IRS Jahrbuch

Das IRS Jahrbuch erscheint in zweijähriger Folge und bietet allen Interessierten einen spannenden Einblick in die IRS-Aktivitäten der vorangegangenen zwei Jahre in den Bereichen Forschung, Wissenstransfer, Archivtätigkeit, internationale Vernetzung, Karriereunterstützung und Publikationen. Das Jahrbuch ist – in Abgrenzung von traditionellen Jahresberichten – als ansprechendes Lesebuch konzipiert.

IRS Jahrbuch 2019-2020

Aus dem Inhalt:

  • Zahlen und Fakten
  • Offshore Campuses: Warum Universitäten im Ausland investieren
  • Organisierte Unsicherheit
  • Gelegenheiten einer Krise
  • Wie können Lasten und Nutzen der Energiewende gerecht verteilt werden?
  • Was klimapolitische Vorreiterstädte voneinander lernen können
  • Wie digitale Planungs- und Visualisierungstechnologien die Stadtplanung verändern
  • Innovative Problemlöser in strukturschwachen ländlichen Regionen
  • Zuwanderungsstrategien: Wie werden Städte für Zuwanderung attraktiv?
  • Vom Stadtumbauschwerpunkt zum Einwanderungsquartier
  • Zur Geschichte der deutschen Baupolitik im Nationalsozialismus und in der SBZ/DDR
  • Stadtwende – Bürgergruppen gegen Altstadtverfall in der DDR
  • Urban Authenticity: Zum Umgang mit den „steinernen Zeitzeugen der Vergangenheit“
  • Probleme zu Innovationen
  • Ankunftsquartiere als Chance in ostdeutschen Städten
  • Klein- und Mittelstädte – Anker im ländlichen Raum?
  • Im Dialog mit der Gesellschaft – neue Publikationsreihe des IRS
  • Ein zukunftsträchtiges Projekt: Der Ausbau der digitalen Infrastruktur der Wissenschaftlichen Sammlungen
  • Trotz schwieriger Umstände: Hybride Ausstellung zum Thälmann-Park
  • „Wir zeichnen mehr mit der Hand“
  • Von Berlin nach Bamberg
  • Schutz oder Resilienz?
  • „Trotz Unsicherheit hoffnungsvoll“
  • Exzellente Forschung und gelingender Transfer
  • Ein international sichtbarer Ort
  • „Edge“ – die schöpferische Kraft der Peripherie
  • Deutsch-polnische Forschungskooperation zu städtischem Wandel
  • Ländliche Entwicklung in Europa erforscht und erlebt
  • Stadtgeschichte und Urban Studies am IRS: „Ein echtes interdisziplinäres Umfeld“ 

IRS Jahrbuch 2018

Aus dem Inhalt:

  • Heiderose Kilper – Blick zurück auf eine bewegte Karriere
  • Raumbezogene Sozialforschung als Seismograph und Impulsgeber
  • Open Creative Labs – Lokale Anker der regionalen Entwicklung
  • Die Geographie der Verschleierung
  • IRS Spring Academy 2018: Virtuality and Socio-Materiality
  • Neue Handlungsräume der Energiewende
  • Fokusgruppen in der Energiewendeforschung
  • Warum manche Städte klimapolitisch aktiv sind – und andere nicht
  • Innovationen in Landgemeinden. Bedingungen, Akteure und Prozesse kreativer Gemeindeentwicklung
  • „Licht und Schatten“: Wie lässt sich gefühlte Unsicherheit in Städten modellieren?
  • Regenerierung, Zuwanderung und Ungleichheit in europäischen Städten
  • Die Kommodifizierungslücke. Gentrifizierung in London, Berlin und St. Petersburg
  • Philipp Schwartz-Stipendium: Burcu Toğral Koca
  • Auf- und Abstieg der autogerechten Stadt
  • Pfadabhängigkeiten und Entwicklungspfade in der Stadtforschung
  • Egon Hartmann: Eine Architektenbiographie im Spannungsfeld der deutschen Teilung
  • Ausgewählte Forschungsleistungen

IRS Jahrbuch 2017

Aus dem Inhalt:

  • Raumbezogene Forschung in Zeiten von „neuen“ Medien, digitalen Welten und virtual reality
  • Der „Faktor X“ – Schlüsselfiguren in sozialräumlichen Transformationsprozessen
  • Das IRS als Ort des Lernens: Neue und bewährte Linien der Nachwuchsförderung
  • Experten in Krisen – Experten für Krisen
  • Offene Region: Werkzeugkasten für die regionale Innovationspolitik
  • Partizipative und innovative Potenziale von Open Creative Labs
  • Energiewende als Treiber für Innovationen in der Regionalplanung
  • Potenziale und Grenzen städtischer Klimapolitiken im Mehrebenensystem
  • Suffizienzpolitik und raumbezogene Interessenskonflikte
  • Neue Wege im Quartier für resiliente und nachhaltige Städte
  • Intermediäre auf dem Land
  • Internationale Nachwuchsgruppe erforscht kompletten Zyklus sozialer Innovationen in ländlichen Räumen
  • Investitionen zum Bauen oder Wohnungsbau als Investitionsobjekt? Die Finanzialisierung der Projektentwicklung im Wohnungsbau
  • Metropolisierung und Peripherisierung in Europa
  • Produktive Konflikte: Zum Umgang von Städten mit kultureller Vielfalt
  • Die Sehnsucht nach dem „Original“
  • Macht-Räume in der DDR
  • Sammeln, Forschen und Vermitteln: Das Onlineportal des IRS zur DDR-Planungsgeschichte

IRS Jahrbuch 2016

Aus dem Inhalt:

  • Neue Trends der Innovationsforschung
  • Auf Leibniz‘ Spuren – zur raumtheoretischen Forschung am IRS
  • Forschungskooperationen des IRS in Verbünden 
  • Forschungsarchive als „Digital Immigrants“
  • Hinter den Kulissen der Pelzbranche
  • Ein Spiel mit Unsicherheit: Wie sich Kreativität organisieren lässt
  • Energiewende und soziale Bewegungen in Berlin und Hamburg
  • Klares Ziel, schwieriger Weg: Nachhaltige Transformation europäischer Städte
  • Grenzen im Fluss? Perspektiven auf die Oder in Deutschland und Polen
  • Soziale Innovationen in ländlichen Regionen Europas
  • Perspektiven von Zuwanderung in schrumpfende Städte
  • Zum Zusammenhang von Umweltwandel und Migration
  • Architekturprojekte der DDR im Ausland
  • Neu erschlossene Quellen zu Reformansätzen im DDR-Bauwesen

IRS Jahrbuch 2015

Aus dem Inhalt:

  • Eine Frage der Wahrnehmung: Krisen und Resilienzen in Städten und Regionen
  • Mehr als Rhein-Mythos: „Die Flussbiographie“ des Oberrheins als transnationale Raum- und Umweltgeschichte
  • Internationalisierung der IRS-Forschung
  • Das IRS im Wissenschaftsjahr Zukunftsstadt
  • Von raumbezogener Innovationsforschung zu regionaler Entwicklungspolitik
  • Open Creative Labs in Deutschland
  • Neue Energieräume – Konzeptionelle Grundlagen und Analyserahmen
  • Dialog zwischen Forschung und Praxis zu lokalen Energiekonflikten
  • Das Fremde und das Vertraute – Erfolgsfaktoren für Innovationen auf dem Land
  • Potenziale erkennen – Handlungsoptionen gewinnen
  • Umgang mit Migration als Kerngeschäft der Stadtentwicklungspraxis
  • Rahmenbedingungen für Gentrification in St. Petersburg
  • Die Gesellschaftsgeschichte der „autogerechten Stadt“
  • Widersprüche im Herrschafts- und Gesellschaftssystem der DDR

IRS Jahrbuch 2014

Aus dem Inhalt:

  • Von Ästhetik und Rationalität – Quellen und Pfade von Innovationsprozessen
  • Reflexive Regionalpolitik
  • Finnlands Künstler in Berlin
  • Die Machtfrage um Erneuerbare Energien
  • Vorreiter einer post-fossilen Zukunft der Städte
  • Daseinsvorsorge in strukturschwachen Räumen in der Nachhaltigkeitsstrategie für Brandenburg
  • Soziale Innovationen in Berlin-Moabit
  • Zwischennutzung als Planungsinnovation
  • Gebündelte Expertise: Die „Encyclopedia for Urban and Regional Studies“
  • Regenerierung von Städten
  • Zehn Jahre Bundestransferstelle „Stadtumbau Ost“ am IRS
  • Kooperation und Konkurrenz im Umgang mit Peripherisierung
  • Stadtpolitischer Umgang mit „Quartieren auf Zeit“
  • Der deutsch-deutsche Vergleich als metho­discher Ansatz
  • Internationale Kooperationen der Historischen Forschungsstelle
  • Ein besonderer Bestand: Der Vorlass der Architektin und Stadtplanerin Dorothea Tscheschner
  • IRS investiert in die Zukunft: Das Forschungsinformationssystem PURE

IRS Jahrbuch 2013

Aus dem Inhalt:

  • Ein Schlüssel zur Raumentwicklung
  • Global, digital und lokal – Fixpunkte in einer neuen dynamischen Arbeitswelt
  • Baltische Synergien – Forschung und Innovation im Science-Link-Netzwerk
  • Neue Wege – Skalares Handeln im Wasserressourcenmanagement
  • Die gesellschaftlichen Funktionen von Licht und Dunkelheit
  • Netzwerkkonstruktionen – Wie Raumpioniere Stadtquartiere verändern
  • Soziale Innovationen und Konflikte in der Raumentwicklung
  • Potenziale der Peripherie – Zur Zukunft der Kleinstädte im ländlichen Raum
  • Ein differenzierter Blick auf die „Urban Agenda“ der Europäischen Union
  • „Öffentlichkeiten“ in ost- und westdeutschen Stadträumen
  • Überholtes Genre oder „Königsdisziplin“ für Historiker? – Biographische Forschungen am IRS

IRS Jahrbuch 2012

Aus dem Inhalt:

  • Die Gründungstage des IRS vor 20 Jahren
  • Von lokalem Wissen, Türöffnern und Firmen auf Zeit
  • Vorsicht Sackgasse“ Adaptabilität auf volatilen Arbeitsmärkten
  • Institutionenanalyse – aber wie?
  • Dezentral, lokal und sozial? Die Energiewirtschaft im Wandel
  • Die soziale Deichwacht – Kritische Zivilgesellschaft in der Stadtteilentwicklung Hamburg-Wilhelmsburgs
  • Europäisierung als kulturräumlicher Wandel durch Hochschulkooperationen
  • Forschen und beraten für mehr Chancengleichheit in den Quartieren
  • Innere Peripherien und Stadtpolitik
  • Bauen und Planen in der DDR – dem System mit Zeitzeugen auf der Spur
  • Der Umgang mit dem Bauerbe der DDR - zwischen Forschung und öffentlicher Kontroverse
  • State of the Art der Resilienzforschung