
Gailing, L., Bues, A., Kern, K., & Röhring, A. (2019). Socio-spatial Dimensions in Energy Transitions: Applying the TPSN Framework to Case Studies in Germany. Environment and Planning A. DOI: 10.1177/0308518X19845142
Gailing, L., & Röhring, A. (2016). Is It All about Collaborative Governance? Alternative Ways of Understanding the Success of Energy Regions. Utilities Policy, 41, 237-245. DOI: 10.1016/j.jup.2016.02.009
Röhring, A. (2016). Die Konstituierung dezentraler Handlungsräume erneuerbarer Energien – Chancen und Herausforderungen für die Kreation neuer Entwicklungspfade. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 85(4), 103-113.
Gailing, L., & Röhring, A. (2015). Was ist dezentral an der Energiewende? Infrastrukturen erneuerbarer Energien als Herausforderungen und Chancen für ländliche Räume. Raumforschung und Raumordnung, 73(1), 31-43. DOI: 10.1007/s13147-014-0322-7
Hasenöhrl, U., & Röhring, A. (2013). Institutionen und Handlungsräume zur Entwicklung von Bergbaufolgelandschaften: Die Rekultivierung im Rheinischen und Lausitzer Braunkohlenrevier im historisch-räumlichen Vergleich. Berichte / Deutsche Akademie für Landeskunde e.V. , 87(1), 45-63.
Röhring, A., & Gailing, L. (2010). Handlungsräume zur Erschließung kulturlandschaftlicher Potenziale der Niederlausitz. Biologische Studien, (39), 26-35.
ERMER, K., GAILING, L., MOHRMANN, R., & RÖHRING, A. (2009). Kulturlandschaften gestalten – das dritte Leitbild der Raumentwicklung in Deutschland in der neuen Landesentwicklungsplanung für Berlin und Brandenburg. MIR aktuell, (1), 56-59.
ANDERS, K., FISCHER, L., & RÖHRING, A. (2009). Eine Landschaft auf der Bühne: Das Oderbruch – Gemüsegarten Berlins und Paradies für Raumpioniere. MIR aktuell, (1), 46-48.
ERMER, K., GAILING, L., MOHRMANN, R., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaften als Handlungsräume begreifen - Innovativer Kulturlandschaftsansatz in der neuen Landesentwicklungsplanung für Berlin und Brandenburg. Stadt + Grün: Das Gartenamt, 57(8), 39-45.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaften als Handlungsräume der Regionalentwicklung. RaumPlanung, (136), 5-10.
RÖHRING, A. (2003). Die Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie - eine "Gemeinschaftsaufgabe" von Gewässerschutz und Landwirtschaft. Ländlicher Raum, (5), 28-31.
RÖHRING, A. (2002). Landwirte im Spannungsfeld zwischen Eingriff und Ausgleich: Lösungsansätze für eine konfliktarme Umsetzung der Eingriffsregelung im ländlichen Raum. Ländlicher Raum, (2), 23-26.
Beitrag in Sammelband/-werk
Gailing, L., & Röhring, A. (2016). Germany’s Energiewende and the Spatial Reconfiguration of an Energy System. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany’s Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space (S. 11-20). London: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/978-1-137-50593-4_2
Becker, S., Beveridge, R., & Röhring, A. (2016). Energy Transitions and Institutional Change: Between Structure and Agency. in L. Gailing, & T. Moss (Hrsg.), Conceptualizing Germany's Energy Transition: Institutions, Materiality, Power, Space (S. 21-41). London: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1057/978-1-137-50593-4_3
Röhring, A. (2013). Das Oderbruch als Handlungsraum?! in Akademie für Landschaftskommunikation (Hrsg.), Das Oderbruch sind alle, die es gestalten: Beiträge zur Stärkung eines Handlungsraums (S. 6-11). Oderaue: Aufland.
Röhring, A., & Gailing, L. (2012). Linking Path Dependency and Resilience for the Analysis of Landscape Development. in T. Plieninger, & C. Bieling (Hrsg.), Resilience and the Cultural Landscape: Understanding and Managing Change in Human-Shaped Environments (S. 146-163). Cambridge ; New York: Cambridge University Press.
Röhring, A., & Gailing, L. (2011). Path Dependency and Resilience: The Example of Landscape Regions. in B. Müller (Hrsg.), Urban Regional Resilience: How do Cities and Regions Deal with Climate Change? (S. 79-88). Berlin [u.a.]: Springer.
Röhring, A., Moss, T., Gailing, L., & Gudermann, R. (2011). Gemeinschaftsgüter und Gemeinwohl: Theoretischer Erkenntnisgehalt und praktische Relevanz für die Regionalentwicklung am Beispiel von Wasserinfrastrukturen undKulturlandschaften. in I. Theesfeld, & F. Pirscher (Hrsg.), Perspectives on Institutional Change Water Management in Europe (S. 55-83). Halle (Saale): Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa.
Röhring, A., Anders, K., Fischer, L., & Vetter, A. (2010). Was können sozialwissenschaftliche Ansätze zum Umgang mit Biodiversität in Kulturlandschaften beitragen? in S. Hotes, & V. Wolters (Hrsg.), Fokus Biodiversität (S. 38-45). München: Oekom.
Röhring, A., Anders, K., & Hotes, S. (2010). Exkurs: Kulturlandschaft - was ist das? in S. Hotes, & V. Wolters (Hrsg.), Fokus Biodiversität (S. 36-37). München: Oekom.
Röhring, A. (2010). Krajobrazy kulturowe jako obszary działania - strategiczne założenia planowania obszarowego w Berlinie i Brandenburgii. in K. Gawroński, & J. Hernik (Hrsg.), Planowanie i zagospodarowanie przestrzenne jako instrument kształtowania krajobrazów kulturowych (S. 234-250). Bydgoszcz [u.a.]: Oficyna Wydawnicza.
Gailing, L., Moss, T., & Röhring, A. (2009). Infrastruktursysteme und Kulturlandschaften - Gemeinschaftsgut- und Gemeinwohlfunktionen. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls: Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung (S. 51-70). Frankfurt/M.: Campus.
Moss, T., Apolinarski, I., Bernhardt, C., Gailing, L., & Röhring, A. (2009). Synthese I: Von der Theorie zur Empirie. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls: Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung (S. 75-84). Frankfurt/M.: Campus.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2009). Kulturlandschaften als regionale Entwicklungspotentiale - integriertes Handeln und sektorale Gemeinwohlziele. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls; Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung. (S. 181-222). Frankfurt/M.: Campus.
Moss, T., Gudermann, R., & Röhring, A. (2009). Zur Renaissance der Gemeinschaftsgut- und Gemeinwohlforschung. in C. Bernhardt, H. Kilper, & T. Moss (Hrsg.), Im Interesse des Gemeinwohls; Regionale Gemeinschaftsgüter in Geschichte, Politik und Planung (S. 31-50). Frankfurt/M.: Campus.
RÖHRING, A. (2008). Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft - Dilemma und Chancen der Kulturlandschaftsentwicklung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 35-48). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., KEIM, K-D., & RÖHRING, A. (2008). Kulturlandschaft und Pfadabhängigkeit. in R. F. Hüttl, O. Bens, & T. Plieninger (Hrsg.), Zur Zukunft ländlicher Räume: Entwicklungen und Innovationen in peripheren Regionen Nordostdeutschlands. (S. 198-203). (Forschungsberichte der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; Nr. 20). Berlin: Akademie-Verlag.
RÖHRING, A. (2008). Pfadabhängigkeiten und Handlungsspielräume in der Kulturlandschaftsentwicklung des Oderbruchs. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 115-134). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Institutionelle Aspekte der Kulturlandschaftsentwicklung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 49-69). Dortmund: Rohn.
FÜRST, D., GAILING, L., POLLERMANN, K., & RÖHRING, A. (2008). Einführung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 11-18). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Methodik und Operationalisierung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 105-113). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2008). Vergleich der Fallstudien zu institutionellen Dimensionen und Pfadabhängigkeiten der Kulturlandschaftsentwicklung. in D. Fürst, L. Gailing, K. Pollermann, & A. Röhring (Hrsg.), Kulturlandschaft als Handlungsraum: Institutionen und Governance im Umgang mit dem regionalen Gemeinschaftsgut Kulturlandschaft. (S. 187-197). Dortmund: Rohn.
GAILING, L., RÖHRING, A., & VETTER, A. (2007). Kulturlandschaft - Perspektive für eine integrierte nachhaltige Regionalentwicklung in der Niederlausitz. in J. Wöllecke, K. Anders, W. Durka, M. Elmer, M. Wanner, & G. Wiegleb (Hrsg.), Landschaft im Wandel: Natürliche und anthropogene Besiedlung der Niederlausitzer Bergbaufolgelandschaft. (S. 233-248). Aachen: Shaker.
RÖHRING, A. (2007). Wirkungszusammenhänge und Steuerungsansätze der Kulturlandschaftsentwicklung - dargestellt am Beispiel des Oderbruchs. in A. Bauerochse, H. Haßmann, & U. Ickerodt (Hrsg.), Kulturlandschaft: administrativ - digital - touristisch. (S. 195-209). (Initiativen zum Umweltschutz; Nr. 67). Berlin: Erich Schmidt.
APOLINARSKI, I., GAILING, L., & RÖHRING, A. (2006). Kulturlandschaft als regionales Gemeinschaftsgut: Vom Kulturlandschaftsdilemma zum Kulturlandschaftsmanagement. in U. Matthiesen, R. Danielzyk, S. Heiland, & S. Tzschaschel (Hrsg.), Kulturlandschaften als Herausforderung für die Raumplanung: Verständnisse - Erfahrungen - Perspektiven. (S. 81-98). (Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.
RÖHRING, A., & GAILING, L. (2006). Cultural landscapes as a potential force for regional development: Theoretical approaches and case studies in East German suburban and rural regions. in T. Komornicki, & K. Czapiewski (Hrsg.), Regional Periphery in Central and Eastern Europe, EUROPA XXI, 15, Institute of Geography and Spatial Organization, Polish Academy of Sciences, Polish Geographical Society. (S. 13-28). Warzsawa (PL): Institute of Geography and Spatial Organization.
GAILING, L., & RÖHRING, A. (2005). Cultural Landscapes as a Potential Force for Regional Development - Theoretical Approaches and Case Studies in East German Suburban and Rural Regions. in T. Komornicki (Hrsg.), Regional Periphery in Central and Eastern Europe (S. 38). (Europa XXI; Band 15). Warschau: Polish Academy of Sciences .
RÖHRING, A. (2004). "Institutional Interplay" - Anwendung eines institutionentheoretischen Untersuchungsansatzes in der raumwissenschaftlichen Forschung am Beispiel von Landwirtschaft und Gewässerschutz. in I. Dombrowsky, H. Wittmer, & F. Rauschmayer (Hrsg.), Institutionen in Naturschutz und Ressourcenmanagement - Beiträge der Neuen Institutionenökonomik. (S. 87-98). (UFZ-Bericht 7/2004). Leipzig: UFZ-Umweltforschungszentrum.
RÖHRING, A. (2003). Institutionelle Interaktionen zwischen landwirtschaftlicher Flächennutzung und Gewässerschutz. in T. Moss (Hrsg.), Das Flussgebiet als Handlungsraum, Institutionenwandel durch die EU-Wasserrahmenrichtlinie aus raumwissenschaftlichen Perspektiven. (S. 239-287). (Stadt- und Regionalwissenschaften Urban and Regional Sciences; Nr. 3). Münster: LIT.
Dannowski, R., Deumlich, D., Doelling, S., Glemnitz, M., Kern, J., Over, B., ... Zollner, A. (2002). Regionales Flächenmanagement. in K. Müller, V. Toussaint, H-R. Bork, K. Hagedorn, J. Kern, U. J. Nagel, J. Peters, R. Schmidt, T. Weith, A. Werner, A. Dosch, ... A. Piorr (Hrsg.), Nachhaltigkeit und Landschaftsnutzung: Neue Wege kooperativen Handelns (S. 261-299). Weikersheim: Margraf.
RÖHRING, A. (2001). Militärflächenkonversion als Beitrag zur Wiederherstellung gestörter Kulturlandschaften - Flächenpotenziale, Rahmenbedingungen und Ergebnisse. in GEOAgentur Berlin Brandenburg (Hrsg.), InfoForum Rekultivierung - Gestörte Kulturlandschaften Handlungsbedarf in Berlin und Brandenburg. (S. 21-33). Berlin: Unknown Publisher.
Arbeits- oder Diskussionspapier
Moss, T., Gailing, L., Kern, K., Naumann, M., & Röhring, A. (2013). Energie als Gemeinschaftsgut? Anregungen für die raumwissenschaftliche Energieforschung. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 50). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Gailing, L., Hüesker, F., Kern, K., & Röhring, A. (2013). Die räumliche Gestaltung der Energiewende zwischen Zentralität und Dezentralität: Explorative Anwendung einer Forschungsheuristik. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 51). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Moss, T., Gudermann, R., Röhring, A., Gailing, L., Apolinarski, I., & Bernhardt, C. (2007). Zum Verhältnis von Gemeinschaftsgütern und Gemeinwohl: Überlegungen aus raumwissenschaftlicher Perspektive. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 39). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Gailing, L., Kilper, H., Röhring, A., Vetter, A., Wagner, G., Dosch, F., ... Sondershaus, F. (2007). Regionale Kulturlandschaftsgestaltung: Neue Entwicklungsansätze und Handlungsoptionen für die Raumordnung. (BBR-Online-Publikation; Nr. 2007,18). Bonn: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.
RÖHRING, A., & GAILING, L. (2005). Institutional Problems and Management Aspects of Shared Cultural Landscapes: Conflicts and Possible Solutions Concerning a Common Good from a Social Science Perspective. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 33). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
APOLINARSKI, I., GAILING, L., & RÖHRING, A. (2004). Institutionelle Aspekte und Pfadabhängigkeiten des regionalen Gemeinschaftsgutes Kulturlandschaft. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 22). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Beitrag in Special-Interest-Medium
Gailing, L., & Röhring, A. (2019). Energiewende vor Ort. Der Gemeinderat, 62(9), 20-21.
Expertise / Positionspapier / Policy Paper
Röhring, A., & Gailing, L. Energiewende dezentral! Regionale Handlungsräume der Energiewende und des Klimaschutzes
Konferenzpaper
Röhring, A. (2006). The Common Good Aspects and Institutional Problems of Cultural Landscape: An Analysis of Regional Development Issues Using Institutional Theory Approaches. Beitrag in Building the European Commons: From Open Fields to Open Source, European Regional Meeting of the International Association for the Study of Common Property (IASCP), Brescia, Italien.
Projektabschluss- oder -zwischenbericht (unveröffentlicht)
Röhring, A., Sondershaus, F., Gailing, L., Anders, K., & Fischer, L. Kulturlandschaften als Handlungsräume: Ein Beitrag zur Lösung der Herausforderungen von Energiewende und Klimawandel. Gutachten. "Gemeinsames Raumordnungskonzept Energie und Klima für Berlin und Brandenburg (GRK)" Teil 3. 14. März 2014

Ausgewählte Vorträge

2019
Renewable energy regions as action arenas – challenges and opportunities for the governance of old and new regional commons

59. Congress of the European Regional Science Association (ERSA) “Cities, regions and digital transformations: Opportunities, risks and challenges”

28. August | 2019

Socio-spatial relations of energy transition: Territorialization, place-making, rescaling and networking as actor strategies in renewable energy regions in Germany

2019 RSA Annual Conference

05. Juni | 2019

2018
Energielandschaftsgestaltung in Handlungsräumen erneuerbarer Energien

6. Workshop des Arbeitskreises Landschaftsforschung

20. September | 2018

Energy transition between climate protection, profit orientation and regional interests

Fourth Energy and Society Conference

04. September | 2018

2017
Renewable Energy Regions – Self-Governance and Cooperative Arrangements of Energy Transition in Germany

XVI Biennial Conference of the International Association for the Study of the Commons (IASC) ‘Practicing the Commons: Self-Governance, Cooperation, and Institutional Change’

12. Juli | 2017

2016
Handlungsräume erneuerbarer Energien im Spannungsfeld von Territory, Place, Scale und Network

New Institutional Economics Network Meeting. Universität Greifswald

08. Dezember | 2016

Die Konstituierung dezentraler Handlungsräume erneuerbarer Energien – Chancen und Herausforderungen für die Kreation neuer Entwicklungspfade

Jahrestagung des Leibniz-Forschungsverbundes Energiewende "(De)zentrale Energiewende - Wirklichkeiten, Widersprüche und Visionen"

30. Juni | 2016

Renewable Energies Between Public and Private Goods – Challenges and Opportunities of Energy Transition in Germany

European Conference of the International Association for the Study of the Commons (IASC) "Commons in a 'Glocal' World: Global Connections and Local Responses"

11. Mai | 2016

2015
Challenges of Regional Participation in Germany’s Energiewende – Insights From the Wendland and the Prignitz

European Conference of the Landscape Research Group “Energy Landscapes. Perception, Planning, Participation and Power”

16. September | 2015

Gliederung kulturlandschaftlicher Handlungsräume in Brandenburg und Berlin

Workshop im Rahmen des BfN-Projektes "Ansätze zur Abgrenzung und Bewertung von Landschaften in Deutschland"

24. März | 2015

2014
Renewable Energies – New Regional Commons? Experiences of the German Energy Transition

54. Congress of the European Regional Science Association (ERSA) "Regional development & globalisation: Best practices"

29. August | 2014

Cultural landscapes as action arenas for climate mitigation and adaptation – a place-based strategic approach to regional development in the Berlin-Brandenburg Metropolitan region

23. Conference of the International Association People-Environment Studies (IAPS) "Transitions to Sustainable Societies: Designing Research and Policy for Changing Lifestyles and Communities"

26. Juni | 2014

2013
Cultural landscape policy in Brandenburg and North Rhine-Westphalia in Germany – governance approaches to initiate place-based territorialisation processes

XXV. Congress of the European Society for Rural Sociology (ESRS) "Rural resilience and vulnerability"

30. Juli | 2013

The explanatory value of the concept of path dependency for the resilience of cultural landscape and built environment

International Workshop "Resilience and the Built Environment". Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

14. Januar | 2013

2012
Kulturlandschaft als Nebenprodukt und qualitativer Ansatz der Regionalentwicklung.

Symposium "Architektur wirkt!" Hochschule Bochum

20. April | 2012

2011
Action arenas versus action areas – comparing territoriality in common good approaches

International Research Workshop "Territoriality of the Commons – Spatial Perspectives on the Governance of Public Goods in Past and Present".

29. September | 2011

The governance of commons and problems of spatial fit by the examples of water and cultural landscape management

European Meeting of the International Association for the Study of the Commons "Shared Resources in a Rapidly Changing World". Agricultural University Plovdiv

16. September | 2011

Cultural landscape as action arena – an identity-based concept of region-building.

Annual International Conference of the Regional Studies Association (RSA) "Regional Development and Policy Development – Challenges, Choices & Recipients"

20. April | 2011

2010
Path dependency and resilience in landscape regions

21. Conference of the International Association for People-Environment Studies (IAPS) "Vulnerability, Risk and Complexity: Impacts of Global Change on Human Habitats"

30. Juni | 2010

Aktuelles
27. Mai | 2019

Wie geht es weiter mit der Energiewende? Während Diskussionen über CO2-Bepreisung Hochkonjunktur haben, bleibt die Frage aktuell, wie die Transformation des Energiesystems am besten gesteuert werden kann. Braucht es den einen großen Entwurf oder eher viele kleine Lösungen? Die Energiewende-Forscher Ludger Gailing und Andreas Röhring vom Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) in Erkner sprechen sich im neu erschienenen Policy Paper „Energiewende dezentral!“ für regionale Handlungsräume der Energiewende aus: Statt lediglich Flächen für Windkraft und Biogas bereitzustellen, sollen Regionen die Energiewende selbst aktiv gestalten und wirtschaftlich stärker von ihr profitieren. mehr Info

Andreas Röhring in den Medien

Energiewende vor Ort
(Der Gemeinderat, 18.09.2019)
Regionale Strategien zum Systemumbau
(Energie aus Pflanzen, 20.08.2019)