PD Dr. Matthias Bernt
01. Juni 2020 -

Matthias Bernt wurde am 10. Mai 1970 in Bad Salzungen geboren. Nach dem Diplom-Studium der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Rostock promovierte er im Juli 2001 mit einer Dissertation zur Berliner Stadterneuerungspolitik. Von 2001 bis 2008 war Matthias Bernt als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig tätig, wo er schwerpunktmäßig zu Fragestellungen der Entwicklung schrumpfender Städte arbeitete. Seit 1998 hat Matthias Bernt Lehraufträge an verschiedenen deutschen Universitäten übernommen, zuletzt am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin. Gastaufenthalte im Ausland umfassten die Columbia University of New York City, das University College of London, sowie die European University of St. Petersburg.

Seit 2008 arbeitet Matthias Bernt als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz Institut für raumbezogene Sozialforschung (IRS). Er ist Book Review Editor für das International Journal of Urban and Regional Research, Mitglied im Vorstand des Research Committee 21 on Sociology of Urban and Regional Development der International Sociological Association sowie stellvertretender Sprecher der Sektion Stadt- und Regionalsoziologe in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.

Portrait: © Thomas Ecke