nach Publikationstyp

Aufsatz in Fachzeitschrift
Ferry, L., & Eckersley, P. (2019). Budgeting and governing for deficit reduction in the UK public sector: Act four: risk management arrangements. Public Money and Management. DOI: 10.1080/09540962.2019.1598199
Burns, C., Eckersley, P., & Tobin, P. (2019). EU environmental policy in times of crisis. Journal of European Public Policy.
Eckersley, P., England, K., & Ferry, L. (2018). Sustainable development in cities: collaborating to improve urban climate resilience and develop the business case for adaptation. Public Money and Management, 38(5), 335-344.
Bernt, M., Colini, L., & Förste, D. (2017). Privatization, Financialization and State Restructuring in East Germany: The Case of Am Südpark. International Journal of Urban and Regional Research, 41(4), 555-571. DOI: 10.1111/1468-2427.12521
Kuhl, L. (2016). Regionale Macht-Räume im Zentralismus? Die "Eigenverantwortung" der örtlichen Organe der DDR. Deutschland Archiv.
Bernhardt, C., & Zimmermann, C. (2016). La ville industrielle en République fédérale d’Allemagne et en République démocratique allemande: Convergences et divergences. Histoire, Économie & Société, 35(2), 45-61.
Naumann, M., Moss, T., & Beveridge, R. (2016). Nutzung gereinigten Abwassers zwischen globalem Anspruch und regionalen Realitäten. Wasser und Abfall, 18(3), 55-58.
Heimann, T., & Mallick, B. (2016). Understanding Climate Adaptation Cultures in Global Context: Proposal for an Explanatory Framework. Climate, 4(4). DOI: 10.3390/cli4040059
Krämer, C., Schuler, J., Uckert, G., & Bues, A. (2016). Natur- und Klimaschutzeffekte der landwirtschaftlichen Flächennutzung und ihre Trends. Natur und Landschaft : Zeitschrift für Naturschutz und Landschaftspflege, 91(11), 501-507. DOI: 10.17433/11.2016.50153420.501-507
Den Exter, R., Lenhart, J., & Kern, K. (2015). Governing Climate Change in Dutch Cities: Anchoring Local Climate Strategies in Organisation, Policy and Practical Implementation. Local Environment, 20(9), 1062–1080. DOI: 10.1080/13549839.2014.892919
Colini, L., & Czischke, D. (2015). Tackling Socio-Spatial Segregation: Opportunities and Challenges for Cohesion Policy in 2014-2020. European Structural and Investment Funds Journal, (3), 163-172.
Geppert, A., & Colini, L. (2015). The EU Urban Agenda: Why, How and for Whom? disP: The Planning Review, 51(4), 93-96. DOI: 10.1080/02513625.2015.1134971
Hüesker, F., & Moss, T. (2015). The Politics of Multi-Scalar Action in River Basin Management: Implementing the EU Water Framework Directive (WFD). Land Use Policy, (42), 38-47. DOI: 10.1016/j.landusepol.2014.07.003
Haase, A., Rink, D., Großmann, K., Bernt, M., & Mykhnenko, V. (2014). Conceptualizing Urban Shrinkage. Environment and Planning A, 46(7), 1519-1534. DOI: 10.1068/a46269
Christmann, G., Balgar, K., & Mahlkow, N. (2014). Local Constructions of Vulnerability and Resilience in the Context of Climate Change: A Comparison of Lübeck and Rostock. Social Sciences, 3(1), 142-159. DOI: 10.3390/socsci3010142
Gänzle, S., & Kern, K. (2014). Die Ostseestrategie der Europäischen Union: Entwicklung, Stand und Perspektiven eines neuen Ansatzes in der EU-Regionalpolitik. Integration, 37(4), 345-356.
Eckersley, P., & Timm-Arnold, P. (2014). Directly-elected mayors and the austerity agenda: Lessons from the German experience. Public Money and Management, 34(5), 347-354. DOI: 10.1080/09540962.2014.945803
Beitrag in Sammelband/-werk
Hillmann, F. (2018). Économies Migrantes et Urbanité Marginale Comme Promesses de Consommation. in V. Silhouette-Dercourt, M. Möhring, & M. Poinsot (Hrsg.), La Figure du Consommateur Immigré en Europe: Regards Franco-Allemands (S. 80-106). Paris: Presses de l'Inalco. DOI: 10.4000/books.pressesinalco.3486
Bernt, M. (2017). Phased Out, Demolished and Privatized: Social Housing in an Eastgerman Shrinking City. in P. Watt, & P. Smets (Hrsg.), Social Housing and Urban Renewal: A Cross-National Perspective (S. 253-276). Oxford: Emerald Publishers.
Bernhardt, C. (2016). Auf dem Weg zu einer translokalen Gesellschaftsgeschichte städtischer öffentlicher Räume. in C. Bernhardt (Hrsg.), Städtische öffentliche Räume / Urban Public Spaces: Planungen, Aneignungen, Aufstände 1945–2015 / Planning, Appropriation, Rebellions 1945–2015 (S. 293-306). (Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung; Band 19). Stuttgart: Steiner.
Gänzle, S., & Kern, K. (2016). The European Union Strategy for the Baltic Sea Region. in A 'Macro-Regional' Europe in the Making: Theoretical Approaches and Empirical Evidence (S. 123-144). (Palgrave Studies in European Union Politics). New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1007/978-1-137-50972-7
Gänzle, S., & Kern, K. (2016). Macro-Regions, 'Macro-Regionalization' and Macro-Regional Strategies in the European Union: Towards a New Form of European Governance? in A 'Macro-Regional' Europe in the Making: Theoretical Approaches and Empirical Evidence (S. 3-22). (Palgrave Studies in European Union Politics). New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1007/978-1-137-50972-7
Werner, O. (2015). Regionale Konstellationen und Mobilisierungsstrategien im "Dritten Reich" und in der DDR. in A. Kötzing, M. Schmeitzner, J. E. Schulte, & F. Weil (Hrsg.), Vergleich als Herausforderung: Festschrift zum 65. Geburtstag von Günther Heydemann (S. 73-86). (Schriften des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung; Nr. 057). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Bernhardt, C. (2015). Die sozialistische Stadt zwischen Herrschaft, Partizipation und Aneignung. in T. Großbölting, & R. Schmidt (Hrsg.), Gedachte Stadt - Gebaute Stadt: Urbanität in der deutsch-deutschen Systemkonkurrenz 1945-1990 (S. 249-266). (Reihe A: Darstellungen; Band 94). Köln: Böhlau.
Christmann, G., Balgar, K., & Mahlkow, N. (2015). Zur sozialwissenschaftlichen Konzeption von Vulnerabilität und Resilienz: Konzeptionelle Überlegungen und empirische Betrachtungen am Beispiel von Städten. in M. Endreß, & A. Maurer (Hrsg.), Resilienz im Sozialen: Theoretische und empirische Analysen (S. 123-149). Wiesbaden: Springer VS.
Bernhardt, C., & Engler, H. (2014). Eisenach - sozialistische Autostadt mit gebremster Entwicklung. in M. Heßler, & G. Riederer (Hrsg.), Autostädte im 20. Jahrhundert: Wachstums- und Schrumpfungsprozesse in globaler Perspektive (S. 109-126). (Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung; Nr. 16). Stuttgart: Steiner.
Monografie
Eckersley, P. (2018). Power and Capacity in Urban Climate Governance: Germany and England Compared. Peter Lang.
Bernhardt, C. (2016). Im Spiegel des Wassers: Eine transnationale Umweltgeschichte des Oberrheins (1800 - 2000). (Umwelthistorische Forschungen; Band 5). Köln: Böhlau.
Hillmann, F. (2016). Migration: Eine Einführung aus sozialgeographischer Perspektive. (Sozialgeographie kompakt; Band 4). Stuttgart: Steiner.
Heimann, T. (2016). Klimakulturen und Raum: Umgangsweisen mit Klimawandel an europäischen Küsten. (Wissen, Kommunikation und Gesellschaft). Wiesbaden: Springer VS. DOI: 10.1007/978-3-658-15595-7
Engler, H. (2014). Wilfried Stallknecht und das industrielle Bauen: Ein Architektenleben in der DDR. Berlin: Lukas.
Sammelband/-werk
Gänzle, S., & Kern, K. (Hrsg.) (2016). A 'Macro-Regional' Europe in the Making: Theoretical Approaches and Empirical Evidence. (Palgrave Studies in European Union Politics). New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1007/978-1-137-50972-7
Gilek, M., & Kern, K. (Hrsg.) (2015). Governing Europe's Marine Environment: Europeanization of Regional Seas or Regionalization of EU Policies? (Corbett Centre for Maritime Policy Studies Series). Ashgate.

nach Erscheinungsjahr

2019
Burns, C., Eckersley, P., & Tobin, P. (2019). EU environmental policy in times of crisis. Journal of European Public Policy.
Ferry, L., & Eckersley, P. (2019). Budgeting and governing for deficit reduction in the UK public sector: Act four: risk management arrangements. Public Money and Management. DOI: 10.1080/09540962.2019.1598199
2018
Eckersley, P. (2018). Power and Capacity in Urban Climate Governance: Germany and England Compared. Peter Lang.
Eckersley, P., England, K., & Ferry, L. (2018). Sustainable development in cities: collaborating to improve urban climate resilience and develop the business case for adaptation. Public Money and Management, 38(5), 335-344.
Hillmann, F. (2018). Économies Migrantes et Urbanité Marginale Comme Promesses de Consommation. in V. Silhouette-Dercourt, M. Möhring, & M. Poinsot (Hrsg.), La Figure du Consommateur Immigré en Europe: Regards Franco-Allemands (S. 80-106). Paris: Presses de l'Inalco. DOI: 10.4000/books.pressesinalco.3486
2017
Bernt, M. (2017). Phased Out, Demolished and Privatized: Social Housing in an Eastgerman Shrinking City. in P. Watt, & P. Smets (Hrsg.), Social Housing and Urban Renewal: A Cross-National Perspective (S. 253-276). Oxford: Emerald Publishers.
Bernt, M., Colini, L., & Förste, D. (2017). Privatization, Financialization and State Restructuring in East Germany: The Case of Am Südpark. International Journal of Urban and Regional Research, 41(4), 555-571. DOI: 10.1111/1468-2427.12521
2016
Gänzle, S., & Kern, K. (2016). Macro-Regions, 'Macro-Regionalization' and Macro-Regional Strategies in the European Union: Towards a New Form of European Governance? in A 'Macro-Regional' Europe in the Making: Theoretical Approaches and Empirical Evidence (S. 3-22). (Palgrave Studies in European Union Politics). New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1007/978-1-137-50972-7
Gänzle, S., & Kern, K. (2016). The European Union Strategy for the Baltic Sea Region. in A 'Macro-Regional' Europe in the Making: Theoretical Approaches and Empirical Evidence (S. 123-144). (Palgrave Studies in European Union Politics). New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1007/978-1-137-50972-7
Gänzle, S., & Kern, K. (Hrsg.) (2016). A 'Macro-Regional' Europe in the Making: Theoretical Approaches and Empirical Evidence. (Palgrave Studies in European Union Politics). New York: Palgrave Macmillan. DOI: 10.1007/978-1-137-50972-7
Krämer, C., Schuler, J., Uckert, G., & Bues, A. (2016). Natur- und Klimaschutzeffekte der landwirtschaftlichen Flächennutzung und ihre Trends. Natur und Landschaft : Zeitschrift für Naturschutz und Landschaftspflege, 91(11), 501-507. DOI: 10.17433/11.2016.50153420.501-507
Bernhardt, C. (2016). Auf dem Weg zu einer translokalen Gesellschaftsgeschichte städtischer öffentlicher Räume. in C. Bernhardt (Hrsg.), Städtische öffentliche Räume / Urban Public Spaces: Planungen, Aneignungen, Aufstände 1945–2015 / Planning, Appropriation, Rebellions 1945–2015 (S. 293-306). (Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung; Band 19). Stuttgart: Steiner.
Heimann, T. (2016). Klimakulturen und Raum: Umgangsweisen mit Klimawandel an europäischen Küsten. (Wissen, Kommunikation und Gesellschaft). Wiesbaden: Springer VS. DOI: 10.1007/978-3-658-15595-7
Heimann, T., & Mallick, B. (2016). Understanding Climate Adaptation Cultures in Global Context: Proposal for an Explanatory Framework. Climate, 4(4). DOI: 10.3390/cli4040059
Hillmann, F. (2016). Migration: Eine Einführung aus sozialgeographischer Perspektive. (Sozialgeographie kompakt; Band 4). Stuttgart: Steiner.
Naumann, M., Moss, T., & Beveridge, R. (2016). Nutzung gereinigten Abwassers zwischen globalem Anspruch und regionalen Realitäten. Wasser und Abfall, 18(3), 55-58.
Bernhardt, C. (2016). Im Spiegel des Wassers: Eine transnationale Umweltgeschichte des Oberrheins (1800 - 2000). (Umwelthistorische Forschungen; Band 5). Köln: Böhlau.
Bernhardt, C., & Zimmermann, C. (2016). La ville industrielle en République fédérale d’Allemagne et en République démocratique allemande: Convergences et divergences. Histoire, Économie & Société, 35(2), 45-61.
Kuhl, L. (2016). Regionale Macht-Räume im Zentralismus? Die "Eigenverantwortung" der örtlichen Organe der DDR. Deutschland Archiv.
2015
Hüesker, F., & Moss, T. (2015). The Politics of Multi-Scalar Action in River Basin Management: Implementing the EU Water Framework Directive (WFD). Land Use Policy, (42), 38-47. DOI: 10.1016/j.landusepol.2014.07.003
Christmann, G., Balgar, K., & Mahlkow, N. (2015). Zur sozialwissenschaftlichen Konzeption von Vulnerabilität und Resilienz: Konzeptionelle Überlegungen und empirische Betrachtungen am Beispiel von Städten. in M. Endreß, & A. Maurer (Hrsg.), Resilienz im Sozialen: Theoretische und empirische Analysen (S. 123-149). Wiesbaden: Springer VS.
Geppert, A., & Colini, L. (2015). The EU Urban Agenda: Why, How and for Whom? disP: The Planning Review, 51(4), 93-96. DOI: 10.1080/02513625.2015.1134971
Bernhardt, C. (2015). Die sozialistische Stadt zwischen Herrschaft, Partizipation und Aneignung. in T. Großbölting, & R. Schmidt (Hrsg.), Gedachte Stadt - Gebaute Stadt: Urbanität in der deutsch-deutschen Systemkonkurrenz 1945-1990 (S. 249-266). (Reihe A: Darstellungen; Band 94). Köln: Böhlau.
Werner, O. (2015). Regionale Konstellationen und Mobilisierungsstrategien im "Dritten Reich" und in der DDR. in A. Kötzing, M. Schmeitzner, J. E. Schulte, & F. Weil (Hrsg.), Vergleich als Herausforderung: Festschrift zum 65. Geburtstag von Günther Heydemann (S. 73-86). (Schriften des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung; Nr. 057). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Gilek, M., & Kern, K. (Hrsg.) (2015). Governing Europe's Marine Environment: Europeanization of Regional Seas or Regionalization of EU Policies? (Corbett Centre for Maritime Policy Studies Series). Ashgate.
Colini, L., & Czischke, D. (2015). Tackling Socio-Spatial Segregation: Opportunities and Challenges for Cohesion Policy in 2014-2020. European Structural and Investment Funds Journal, (3), 163-172.
Den Exter, R., Lenhart, J., & Kern, K. (2015). Governing Climate Change in Dutch Cities: Anchoring Local Climate Strategies in Organisation, Policy and Practical Implementation. Local Environment, 20(9), 1062–1080. DOI: 10.1080/13549839.2014.892919
2014
Eckersley, P., & Timm-Arnold, P. (2014). Directly-elected mayors and the austerity agenda: Lessons from the German experience. Public Money and Management, 34(5), 347-354. DOI: 10.1080/09540962.2014.945803
Gänzle, S., & Kern, K. (2014). Die Ostseestrategie der Europäischen Union: Entwicklung, Stand und Perspektiven eines neuen Ansatzes in der EU-Regionalpolitik. Integration, 37(4), 345-356.
Christmann, G., Balgar, K., & Mahlkow, N. (2014). Local Constructions of Vulnerability and Resilience in the Context of Climate Change: A Comparison of Lübeck and Rostock. Social Sciences, 3(1), 142-159. DOI: 10.3390/socsci3010142
Engler, H. (2014). Wilfried Stallknecht und das industrielle Bauen: Ein Architektenleben in der DDR. Berlin: Lukas.
Bernhardt, C., & Engler, H. (2014). Eisenach - sozialistische Autostadt mit gebremster Entwicklung. in M. Heßler, & G. Riederer (Hrsg.), Autostädte im 20. Jahrhundert: Wachstums- und Schrumpfungsprozesse in globaler Perspektive (S. 109-126). (Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung; Nr. 16). Stuttgart: Steiner.
Haase, A., Rink, D., Großmann, K., Bernt, M., & Mykhnenko, V. (2014). Conceptualizing Urban Shrinkage. Environment and Planning A, 46(7), 1519-1534. DOI: 10.1068/a46269
Aktuelles
26. Mai | 2017
Verwaltung und Parteien in den Bezirken Potsdam, Frankfurt/Oder und Cottbus 1952–1960

Mit der Verwaltungsreform vom 23. Juli 1952 gab sich die erst drei Jahre zuvor gegründete DDR eine (staatliche) Verwaltungsstruktur, die bis zur Wende 1989/1990 erhalten blieb. Die faktische Abschaffung der Länder und ihre Neugliederung in 14 Bezirke stellten den tiefgreifendsten Umbau der Staatsorganisation der DDR in all den Jahren ihres Bestehens dar. Eine unter anderem von Historikern des IRS herausgegebene kommentierte Quellensammlung bietet die Gelegenheit, diesen Prozess im Detail nachzuvollziehen. mehr Info

Aktuelles
18. Juli | 2017
„Deutschland Archiv”-Schwerpunkt

Das komplexe Herrschaftssystem der DDR wurde nicht nur durch den Partei- und Staatsapparat aufrechterhalten. Auch im informellen Bereich gelang es, persistente Machtstrukturen zu etablieren. Ein Schwerpunkt der Fachzeitschrift „Deutschland Archiv“ blickt auf die räumliche Reichweite von Macht in der DDR in vielen gesellschaftlichen Bereichen. Er beleuchtet aber auch den "Eigen-Sinn" einiger lokaler Akteure: im kulturellen Bereich, in der Schule, im Alltag oder in der Kommunal- und Wohnungspolitik. Das Heft basiert auf dem DFG-Forschungsprojekt „Die DDR-Bezirke – Akteure zwischen Macht und Ohnmacht“ und dessen Abschlusskonferenz im September 2015. mehr Info

Aktuelles
18. Oktober | 2017

Die angespannten Wohnungsmärkte vieler Großstädte erschweren das Ankommen von Flüchtlingen auf dem regulären Wohnungsmarkt. Das zeigt eine vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) herausgegebene Forschungsarbeit, die sich auf Fallstudien in zehn deutschen Kommunen stützt − darunter Köln, Mainz und Hannover. Die Studie wurde unter anderem in der IRS-Forschungsabteilung „Regenerierung von Städten“ durchgeführt, in der der Zusammenhang von Migrations- und Stadtentwicklungsprozessen im Mittelpunkt der Forschungen steht. mehr Info