Andreas Kuebart

Andreas Kuebart ist seit Oktober 2015 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand in der Forschungsabteilung „Dynamiken von Wirtschaftsräumen“ beschäftigt am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung im Leitprojekt "Lokale Anker translokaler Wissensgemeinschaften: Neue Brennpunkte der Wissensgenerierung und ihre Territorialität". In Rahmen der Leitprojektforschung beschäftigt er sich intensiv mit der Fallstudie zu Detroit (Michigan). Kuebart schloss 2012 sein Bachelorstudium der Geographie an der Humboldt Universität zu Berlin ab und 2015 sein Masterstudium der Geographie an der Universität Bonn mit einer finanzgeographischen Arbeit über veränderte Unternehmenspraktiken in der deutschen Venture Capital Branche ab. Während des Studiums war er zu Gastaufenthalten an der Universität Stockholm und der University of Florida, Gainsville. Dabei beschäftigte er sich in insbesondere mit Fragestellungen aus den Bereichen Wirtschaftsgeographie und Geomatik.

 

Während des Studiums arbeitete Andreas Kuebart als studentische Hilfskraft beim Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, dem Geographischen Institut der Universität Bonn und war zwei Jahre am Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bereich der Mobilitäts- und Verkehrsforschung tätig. Im Rahmen seines Dissertationsprojektes beschäftigt er sich mit den Geographien von Wissen und Innovation im Kontext von Seed Accelerators.

Forschungsinteressen und Expertise

Forschungsschwerpunkte
Gründungsforschung
Innovationsforschung
Open Creative Labs
Netzwerkforschung
Wissensökonomie
Raumbezogene Kapitalmarktforschung
Fachdisziplinen
Geographie
Wirtschaftsgeographie
Verkehrswesen
Methodisch-konzeptionelle Schwerpunkte
Fallstudien-Methodik
Leitfadeninterviews
Multivariate Analyseverfahren
Netzwerkanalysen
Sekundärdatenanalysen
Univariate Analyseverfahren

Projekte

Ausgewählte Publikationen nach Erscheinungsjahr

2019
Kuebart, A. (2019). Geographies of Relational Coordination in Venture Capital Firms. European Planning Studies. DOI: https://doi.org/10.1080/09654313.2019.1620696
2018
Schmidt, S., Ibert, O., Kühn, J., & Kuebart, A. (2018). Open Creative Labs in Deutschland – Räumliche Konfigurationen für Temporäres Experimentieren und Arbeiten. in H. Pechlaner, & E. Innerhofer (Hrsg.), Temporäre Konzepte: Coworking und Coliving als Perspekive für die Regionalentwicklung (S. 60-76). Stuttgart: Kohlhammer.
Ibert, O., Kuebart, A., & Brewig, S. (2018). Shearmur Richard, Carrincazeaux Christophe and Doloreux David (Eds): Handbook on the Geographies of Innovation. Cheltenham: Edward Elgar (2016), pp. 512. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 62(1), 82-85. DOI: 10.1515/zfw-2017-0027
Ibert, O., Schmidt, S., Brinks, V., Kuebart, A., & Kühn, J. Open Creative Labs in Deutschland: Typologisierung, Verbreitung, Entwicklungsbedingungen und politische Gestaltung
2017
Lange, B., Schmidt, S., Domann, V., Ibert, O., Kühn, J., & Kuebart, A. (2017). Basteln – Gestalten – Experimentieren: Offene kreative Orte in Deutschland. in Nationalatlas (Band 11,3). Leipzig: Leibniz-Institut für Länderkunde.
2016
Kuebart, A. (2016). Berlin as an emerging venture capital ecosystem. Postersitzung präsentiert bei Deutscher Kongress für Geographie 2016, Berlin, Deutschland.
Schmidt, S., Ibert, O., Kuebart, A., & Kühn, J. Open Creative Labs: Typologisierung, Verbreitung und Entwicklungsbedingungen

Ausgewählte Publikationen nach Publikationstyp

Aufsatz in Fachzeitschrift
Kuebart, A. (2019). Geographies of Relational Coordination in Venture Capital Firms. European Planning Studies. DOI: https://doi.org/10.1080/09654313.2019.1620696
Beitrag in Sammelband/-werk
Schmidt, S., Ibert, O., Kühn, J., & Kuebart, A. (2018). Open Creative Labs in Deutschland – Räumliche Konfigurationen für Temporäres Experimentieren und Arbeiten. in H. Pechlaner, & E. Innerhofer (Hrsg.), Temporäre Konzepte: Coworking und Coliving als Perspekive für die Regionalentwicklung (S. 60-76). Stuttgart: Kohlhammer.
Expertise / Positionspapier / Policy Paper
Schmidt, S., Ibert, O., Kuebart, A., & Kühn, J. Open Creative Labs: Typologisierung, Verbreitung und Entwicklungsbedingungen
Poster
Kuebart, A. (2016). Berlin as an emerging venture capital ecosystem. Postersitzung präsentiert bei Deutscher Kongress für Geographie 2016, Berlin, Deutschland.
Projektabschluss- oder -zwischenbericht (unveröffentlicht)
Ibert, O., Schmidt, S., Brinks, V., Kuebart, A., & Kühn, J. Open Creative Labs in Deutschland: Typologisierung, Verbreitung, Entwicklungsbedingungen und politische Gestaltung
Rezension in Fachzeitschrift
Ibert, O., Kuebart, A., & Brewig, S. (2018). Shearmur Richard, Carrincazeaux Christophe and Doloreux David (Eds): Handbook on the Geographies of Innovation. Cheltenham: Edward Elgar (2016), pp. 512. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 62(1), 82-85. DOI: 10.1515/zfw-2017-0027
Sonstiger Beitrag in Buchveröffentlichung
Lange, B., Schmidt, S., Domann, V., Ibert, O., Kühn, J., & Kuebart, A. (2017). Basteln – Gestalten – Experimentieren: Offene kreative Orte in Deutschland. in Nationalatlas (Band 11,3). Leipzig: Leibniz-Institut für Länderkunde.

Ausgewählte Vorträge

2019
Social Risk Capital – ​Geographies of Seed Accelerators​

15. Rauischholzhausener Symposium zur Wirtschaftsgeographie

26. April | 2019

Temporal Anchors – Focal Places for Startup Processes in Entrepreneurial Ecosystems​

AAG Annual Meeting 2019

06. April | 2019

Anchoring Ecosystems – Open Creative Labs as Focal Places for Entrepreneurial Processes

Kolloquium IRS - Humboldt-Universität zu Berlin / Wirtschaftsgeographie

19. Februar | 2019

2018
Anchoring Ecosystems – Open Creative Labs als Schnittstellen in Gründungsprozessen

Jahrestagung des AK Industriegeographie 2018

17. Oktober | 2018

Anchoring Ecosystems – Open Creative Labs as Focal Places for Entrepreneurial Processes​

5th Global Conference on Economic Geography 2018

25. Juli | 2018

Towards a Spatio-Temporal Perspective on Entrepreneurial Ecosystems: Seed Accelerators as local Anchors of Trans-Local Entrepreneurial Processes.

AAG Annual Meeting 2018

12. April | 2018

2017
Social Risk Capital: Seed Accelerators as Local Anchors in Trans‐Locally Shared Practices

Fingeo Lab 2017

08. November | 2017

Places of Self-Programmable Labor: Open Creative Labs as Settings for Work in the Information Age

EGEA Scientific Conference

17. Juni | 2017

Anchored Where? Examining Locational Characteristics of Open Creative Labs.

Summer School for Advanced Economic Geography

04. Juni | 2017

Temporary Places: How Seed Accelerators Configure Future Trajectories of Organizational Development

AAG 2017

07. April | 2017

2015
Investing in Proximity? – Changing Business Models in the German Venture Capital Industry

Global Conference on Economic Geography

21. August | 2015

Aktuelles
10. Mai | 2017

Seit einigen Jahren entstehen in Deutschland zahlreiche offene Werkstätten und Open Creative Labs. Das sind Orte, an denen gemeinsam gearbeitet, repariert, erprobt, gelernt und produziert wird. Die Initiatoren solcher Werkstätten und Labs wollen mit dieser zukunftsweisenden Arbeitsform bisher unerschlossene kreative Potenziale aktivieren. Und sie wollen damit auch den Zugang zu Technologie ermöglichen. Aktuelle Karten zu diesen Orten sind jetzt vom Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig im Nationalatlas veröffentlicht worden. mehr Info