Philipp Altmann
Universidad Central del Ecuador
19. August 2019 - 15. September 2019

PHILIPP ALTMANN, Dr. phil., hat in Trier und Madrid Soziologie, Spanische Philologie und Ethnologie studiert und in Berlin in Soziologie mit der Arbeit Die Indigenenbewegung in Ecuador. Diskurs und Dekolonialität (2013) promoviert. Seine Arbeitsschwerpunkte sind soziale Bewegungen, Identität, Ein- und Ausschlussmechanismen in Politik und Wissenschaft sowie das Entstehen und die transnationale Verbreitung von Diskursen. Seit 2015 ist er Professor für soziologische Theorie an der Universidad Central del Ecuador.