04. November | 2020

Audit durchgeführt

Am 15. Oktober 2020 führte der Wissenschaftliche Beirat des IRS unter der Leitung seines Vorsitzenden Prof. Dr. Hubert Heinelt turnusgemäß ein Audit durch. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Auditierung per Videokonferenz organisiert werden. Das Audit dient dazu, die Fortschritte des Instituts bei der Umsetzung seiner Leistungs- und Weiterentwicklungsziele seit seiner letzten Evaluierung 2017 zu überprüfen und eine Vergewisserung darüber zu erhalten, wo das IRS derzeit steht.

Die Auditierung erfolgte entlang der Leitlinien, die für externe Evaluierungen von Leibniz-Instituten vorgeschrieben sind. Das IRS legte dazu eine Reihe von schriftlichen Berichten vor und ergänzte diese mit mündlichen Präsentationen. Der Wissenschaftliche Beirat beschäftigte sich mit dem Gesamtkonzept des IRS, der strategischen Arbeitsplanung für die kommenden Jahre sowie den zentralen Leistungsparametern des Instituts bei Publikationen, eingeworbenen Drittmitteln und im Wissenstransfer für die Jahre 2017 bis 2019. Ferner standen strukturelle Zielsetzungen im Fokus, etwa das Konzept zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses oder die Fortschritte in der internationalen Vernetzung. Auch die fünf Forschungsabteilungen erhielten Gelegenheit, die Ergebnisse ihrer Forschungen darzustellen und ihre Planungen für die künftigen Entwicklungen ihrer Forschungsfelder zu erläutern. „In seinem Abschlussbericht sieht der Wissenschaftliche Beirat das IRS auf einem guten Weg zu einer erfolgreichen Evaluierung, die im Jahr 2024 vorgesehen ist. Er gibt uns aber auch wertvolle Hinweise, worauf wir in den kommenden Jahren bei der Weiterentwicklung des Instituts besonderes Augenmerk richten sollen. Besonders wichtig ist für uns die im Bericht zum Ausdruck gebrachte Unterstützung des Beirats für den im Sommer 2019 angestoßenen Strategieprozess zur Neuorganisation der Forschung“ sagt IRS-Direktor Oliver Ibert. Das IRS dankt dem Wissenschaftlichen Beirat für die große Sorgfalt und Umsicht, mit dem er die Auditierung durchgeführt hat.

Kontakt

Forschungsabteilungen
Bereich Direktorat