23. April | 2015 - 24. April | 2015

Energiekonflikte nutzen

Wege, Strategien und Organisationsformen einer lokalen Energieversorgung

Die bundesweite Energiewende ist beschlossene Sache. Doch wie diese vor Ort in den Städten und Gemeinden konkret gestaltet wird, steht bei weitem nicht fest und verläuft nicht immer reibungslos. An vielen Orten organisieren sich Bürgerinnen und Bürger aktiv gegen Elemente der Energiewende, wie z.B. den Ausbau von Windkraftanlagen. Wie man erfolgreich solche lokalen Energiekonflikte aufgreifen und überwinden kann, ist Thema dieser Konferenz.

In Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops wird erörtert, wie lokale Energiekonflikte durch neue Organisationsformen und eine Orientierung an Gemeinwohlzielen gelöst werden können. Dabei werden aktuelle Forschungsergebnisse des, durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten, Projekts „EnerLOG“ eine zentrale Rolle spielen und mögliche Antworten bieten.

Die Konferenz richtet sich an Lenker, Denker und Praktiker der lokalen Energiewende wie z.B. Vertreterinnen und Vertreter von Kommunalverwaltung und -politik, Energieversorgern sowie der Zivilgesellschaft. Neben dem neusten Stand der Forschung bietet die Konferenz den Teilnehmenden die Möglichkeit zum ausgiebigen Erfahrungsaustausch und Netzwerken untereinander.

Kontakt

Kommissarischer Abteilungsleiter

Angaben zur Veranstaltung

23. - 24. April 2017

ZukunftsAgentur BrandenburgSteinstraße 104-106, 14480 Potsdam

Veranstalter
ZukunftsAgentur Brandenburg
ICLEI – Local Governments for Sustainability

Download

Weitere Informationen