Qualifizierungsprojekt

Französische Offshore Campuse: Diskurse, Strategien, Geographien

Forschungsabteilung: Dynamiken von Wirtschaftsräumen

Forschungsthemen: Geteiltes Wissen - lokal und über Distanz

Projektleitung im IRS: Alice Bobée

Förderorganisation: Leibniz-Gemeinschaft

Laufzeit: 06/2018 - 06/2021

projekt-bobee
projekt-bobee

Das Dissertationsprojekt trägt dazu bei, kritisch zu hinterfragen, wie die sozialräumlichen Dynamiken globaler Hochschulmärkte etabliert, aufrechterhalten und (de)stabilisiert werden. Durch die empirische Fallstudie von französischen Offshore Campusen (Zweigstellen Hochschulen) und einen kulturökonomisch geographischen Ansatz wird in der Doktorarbeit untersucht: a) welche Diskurse und Strategien unterstützen die Entwicklung französischer Offshore Campuse, b) welche Geographien durch diese Strategien (re)produziert werden und c) für wen diese Strategien gemacht sind. Die drei Publikationen der kumulativen Dissertation befassen sich mit den Verflechtungen zwischen den Geographien französischer Offshore Campuse, globalen Assymetrien und Imaginäre, insbesondere im Hinblick auf die Geographien internationaler Studentenmobilitäten und die Reputationsgeographien der Hochschulbildung.

Die Dissertation wird von Dr. Jana Kleibert am Fachbereich Geographie der Humboldt Universität zu Berlin betreut.

Publikationen

Kleibert, J. M., Bobée, A., Rottleb, T., & Schulze, M. (2021). Transnational Education Zones: Towards an Urban Political Economy of ‘Education Cities’. Urban Studies. DOI: https://doi.org/10.1177/0042098020962418