Veranstaltungen

Veranstaltungen garantieren im IRS die lebendige Vermittlung und den Austausch von Wissen.  Einerseits in der  Scientific Community,  andererseits in und zwischen den gesellschaftlichen Teil-Öffentlichkeiten von Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Gesellschaft und Medien. Kurzum: IRS-Veranstaltungen verhandeln und aktualisieren Wissen, das zwischen sozialer und raumbezogener Grundlagenforschung sowie gesellschaftlicher Praxis prozessiert.  Sei es in internationalen und nationalen Konferenzen und Workshops außerhalb des IRS. Sei es über interne Events wie International Lectures, IRS-Seminars oder die Brandenburger Regionalgespräche: Veranstaltungen geben das Wissen des IRS weiter – und sie geben damit stets auch Impulse und Neujustierungen für Forschende im Feld der raumbezogenen Sozialforschung.

Kommende Veranstaltungen

IRS Seminar
29. Mai | 2017

This talk aims to open up new perspectives on the politics of urban redevelopment in Dutch and German cities during the 1960s and early 1970s. More specifically, it examines the post-war expansion of Bredero, a Dutch private developer that forged public-private partnerships with the city councils of Utrecht and Hannover to get local urban renewal agendas of the ground. Within the period covered by this paper, the political consensus was that the post-war economy, which was dominated by rising car ownership, business and consumerism, had to find its place and thrive in central urban areas. Developers such as Bredero were thought to dispose over the expertise and financial means to swiftly execute redevelopment schemes. This contribution investigates how and why local administrators and private developers decided to work together in the first place, and how the expertise and financial means of Bredero in particular were translated into the development and construction of Utrecht’s Hoog Catharijne and Hannover’s Raschplatz schemes. mehr Info

Regionalgespräch
07. Juni | 2017
Akteure, Bedingungen und Erfahrungen aus der Sicht von Forschung und Praxis

Ländlich geprägte Räume, insbesondere in sogenannten „strukturschwachen Gebieten“, sehen sich vor große Herausforderungen gestellt. Für Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Kultur sind innovative Akteure angesichts struktureller Entwicklungsdefizite wichtige Partner geworden und man setzt große Hoffnungen in sie. Im Rahmen des 43. Brandenburger Regionalgesprächs diskutieren Vertreterinnen aus Forschung und Praxis, wie kreative Akteure in Dörfern und Gemeinden Innovationen anstoßen, was fördernde und hinderliche Faktoren dafür sind, wie solche Projekte verlaufen und welche Dynamiken sie entfalten. mehr Info

Konferenz
23. Juni | 2017

Open Creative Labs – das sind zum Beispiel „Coworking Spaces“, „Fab Labs“ oder „Maker Spaces“ – öffnen seit einigen Jahren weltweit ihre Türen für kreative Zusammenarbeit und werben mit Offenheit, dem Teilen von Wissen und dem Zugang zu Ressourcen und Technologien. Das vom BMBF geförderte Projekte „Open Creative Labs in Deutschland. Typologisierung, Verbreitung, Entwicklungsbedingungen und politische Gestaltung“ fragt nach dem partizipativen Potential dieser Orte und ihrer Bedeutung für nutzergetriebene Innovationsprozesse. mehr Info

Vergangene Veranstaltungen

nach Veranstaltungsdatum

2016

2013

nach Veranstaltungstyp

Konferenzen

Werkstattgespräche

Leiter Wissenschaftsmanagement und ‑kommunikation
Wissenstransfer & Veranstaltungen

Save The Date

  • Science2Power - „Welche Forschung benötigen wir für die Energiewende?“
    Konferenz und Leibniz-Open-Air-Salon
    8.-9. September 2017, Berlin
  • Abschlusskonferenz des Projekts "Geographien der Dissoziation"
    27. Oktober 2017, Berlin

Zu diesen IRS-Veranstaltungen erhalten Sie in Kürze weitere Informationen.