12. Oktober | 2020

IRS-Stadtforscherin Laura Calbet auf Professur an Universität Stuttgart berufen

Laura Calbet i Elias ist mit Wirkung zum 1. Oktober 2020 als W3-Professorin an das Städtebau-Institut der Universität Stuttgart berufen worden. Sie übernimmt dort die Leitung des Fachgebiets „Theorien und Methoden der Stadtplanung“ und verantwortet ab dem Wintersemester 2020/21 den Studienschwerpunkt Stadtplanung in der Lehre mit.

Am IRS war Calbet seit 2017 in der Abteilung „Regenerierung von Städten“ tätig. Sie war zudem Gastprofessorin für Planungstheorie an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. 2018 vertrat sie die Professur Stadt- und Regionalplanung an der Technischen Universität Dortmund. Schwerpunkt ihrer Forschung ist der planungs- und stadtpolitische Umgang mit gesellschaftlichen Prozessen wie Migration und Polarisierung der Wohnraumversorgung. Darüber hinaus untersucht sie den Begriff „Gemeinwohl“ in der Planungstheorie und -praxis.

Laura Calbet studierte Architektur an der Universitat Politècnica de Catalunya (UPC, Barcelona) und an der Universität der Künste (UdK, Berlin) und absolvierte das ein Studium der Stadt- und Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin (TU Berlin, 2009). Ihre Dissertation zum Thema „Spekulative Stadtproduktion. Finanzialisierung des Wohnungsneubaus im innerstädtischen Berlin“ schloss sie 2017 an der TU Berlin mit summa cum laude ab. Darin untersuchte Calbet den Einfluss von Finanzialisierungstendenzen in der Tätigkeit von Developern bei Neubauprojekten. Die Arbeit wurde mit dem Studienpreis Wohnungspolitik 2019 ausgezeichnet.

 

Zum Weiterlesen

25. Juni | 2019 | Aktuelles

Was passiert mit dem Wohnungsbau, wenn Finanzinvestoren sich immer stärker für Wohnimmobilien interessieren? Diese Frage untersuchte Laura Calbet Elias, die aktuell am IRS ihre Habilitation vorantreibt, in ihrem Promotionsprojekt. Sie beließ es nicht beim Zusammentragen statistischer Befunde, sondern nahm detailliert in den Blick, wie die Rolle und Arbeitsweise von Bauherren sich gewandelt hat. Dafür wurde sie jetzt mit dem zweiten Preis beim Studienpreis Wohnungspolitik des Deutschen Mieterbundes ausgezeichnet. mehr Info