Qualifizierungsprojekt

Migrant Trajectories in a Changing Climate - Evidence from Ghana and Indonesia

Forschungsabteilung: Regenerierung von Städten

Forschungsthemen: Neue Unsicherheiten und Resilienzbildungen Konzeptionelle Zugänge zu Krise und Resilienz

Projektleitung: Usha Ziegelmayer

Laufzeit: 04/2014 - 06/2017

Ziegelmayer_Blekusu coast
Ziegelmayer_Blekusu coast

Migration und Mobilität sind seit langem ein Mittel sozialer Organisation in vielen Regionen. Diese Migrationsbewegungen speisen sich aus Migrationserfahrungen früherer MigrantInnen, sind eine Reaktion auf ökonomische und politische Entwicklungen, kulturelle und soziale Einflüsse und basieren auf (Migrations)netzwerken und Migrationsnarrativen.

Küstenregionen sind in diesem Zusammenhang Knotenpunkte sozialen und ökologischen Wandels. Sie sind traditionell Zielort regionaler Migrationsbewegungen und Ausgangspunkt für internationale Migrationsnetzwerke. Oft funktionieren sie als zentraler Dreh- und Angelpunkt größerer Migrationsregime. Gleichzeitig sind Küsten weltweit kontinuierlich morphologischem und ökologischen Wandel ausgesetzt, unter anderem durch geomorphologische, ozeanographische und klimatische Faktoren. Die wechselseitigen Beeinflussungen beider Phänomene sind ein aktuelles Kernthema: Umweltwandel und Migration.

Das Dissertationsprojekt “Migrant trajectories in a changing climate – evidence from Ghana and Indonesia” setzt es sich zum Ziel, die Zusammenhänge von Migration und Umweltwandel an der Küste Ghanas und Indonesiens zu verstehen. Anstatt Migration als uni-kausale Reaktion auf Umweltwandel zu verstehen, begreift dieses Forschungsprojekt migrant trajectories als Ausdruck sozialen Wandels. Es geht von der Annahme aus, dass migrant trajectories nicht lineare, veränderbare Ereignisse darstellen und dass Migrationsverläufe und Mobilität nicht uni-kausal von geomorphologischen Umwelt/Klimawandel gesteuert werden, sondern kulturell und institutionell im regionalen Kontext verhandelt werden. In Anlehnung an zahlreiche Autoren (vgl. Black et al. 2011a; Castles 2002; Fritz 2010; Tacoli 2011) hinterfragt dieses Dissertationsvorhaben die Kausalität zwischen Umweltwandel und Migration. Der Fokus liegt dabei auf der Analyse der migrant trajectories in den beiden Forschungsregionen sowie deren Theoretisierung im Kontext von Umweltwandel.

Publikationen

Hillmann, F., & Ziegelmayer, U. (2016). Environmental Change and Migration in Coastal Regions: Examples from Ghana and Indonesia. Die Erde, 147(2), 119-138. 10.12854/erde-147-9