Prof. Dr. Gabriela Christmann
23. April 2019 -

Prof. Dr. Gabriela B. Christmann ist Leiterin der Forschungsabteilung „Kommunikations- und Wissensdynamiken im Raum“. Sie ist zugleich außerplanmäßige Professorin für Raum-, Wissens- und Kommunikationssoziologie am Institut für Soziologie der Technischen Universität Berlin, Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt.
Gabriela Christmann studierte Sozialarbeit an der Fachhochschule Ravensburg-Weingarten (1981-1985) sowie Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Konstanz (1985-1991). Sie wurde 1996 an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Konstanz promoviert. An der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Dresden habilitierte sie sich 2003. Seither hat sie die venia legendi für Soziologie.

Seit 1992 war sie sowohl in diversen wissenssoziologischen Forschungsprojekten als auch in der Lehre an der Universität Konstanz (Institut für Soziologie) und an der Technischen Universität Dresden (Institut für Kommunikationswissenschaft, Institut für Soziologie) tätig. 2006 arbeitete sie im Projekt „Hochschulen im demographischen Wandel“ am „Zentrum Demographischer Wandel“ der TU Dresden. In 2004 und 2005 hatte sie die Vertretung des Lehrstuhls „Allgemeine Soziologie“ am Institut für Soziologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel inne. Von 2007 bis 2008 vertrat sie den Lehrstuhl „Mikrosoziologie“ am Institut für Soziologie der TU Dresden. Seit April 2008 ist sie am IRS tätig. In den Jahren 2004, 2006 und 2009 war sie Gastprofessorin am Institut für Höhere Studien in Wien (Österreich).

Gabriela Christmann ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), der European Sociological Association (ESA) und der International Sociological Association (ISA). Von 2009 bis 2014 war sie Vorstandsmitglied in der Sektion Wissenssoziologie der DGS. Seit 2013 ist sie Mitglied des Experten-Panels „Climate Change“ bei FORMAS (The Swedish Research Council for Environment, Agricultural Sciences and Spatial Planning), Stockholm, Schweden. Seit 2013 wirkt sie ferner als Section Editor für die weltweit größte derzeit entstehende „Encyclopedia for Urban and Regional Studies“ mit, die von Wiley-Blackwell herausgegeben und 2017 erscheinen wird.

Portrait: © Frank Bentert