Thomas Honeck
Assoziierter Doktorand |

Thomas Honeck war von Oktober 2013 bis September 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsabteilung „Kommunikations- und Wissensdynamiken im Raum“ und ist seitdem assoziierter Doktorand am IRS. Er promoviert am Geographischen Institut der Humboldt Universität zu Berlin zu Innovationsprozessen in der räumlichen Planung am Beispiel von Zwischennutzungen.

Thomas Honeck absolvierte ein Bachelorstudium in Geographie und Medienwissenschaften an der Universität Osnabrück und der Universitat de Barcelona. Er schloss sein Masterstudium in Geographie der Großstadt an der Humboldt Universität zu Berlin mit einer Arbeit zu „Urban Cohousing im Spannungsfeld von nachhaltiger Stadtentwicklung und individuellen Wohnbedürfnissen“ ab.

Neben seinem Studium war Thomas Honeck in verschiedenen Projekten für die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, das globale Städtenetzwerk Metropolis sowie id22: Institut für kreative Nachhaltigkeit tätig. Zuletzt arbeitete er für das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Städte und Gemeinden. Er ist Mitentwickler der Stadtexkursionen und -seminare „creative sustainability tours berlin“.

Im Jahr 2015 war er als Gastwissenschaftler an der Fakultät für „Architecture, Planning and Landscape“ der Newcastle University (GB). Er ist Mitglied der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL). Auf Basis seiner wissenschaftlichen Tätigkeiten berät Thomas Honeck regelmäßig deutsche und internationale Städte und Ministerien.

Forschungsinteressen und Expertise

Forschungsschwerpunkte
Partizipation und Bürgerbeteiligung
Governanceforschung
Stadtplanung und -entwicklung
Dorf- und Gemeindeentwicklung
Kreativwirtschaft
Ländliche Räume und Landgemeinden
Mobilitätsforschung
Stadtforschung
Stadtumbau und Stadterneuerung
Fachdisziplinen
Geographie
Sozialgeographie
Kulturgeographie
Raumplanung
Stadtplanung
Urban Studies
Internationale Beziehungen
Kommunikations- und Medienwissenschaften
Methodisch-konzeptionelle Schwerpunkte
Dokumentenanalysen
Experteninterviews
Inhaltsanalysen
Leitfadeninterviews
Telefoninterviews
Textanalyse

Projekte

Leitprojekt

Das Leitprojekt erforscht Landgemeinden in strukturschwachen ländlichen Regionen, in denen Bürger sowie gesellschaftliche Akteure aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft kreative Projekte zur Lösung ihrer lokalen Problemlagen entwickelt haben. Ziel der Forschung im Leitprojekt ist die Analyse solcher innovativen Projekte. Das Spektrum des bürgerschaftlichen Engagements in den ausgewählten Landgemeinden umfasst die Bereiche regenerative Energien, Nahversorgung sowie Kunst und Kultur. mehr Info

Qualifizierungsprojekte

In Deutschland werden Zwischennutzungen in unterschiedlichen funktionalen und räumlichen Kontexten strategisch in Prozesse der Stadtentwicklung eingebunden, um neue Entwicklungsperspektiven für leerstehende Flächen, Gebäude und schließlich ganze Quartiere zu initiieren. Wie kommt es zur Entstehung, Verbreitung und schließlich zur Etablierung solch neuartiger Planungsansätze? In seiner Dissertation untersucht Thomas Honeck diese Fragen anhand des empirischen Gegenstandes der Zwischennutzung im deutschen Planungssystem. mehr Info

Ausgewählte Publikationen nach Erscheinungsjahr

2018
Honeck, T. (2018). A Touch of Post-truth: the Roles of Narratives in Urban Policy Mobilities. Geographica Helvetica, 73(2), 133-145. 10.5194/gh-73-133-2018
2017
Honeck, T. (2017). From Squatters to Creatives: An Innovation Perspective on Temporary Use in Planning. Planning Theory & Practice, 18(2), 268-287. 10.1080/14649357.2017.1303536
2015
Honeck, T. (2015). Zwischennutzung als soziale Innovation: Von alternativen Lebensentwürfen zu Verfahren der räumlichen Planung. Informationen zur Raumentwicklung, (3), 219-233.
Wagenaar, H., Healey, P., Laino, G., Vigar, G., Isern, S. R., Honeck, T., ... van der Heijden, J. (2015). The Transformative Potential of Civic Enterprise. Planning Theory & Practice, 16(4), 557-585. 10.1080/14649357.2015.1083153
2014
Heyden, M., Honeck, T., & LaFond, M. (2014). Stadtlabor Berlin: 30 Jahre Publikationen. Wohnbund-Informationen, (3), 42-49.

Ausgewählte Publikationen nach Publikationstyp

Beiträge in Fachzeitschriften
Honeck, T. (2018). A Touch of Post-truth: the Roles of Narratives in Urban Policy Mobilities. Geographica Helvetica, 73(2), 133-145. 10.5194/gh-73-133-2018
Honeck, T. (2017). From Squatters to Creatives: An Innovation Perspective on Temporary Use in Planning. Planning Theory & Practice, 18(2), 268-287. 10.1080/14649357.2017.1303536
Honeck, T. (2015). Zwischennutzung als soziale Innovation: Von alternativen Lebensentwürfen zu Verfahren der räumlichen Planung. Informationen zur Raumentwicklung, (3), 219-233.
Wagenaar, H., Healey, P., Laino, G., Vigar, G., Isern, S. R., Honeck, T., ... van der Heijden, J. (2015). The Transformative Potential of Civic Enterprise. Planning Theory & Practice, 16(4), 557-585. 10.1080/14649357.2015.1083153
Heyden, M., Honeck, T., & LaFond, M. (2014). Stadtlabor Berlin: 30 Jahre Publikationen. Wohnbund-Informationen, (3), 42-49.

Ausgewählte Vorträge

2017
Kreativ gegen den Leerstand.

Forum ländliche Entwicklung 2017 (im Rahmen der Grünen Woche 2017)

25. Januar | 2017 Berlin

2016
Los Usos Temporales de Berlin y la Gentrificación

Besuch der lateinamerikanischen Büroleiter der Friedrich-Ebert-Stiftung

02. November | 2016 Berlin

Inter-urban Learning Between Fiction and Facts.

Interpretive Policy Analysis, 11th International Conference

06. Juli | 2016 Kingston upon Hull

Policy Innovations for Self-Made Spaces.

Interpretive Policy Analysis, 11th International Conference

06. Juli | 2016 Kingston upon Hull

The Informal Roots of Urban Innovations

German Habitat Forum 2016

01. Juni | 2016 Berlin

Social Cohesion in Berlin. Die Entwicklung des Tempelhofer Feldes und angrenzender Quartiere.

Metropolis PrepCity Konferenz "Cities as Actors"

10. Mai | 2016 Berlin

From Criminals to Creatives.

Innovations in Spatial Planning. Towards the Emergence and Mobility of Novel Approaches in Urban and Regional Planning

25. Februar | 2016 Erkner

2015
Zeitliche Dimensionen räumlicher Mobilität.

Deutscher Kongress für Geographie

04. Oktober | 2015 Berlin

Urban decline as a stimulus for innovations in spatial planning?

AESOP Annual Congress 2015

15. Juli | 2015 Prag

Kontinuitäten und Brüche

Forum Stadtforschung

19. Juni | 2015 Erkner

Innovations in Spatial Planning.

Seminar on "Innovations in Spatial Planning".

23. Februar | 2015 Newcastle

From criminals to creatives.

Transience and permanence in urban development

14. Januar | 2015 Sheffield

2014
Professionelle Pioniere

Symposium "Revival of Places - Routinen und Orte in vorübergehender räumlicher Nähe für die Wissensgenerierung"

02. April | 2014 Hannover

Mitgliedschaften

  • Jurymitglied "Aktion Heimatkunde"

Aktuelles
03. August | 2017

IRS-Wissenschaftler Thomas Honeck untersuchte im Rahmen des DFG-Projekts „Innovationen in der Planung: Wie kommt Neuartiges in die räumliche Planung?“ (InnoPlan) sowie seiner Promotion die Entwicklung der Zwischennutzung von einer illegalen Aktivität zu einer etablierten Planungspraxis. Dabei gewonnene Erkenntnisse stellte er nun im Kontext der Konferenz „Activism, Populism, and the Future of the Democratic State“ vor, die vom 5. bis 7. Juli 2017 an der De Montfort University in Leicester stattfand. mehr Info

Aktuelles Video

Lecture by Gabriela Christmann and Thomas Honeck

Lecture "From Criminals to Creatives. How the Planning Innovation of Making Temporary Uses Fruitful for Urban Redevelopment Emerged and Established in Germany" at the International Conference "Innovations in Spatial Planning" at IRS (February 2016)