Sophie Mélix
01. April 2018 -

Sophie Mélix ist seit April 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsabteilung „Kommunikations- und Wissensdynamiken im Raum“. Sie ist im Teilprojekt „Digitale städtebauliche Planungen: Planerisches Handeln und materiell-physische Anordnungen“ des DFG-Sonderforschungsbereiches „Re-Figuration von Räumen“  tätig.

Ihren Abschluss als Diplom-Ingenieurin erlangte sie an der Universität Karlsruhe (KIT) im Studiengang Architektur mit Vertiefungsrichtung Städtebau. In ihrer Diplomarbeit untersuchte sie die öffentlichen Räume eines von Großwohnsiedlungen geprägten Stadtviertels von Seoul/Südkorea und deren Entwicklungspotentiale. Darauf aufbauend war sie im deutsch-koreanischen Forschungsprojekt „Urban Voids, Chancen für eine nachhaltige Stadtentwicklung“ am Institut für Stadt- und Regionalplanung der Universität Karlsruhe (KIT) beschäftigt. Ab 2013 arbeitete sie für das Stadtplanungsbüro UmbauStadt vorwiegend im Bereich der Städtebauförderung, Stadtentwicklung und Bauleitplanung sowie an Wettbewerbsverfahren und städtebaulichen Studien.