10. März | 2021

IRS-Energiewendeforschung auf der internationalen Konferenz „Energy Futures“

Der Leibniz-Forschungsverbund „Energiewende“ bündelt die Expertise von 20 Leibniz-Instituten im Feld der Energieforschung. Unter dem Titel „Energy Futures - Emerging Pathways in an Uncertain World!“ fand vom 22. bis 26. Februar 2021 die Abschlusskonferenz des Verbundes statt. Aufgrund der Pandemie war die ursprünglich für Mai 2020 geplante Veranstaltung bereits einmal um ein Jahr verschoben worden. Nun wurde sie als reine Online-Konferenz abgehalten. Sie fand ein breites internationales Publikum mit rund 500 Teilnehmenden und konnte namhafte Keynote Speakers, wie Benjamin Sovacool (University of Sussex) und Sheila Jasanoff (Harvard University) gewinnen, die das Feld der sozialwissenschaftlichen Energie- und Klimaforschung maßgeblich prägen.

Insgesamt wurden vier Panels von aktuellen oder ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Forschungsabteilung „Institutionenwandel und regionale Gemeinschaftsgüter“ des IRS organisiert. Ludger Gailing, bis zu seiner Berufung auf den Lehrstuhl für Regionalplanung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg im September 2020 kommissarischer Abteilungsleiter, saß einer theoriegeleiteten Session unter dem Titel „Conceptualizing the Future in Energy Transitions – Sociotechnical Imaginaries, Path Creations, Assembling the Future“, vor. Timmo Krüger, bis November 2020 ebenfalls Mitarbeiter der Abteilung, organisierte eine Sitzung zum Thema „Conflicts over Energy Futures and Common-Sense Imaginations of the Good Life“, die stark auf Antonio Gramscis Begriff des Alltagsverstandes abstellte. In ihrer gemeinsamen Session „Whose Future is it Anyway? Struggles for Just Energy Futures“ fragten Eva Eichenauer (IRS) und Timmo Krüger (BTU Cottbus-Senftenberg), danach, von wessen Zukunft eigentlich die Rede sei und lenkten den Blick auf die produktiven Kräfte sozialer Konflikte in Transformationsprozessen. Kristine Kern und Wolfgang Haupt fokussierten in ihrer Session „The Role, Significance and Potential of Local Governments in Governing Climate and Clean Energy Futures” die Rolle kommunaler Akteure in der Gestaltung klimaneutraler Zukünfte.

Neben der Organisation der vier Panels mit insgesamt rund 30 internationalen Beiträgen wurde die Konferenz von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung „Institutionenwandel und regionale Gemeinschaftsgüter“ auch maßgeblich mitkonzipiert. Die gesamte Konferenz ist im Youtube-Kanal des Forschungsverbundes dokumentiert.

 

Konferenz
Photo: Biel Morro/Unsplash
22. Februar | 2021 - 26. Februar | 2021

After six years of interdisciplinary exchange and joint research on clean energy transitions, we want to use this opportunity to reflect on the future. Where are clean energy transitions heading? And how can we grasp energy futures as researchers? mehr Info

Leibniz-Forschungsverbund Energiewende

Kontakte BTU Cottbus-Senftenberg