Drittmittelprojekt

Geschäftsstelle der „Demografie-Kommission für die weiterführenden allgemeinbildenden Schulen im Land Brandenburg“

Forschungsabteilung: Kommunikations- und Wissensdynamiken im Raum

Projektleitung: Dr. Tobias Federwisch

Projektteam: Gregor Prinzensing

Förderorganisation: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Laufzeit: 11/2017 - 04/2019

Foto: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
Foto: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Das brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) hat 2017 eine Kommission eingerichtet, die vor dem Hintergrund des demografischen Wandels im Bundesland Vorschläge für eine zukunftssichere Schulstruktur für den weiterführenden allgemeinbildenden Bereich erarbeiten soll. Das IRS ist mit der Geschäftsstelle beauftragt und übernimmt sowohl organisatorische als auch wissenschaftliche Aufgaben, um die Arbeit der Kommission zu unterstützen.

Die demografische Entwicklung im Land Brandenburg, die Lehrkräftesituation sowie die finanziellen Bedingungen von Land und Kommunen erfordern eine Überprüfung der Strukturen im Schulwesen. Das brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) hat deshalb eine „Demografie-Kommission für weiterführende Schulen im Land Brandenburg“ eingerichtet, um die für das Schulwesen zuständigen Akteure frühzeitig zusammenzubringen und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Bis April 2019 wird die Kommission Vorschläge machen, wie das Brandenburgische Schulsystem zukunftssicher gestaltet werden kann. Dazu werden auch externe Referent/-innen konsultiert und Vergleiche mit anderen Bundesländern herangezogen. Die 22-köpfige Kommission wird von Staatssekretär Dr. Thomas Drescher geleitet. Zu den Mitgliedern der Kommission gehören Vertreter/-innen der Politik, Interessenvertreter/-innen der Wirtschaft und der Gewerkschaften, Vertreter/-innen der Schulverwaltung, Schulen und Mitwirkungsgremien für den Schulbereich sowie Vertreter/-innen der kommunalen Ebene und der Wissenschaft. Das IRS ist mit Prof. Dr. Gabriela Christmann in der Kommission vertreten.

Die Geschäftsstelle leitet Dr. Tobias Federwisch, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsabteilung „Kommunikations- und Wissensdynamiken im Raum“. Zu den Aufgaben der Geschäftsstelle gehören unter anderem die inhaltliche und organisatorische Planung der Kommissionstätigkeit sowie eine umfassende wissenschaftliche Unterstützung der Kommission. Im Zuge dessen erarbeitet die Geschäftsstelle beispielsweise erforderliche Sachbestände und Analysen und erstellt Zwischen- und Abschlussberichte.